WAS wird aus unserer Kleinstadt??

    • (1) 11.10.11 - 23:02

      Klar, die Berliner werden sich grad denken, ich hab Sorgen...ihr seit den Müll ja aber auch gewohnt....
      wir sind eine kleine 16000 Einwohner Stadt, es gab niemals ernsthafte Vorkommnisse, klar, ne Schlägerei vor der hießigen Disko, aber das wars dann auch.....aber in den letzten Wochenenden häufen sich Vorfälle, die einem schon bisschen Angst machen...

      Vor 2,5Wochen, hat ein Pädophiler eine 7jährige aus ihrem Garten entführt, die Kleine konnte gott sei dank flüchten, aber der Typ ist natürlich weg, Phantombild gibt es keines, da nur die Kleine ihn gesehen hat (klar ist hier wichtig, dass sie abhauen konnte), die zwei Damen, zu denen sie geflüchtet ist, haben sich halt auch sehr um die Kleine gekümmert - alles menschlich.
      Vor 1,5 Wochen wird ein Uhrenladen überfallen - Diebesgut 2000 und es wird eine Frau mit ner Pistole bedroht - Beute 200 - zwei unterschiedliche Fälle. Letztes Wochenende kam dann auch mal unsere Feuerwehr zum Einsatz - ein Auto, ein Dachstuhl und eine Bauplane standen in Brand. Klar es könnte alles schlimmer sein, aber so wirklich sicher fühlen wir uns nicht mehr...

      Wir werden natürlich nicht wegziehen, aber trotzallem sei mir dir Frage gegönnt, wie würdet ihr euch fühlen? Welche Vorsichtsmaßnahmen würdet ihr treffen?

      Wir sind soweit, dass unsere Mädels nicht mehr allein in die Schule laufen (aber wielange zieht man das durch? ER wird sicher nicht gefunden), das Auto könnne wir nicht schützen, wir parken auf der Straße, haben keine Garage, hätte ich eine, würde ich sie JETZT nutzen. Allgemein gehen wir grad eher noch nachmittag einkaufen, solange es nicht dunkel ist, aebr das wird sich auch nicht immer umsetzen lassen, denn bald wird die Uhr umgestellt.

      LG Anita

      • >>>Klar, die Berliner werden sich grad denken, ich hab Sorgen...ihr seit den Müll ja aber auch gewohnt.... <<<

        *hüstel* Ich lebe in einer Kleinstadt, die noch ein ganzes Eck kleiner ist als deine und mir kommt das mehr als harmlos vor, was du da beschreibst. Noch weniger Kriminalität bekommst du vielleicht in einem abgelegenen Bergdorf in den Alpen. Obwohl... da würdest du dann vielleicht Angst bekommen angesichts der interfamiliären Übergriffe...

        Nur mal so am Rande: Die mit Abstand meisten Fälle von Kindesmißbrauch und Kindesmißhandlung finden innerhalb von Familien und im engsten Bekanntenkreis statt. Und zwar unabhängig von der Wohnlage.

        Bring deinen Mädels bei, dass sie auf der Hut sein sollen, und dass auch ihr nicht in einer restlos heilen Welt lebt - und lass dich nicht so massenmedienmäßig-sensationssuchend beeinflussen.

        Ich frage mich btw tatsächlich gerade, wieso du dich bspw. durch den Brand einer Bauplane verunsichert fühlen könntest? #gruebel Du lebst doch nicht in Disneyland?!?

        • Nein, ich wohne tatsächlich nicht in Disneyland, aber hier ging es nie über Autoklau hinaus....jaaa, das waren wir gewohnt, wohnen an der Grenze zu PL und CZ....es brante aber nicht nur eine Bauplane, es brannten auch Autos und und auch ein Dachstuhl....mag sein, dass ich diese hohe Kriminalität nicht gewohnt bin, tut mir echt leid...vielleicht fühlen wir uns deshalb grad unwohl, vllt schaut das anders aus, wenn wir uns an die neue Kriminalität gewöhnt haben....
          Im übrigen finde ich auch den Brand der Bauplane nicht fein, da es laut Polizei ein Serientäter ist, da macht sich keine Freude breit...

          • Deine Gedanken könnten meine sein.

            Nicht dass ich Angst hätte, aber es wird alles immer "roher". Da werden Leute wegen 20 Euro auf der Straße zusammengeschlagen.

            Und die Polizei baut munter Stellen ab, ganze Posten verschwinden. Wenn nachts vorm Kaufland stundenlang rumgegröhlt wird, lässt sich keiner von denen blicken, aber mit dem Auto wird man alle 3 Tage angehalten.

          • >>die grenzbewohner singen da ganz andere lieder... da werden des nachts die dachrinnen vom dach geklaut, die neu verlegten kabel nachts geklaut, es wird in häuser eingebrochen... noch und nöcher.... bei einem bereits das 17!!! mal.<<
            Sicher ist das nicht schön, aber ich lasse mir lieber die Dachrinne klauen, als mich für ein paar Euro mit einer Pistole oder einem Messer bedrohen zu lassen.

            Mit der Politik in der CZ habe ich mich ehrlich gesagt noch nie beschäftigt, man hat ja mit unserer genug zu tun....von daher würde ich mich freuen, wenn du mir das >>die tschechen wissen genau, wer ihnen schadet (die "Cikáni")<< genauer erklären könntest (gerne auch per PN).

            LG Anita

    Hallo,

    ich wohne in einem 1000-Einwohner-Dorf, da passiert nichts, wirklich gar nichts. Also so rein gar nichts. Tatsächlich überhaupt nichts.

    Wenn dir das so gefällt bzw. dich die andere, auch noch sehr harmlose Variante, verunsichert, solltest du vielleicht umziehen #gaehn

Hi,

also - wir wohnen in einem Eifeldorf mit 1324 Einwohnern. die Nachbar dörfer sind nicht wesentlich größer (oftmals nur 3-5 Häuser + Straße). Der nächst größere Ort (ca. 8000 Einwohner) ist ca. 15km entfernt.

Im Januar wurde bei uns versucht einen Jungen zu entführen - keine 100m von Zuhause entfernt (hat sich auch gewehrt und entkam) auf dem Heimweg von der Schule. Das war wohl auch nicht das erste Mal. Derjenige wurde leider nicht gefasst, obwohl er es auch in den Nachbardörfern versucht hat.

- Dorfprügeleien gibt es immer mal wieder
- Im Frühjahr wurde eine Scheune angesteckt
- vor 2 Wochen hat sich jemand erhängt

Also, nur weil Dorf und evtl. "tote" Gegend heisst das nicht, dass nix passiert...

Gruß
Kim

Ist schon beängstigend, ich höre hier nicht ganz soo viel (160000 EW) aber ab und zu mal was übles aber eher selten.
Aber meine Eltern wohnen in einem kleinem Dorf voll auf einem Land und da passieren auch grusselige Sachen. (Schwangere wurde erstochen, Leute sind im Haus wg. Gas erstickt, sehr sehr beängstigende Nachbarn, die unnachweisbar (aber man weiß es halt) den Hund meiner Eltern vergiftet haben...

Hallo!
In Z. gibt es wohl mehr als Autoklau...ich erinnere an den Mord an dem Obdachlosen, an die versuchten Kindsentführungen schon vor 2 Jahren an einer Schule...!
Und noch einige schlimme Dinge die du eigentlich nicht übersehen/hören/lesen konntest!
lg blümel

  • Ok, mit der Behauptung "schlimmer als Autoklau is nicht", habe ich es mir wohl etwas *schön* geredet, aber ich komme nicht drum rum zu sagen, dass mich die Häufigkeit der Vorkommnisse der letzten Wochen trotzallem verunsichert und auch nicht nur mich, es ist schon hin und wieder Gesprächsthema unter Freunden, auf Arbeit etc.

    LG Anita

"Klar, die Berliner werden sich grad denken, ich hab Sorgen...ihr seit den Müll ja aber auch gewohnt.... "

Ich lebe in Berlin und habe nun weiß Gott nicht das Gefühl, dass ich jeden Moment erschossen, überfahren, bedroht oder sonst was werde #gruebel

Ich glaub ihr "provinzler" (nicht böse gemeint!) habt eine recht verzerrte Vorstellung von Berlin.

Man muss ja bedenken, dass hier recht wenig passiert, dafür das so viele Menschen hier leben und eben so viele Touristen hier sind :-)

Da klingt dein Nest schon unheimlicher.

Liebe Grüße

  • Herrlich, ich glaube dir sogar, denn mir ging so 10 Minuten nach dem erstellen meines Threads tatsächlich durch den Kopf, dass ich eigentlich kaum Ahnung habe, was in Berlin passiert, man hört *euch* öfter in Nachrichten, aber *ihr* seit ja auch viel mehr, aber man hört eben nur die Nachrichten, man ist nicht dabei udn denkt sich nur so *dort wöllt ich echt ni leben*, obwohl ich echt auf dieses Großstadtleben abfahre - bin öfter mal in DD unterwegs und find es dort echt klasse, mich hält hier die Arbeit und tatsächlich das Denken, dass ich in meinem *Provinznest* :P recht sicher bin :).....das lässt ja langsam erschreckend nach, was mir natürlich weiterhin nicht gefällt ;)

    LG

Top Diskussionen anzeigen