Was gebt Ihr Mädels so im Monat für Kleidung aus???

    • (1) 12.10.11 - 23:20

      :-D Stelle einfach mal diese Frage an alle Urbianerinnen in den Raum, da mir Weiblichem Wesen immer wieder auffällt, das meist WIR immer wieder ein nettes Stück für den, meist eigentlich schon vollen Kleiderschrank finden:-p...

      Ja ich gebe zu, gehöre auch zu denen die sich jeden Monat vor nehmen mal nix zu kaufen u den war da der tolle Pulli u die schicke Hose in herbstlich toller Farbe#schein.

      Da ich eine echter Sparfuchs bin u immer möglichst viel für wenig Talers will, ist es egal ob ich gerad mehr o weniger Geld habe.
      Zahle immer erst brav alle Rechnungen u ziehe Lebensmittel u co ab, sprich sonstiges ....

      Letzten Monat hab ich mir: 2 kurze Jeansröcke u Shorts, gesenkt noch aus dem Sommer bei Kik zu je 3.99€ u ein Kleid für 1.99€ geholt, sowie bei Estings Family eine Weste u Hose zu je 3€#verliebt

      So pauschal gesagt etwa zwischen 20-30€ geb ich da schon mal für meinen Kleiderschrank zum füttern her.

      U nein mein Kind kommt nicht zu kurz:-p (Bekommt Taschengeld seine Zeitung im monat u was er eben so braucht)

      LG#winke

        • Nein, man kann mich nicht so leicht provozieren, ich bin die Ruhe selbst, frage mich nur, wie die TE stolz darauf sein kann, diesen Billigmüll gekauft zu haben, fragt man sich denn nicht, wie es zu diesen Preisen kommt?

    Ist das nun toll oder nicht?
    Kannst Du es Dir leisten, weil Du AlGII beziehst?

    Wenn Ja: Super. Du scheinst nicht zu rauchen, trinkst auch keinen Wein am Abend.

    Ich kaufe NUR H&M. Kennst Du die Marke? Ist phänomenal...
    Lässt mir auch mal einen BH, Höschen, Shirt oder Hose im Monat kaufen.
    Designer-Krams leider nicht, aber da bin ich nicht traurig drum...

    Und WENN: JA.
    Oder aber ich kaufe geschickt ein.
    Spare bei nicht bei den Kindern, kaufe gezielt ein.

    Dich verstehe ich gerade nicht ganz.
    KIK hat eine beschissene Qualität. Mal abgesehen davon, würde ich nie was davon tragen, lieber gebraucht.

    Jeder wie, wie er meint.

    Lg
    SE

    • Ach jeeee - ist doch egal ab sie bei KIK kauft oder bei Valentino! #kratz

      Ich kaufe mir nicht so oft etwas neu!
      Ich bräuchte allerdings 2-3 Winterpullis und eine dickere Jacke für den kälteren Herbst.
      Das sind also jetzt Projekte.

      Ich kaufe eher für die Kinder ... da habe ich Spaß dran!

      ABER: ich kaufe NICHT bei H&M weil ICH dort die Klamotten nicht mag.
      Auch nicht bei Ernestings (eh nur gut für Baby und Kleinkinder).

      LG

Ich frage mich auch gerade ob Du uns verarschen möchtest?!? #kratz

LG

Oh Gott, das weiß ich gar nicht.
Ich nehme mir auch nicht vor nichts zu kaufen. Wir müssen zum Shoppen etwas weiter fahren, so fahren wir immer zum Saisonwechsel immer in Familie los und kaufen die Läden leer.
Im September waren es für 3 Kinder und 2 Erwachsene 6 Übergangsjacken, 4 Winterjacken,ca 45 Pulover(dünn bis dick), 9 Jeans, 3 Paar Schuhe ,2 Paar Stiefel,3 Schlafanzüge, gefühlte 100 Socken/Strumpfhosen/Leggings und etliches an Unterwäsche.
Wir müssen jetzt in den Ferien och ein ein paar Kleinigkeiten:-( (Schneeanzug,Winterjacken, Stiefel) kaufen dann ist die Gundausstattung fertig und es ist wieder Schluß bis März/April bis wir wieder Sommersachen kaufen(da wird es wenigstens nicht ganz so teuer)

Wenn wir mal bummeln sind und sehen ein Teil wird das auch mitgenommen. oder die Mädels gehen ja öfters mal Shoppen.

Wieviel wir da auf den Monat gerechnet ausgeben , weiß ich nicht,obwohl wir keine teure Klamotten kaufen ist es viel zu viel Geld läst sich aber nicht ändern.

VG 280869

Hm.. mein letztes Oberteil + 3 Hosen kaufte ich im Juli :-P

Also alle 3-4 Monate gebe ich für MICH so um die 30 Euro aus. Schuhe... 2 Paar im Jahr? Okay, dieses Jahr waren es mehr - mein Hund mag neue Schuhe :-P

Ich gehe oft einkaufen mit dem Vorsatz MIR etwas hübsches zu holen. Am ende finde ich nichts und kauf den Kindern was *gggg*

Die von dir oben beschriebene Summe deckt noch nicht mal die Kosten der Kinderarbeit, durch die deine Kleidung entstanden ist.

  • #pro

    Ganz deiner Meinung. Soziale Verantwortung sollte gerade beim Kleiderkauf eine Rolle spielen. Lieber kaufe ich weniger und dafür teurer ein - aber mit gutem Gewissen!

    So ist es.

    Ich kann leider nicht von mir behaupten, ausschließlich ökologisch und moralisch einwandfreie Kleidung zu tragen - dafür fehlt mir das Geld.

    Aber gerade k*k geht gar nicht. Da kaufe ich lieber reduzierte Ware von anderen, weniger fragwürdigen Anbietern oder Second Hand.
    Ich brauch auch gar nicht monatlich etwas Neues - meistens halten meine Sachen länger...

    Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen