Reihenhaussuche - ich glaube ich pack es endlich an // Silopo

Hallo Ihr Lieben,

nachdem sich die letzten 6 Monate keiner von uns aufraffen konnte, haben mein Mann jetzt beschlossen, mit der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen alias bezahlbares Reihenhaus/Wohnung mit Garten im Westen Hamburgs zu beginnen.

Ich freu mich zwar nicht auf unverschämte Vermieter, Besichtigungstermine mit 50 Interessenten die alle wie die Hunde nach dem Objekt sabbern, abfällige Kommentare über die Kinder, prüfende Blicke auf die Verdienstbescheinigungen und nicht zuletzt miese Buden, die nicht die Hälte des Geldes wert sind #augen

Aber was solls, irgendwann müssen wir mal raus hier aus unseren 3 Zimmern mit winzigem Balkon...

Ihr könnt ja mal die Daumen drücken, dass wir was finden, wo wir nicht das halbe Familiengehalt reinstecken müssen was trotzdem halbwegs ordentlich und im Idealfall in der Nähe der S-/U-Bahn ist.

Sorry fürs Silopo - ich denke, wenn ich es hier schwarz auf weiß hinschreibe packe ich es endlich mal wirklich an statt nur zu denken "wir müssten mal endlich"....

Mein erster halbherziger Anruf bei unserem Immohai ergab übrigens "Mit Garten? Naja, müssen Sie wissen, wie viele Kriterien Sie angeben. Wir haben hier 38.000 Interessenten, die was suchen..." #augen DANKE fürs Gespräch :-)

LG, Nele

Hallo Nele!

Toi toi toi!
Probier es ruhig auch mit Internetportale wie z.B. immowelt.de oder meineStadt-Kleinanzeigen.de...bevor du dich an einen Makler wendest.

LG,
Loli

(jetzt guck ich mal, wie die Preise in Hamburg sind#zitter)

#danke

Im Osten und im Süden gehts - aber im Westen ists teuer, wo wir aber berufsbedingt wohnen, weil ich nach Westen rauspendeln muss.
4 Zimmer/ 100 qm ca. 800 - ca. 1200 Euro kalt je nach Ausstattung.

Makler und Courtage will ich auch vermeiden, unser Immohai ist die städtische Whggesellschaft... da hab ich es zuerst versucht. Gerade war unser Hauswart da und dem hab ich jetzt zumindest einen Geheimtipp für ein frei werdendes RH aus dem Kreuz geleiert. Eigentlich ists zu klein, aber wir schauen es uns mal an.

Oh je, viel Glück.

Bekannte von uns haben ein erschwingliches Objekt (und dabei verdienen beide wirklich gut) erst nach einiger Zeit und bissl außerhalb gefunden.

Ich komme gerade nicht auf den Bezirksnamen, aber wenn ich in die Einkaufsmeile von Hamburg möchte, bin ich mit der (Eisen-) Bahn fast so schnell wie sie mit Bus und Bahn--und ich wohne in einer anderen Stadt ;-)



Also #klee-- und niemals aufgeben!

Lg, Jette


Ach mieten wollt ihr, hab ich wohl mißverstanden. Ich fürchte etwas zur Miete zu finden ist fast schwerer als zum Kauf. Jedenfalls ist das bei uns so:-(.

Loli

Ja, wir überlegen immer mal wieder mit Kauf. Aber unsere Jobsituation ist noch offen, evtl. wollen wir nochmal ins Ausland, ich will vll reduzieren, wir beide überlegen zu wechseln und und und ... da ists im Moment nicht so dolle mit Eigenheim.

Falls es Dich interessiert: Ein älteres EFH mit 4 Zimmern kostet bei uns in der Gegend ab 250.000 Euro, eher so 300.000 bis 350.000 Euro.

Grundstück 400 qm ca. 150.000 Euro.

Glück kann ich gebrauchen... es gibt einfach zu wenig Wohnraum hier.

Welche Ecke sucht Ihr denn?

So ganz genau will ich es nicht öffentlich schreiben ... hast ne PN :-)

Ooops, in unserer Gegend bekommt man schicke Häuschen mit einigermaßen Grundstück (also solche, bei denen dir kein Nachbar auf den Küchentisch spuckt) schon um 200.000...klar nach oben gibt es auch hier keinerlei Grenzen#augen. Aber etwas zur Miete zu finden ist auch hier ziemlich schwer und meist unglaublich kostspielig.

Also da wir zwar nicht schlecht verdienen, aber eben auch zwei Kinder und noch andere Wünsche außer Miete/Abtrag zahlen haben, werden wir in Hamburg NIE ein Grundstück haben, wo einem keiner auf den Küchentisch spuckt :-)

Ist aber auch ok. Mir reicht ein kleiner Garten oder sogar eine größere Terrasse ... Hauptsache, die Kinder können mal an die frische Luft und man kann mal draußen sitzen im Sommer.
Wenn ich ein fettes Grundstück haben will, könnte ich ja rausziehen... Mein Schwager hat einen Neubau mit 800 qm Grundstück und das für 120.000 Euro oder so. Aber DA will ich nicht tot überm Zaun hängen #zitter

#pro#klee

#winke

Hi Nele,

also für das Geld im Monat könnt ihr schon kaufen.

Klar, ein Mietobjekt wird man schneller wieder los, dennoch ist aktuell ein Verkäufermarkt in HH vorhanden. Bedeutet, mit etwas Engagement, guten Bildern und ausführlicher Beschreibung werdet ihr das Objekt auch schnell wieder los, wenn ihr es gekauft habt.

Wir haben vor 2 Jahren gekauft und im Zuge der Besichtigungen festgestellt: Die meisten Wohnungen werden wieder nach 4-5 Jahren verkauft und das auch ratzfatz. Solange du das Eigentum halbwegs pflegst, wirst du es in HH und Umgebung wieder schnell verkauft bekommen.

Viel Glück, wir sind letztendlich außerhalb HHs fündig geworden.


Gruß
Beate

Tja nele,
schön wäre es, wir suchen nach "deinen" Kriterien hier im Südosten.

Gleiche Preise wie bei dir, außer es geht nach Veddel oder Wilhelmsburg, wo ich im Leben nicht hinziehen würde ;-)

Naja, wir reihen uns dann mal in die "38.000" ein, die auch eine 4Zi. Wohnung oder Reihenhaus bezahlbar in keinem "Asiviertel" suchen.

Gruß
Demy

"also für das Geld im Monat könnt ihr schon kaufen."

Das bezweifle ich, da es auch schon meine Idee war.
Das kaufen ist noch wesentlich teuer als mieten.
Beim mieten bekommt man noch unverkäufliche Genossenschaftswohnungen, das hält die mieten gerade noch so in Relation, obwohl sie auch schon explodiert sind.

Die Kaufpreise für Eigentum in HH wo man auch gerne wohnen möchte kannst du voll und ganz knicken.

Hier wurden gerade Reihenhaus "Wohnklos" gebaut. 234.000€ das günstigste mit 104m² 4 Zimmer kein Keller und nicht einmal Tageslichtbad wenn man kein Reiheneckhaus hat.
269.000€ kostet das größte 4Zi. 118m²
Nach Besichtigung unsererseits völlig inakzeptable Preise.

Wenn man nicht gerade 50% Eigenkapital hat, lohnt sich der Kauf auf keinen Fall, da die Immopreise genauso Utopie Fantasiepreise wie in München sind.
Viele vergessen da gerne die Zinsen beim Kauf, sowie die sehr hohe Vorfälligkeitsentschädigung beim verkaufen und ablösen der Kreditsumme.
Falls man es in 3 oder 4 Jahren verkaufen möchte wie du schreibst ;-)

Gruß
Demy

Die PN ist nicht angekommen

Hi,

je nachdem wieviel EK die Käufer mitbringen, mit 1200 Euro Kreditkosten (was der Kaltmiete entspricht) ließe sich schon eine vernünftige Summe finanzieren.

Aber und da geb ich dir recht, dafür bekommt man Wohnklos!
Ich frage mich immer wieder, was die Leute antreibt in solchen Futzelbuden zu wohnen. Die Schnitte von Reihenhäusern sind echt gruselig und die Preise dafür unverschämt.

Wie gesagt, wir haben lange gesucht und sind letztendlich außerhalb erst fündig geworden. Müssen dafür auf eine gute Verkehrsanbindung verzichten.

Gruß
Beate

http://www.immobilienscout24.de/expose/61713687?is24EC=IS24&style=is24&navigationbarurl=/Suche/S-20/Haus-Miete/Hamburg/Hamburg/Bahrenfeld_Eidelstedt_Iserbrook_Nienstedten_Osdorf_Othmarschen_Ottensen_Rissen_Suelldorf


Da müsstet Ihr Genossenschaftsanteile zahlen, die aber nicht verloren sind

"Wie gesagt, wir haben lange gesucht und sind letztendlich außerhalb erst fündig geworden. Müssen dafür auf eine gute Verkehrsanbindung verzichten."

Da sind die Mieten auch wieder günstig, die kann man nicht mit HH Stadt vergleichen.
Da will ich ja nicht hin ;-)

Gruß
Demy

Na dann viel Glück.

Wir suchen schon seit Jahren nach einem Haus (nicht in HH), das unseren Ansprüchen genügt und sich trotzdem auch noch bezahlen lässt. Wir wohnen zwar ganz toll (super Lage, viel Platz), aber nur in einem gemieteten Haus. Und irgendwann wollen wir schon Eigentum haben. Aber das muss sich im Zweifelsfall auch wieder gut verkaufen lassen, da sich die berufliche Situation bei uns (bzw. bei meinem Mann) auch immer mal ändern kann.


Also wir wohnen eher im Norden Hamburg in einem Reihenhaus mit Wintergarten und Garten und ziehen gehn ende Februar aus.
Bei evt Interesse PN schreiben
Lg biene

Die Mieten nicht wirklich, aber die Kaufpreise ;-)

Wir sind in einer ähnlichen Situation ... wohnen noch in einer 3-Z.-Wohnung, weil wir einfach nicht das Richtige finden.

Auch die Preise sind hier die gleichen. Da ist es wirklich die Frage, ob wir nicht doch bald etwas kaufen. Und dafür in einen Vorort ziehen...

Jedenfalls wünsche ich euch viel Erfolg bei der Suche! #klee

LG Astrid

Die hatte ich gesehen - hübsch, aber ganz schön teuer...

Wilhelmsburg soll ja schwer im Kommen sein und in einiger Zeit das IN-Quartier werden #kratz Na, man darf gespannt sein, aber die reine Ankündigung wär mir auch zu heikel...

Ich dachte immer, der Osten (Wandsbek, Rahlstedt) ist billiger...

Wir hätten gern nach Möglichkeit nicht mehr als 1000 Euro warm und nicht weniger als 85 qm unterste Schmerzgrenze.
Ich habe jetzt unseren Vertretungshauswart solange belästigt, bis er mir einen nicht veröffentlichten Besichtigungstermin für ein RH rausgesucht hat. Mal schauen, ob das was wird. Wäre ja ein früher Treffer, ich glaube noch nicht dran.