Könnt ihr mir mal sagen wie es richtig geschrieben wird?

    • (1) 17.10.11 - 22:24

      Hi

      Ich möchte einen Brief schreiben und hab irgendwie ein Brett vorm Kopf #klatsch

      "Wir schreiben Dir kurz um Dir zu erzählen dass..............."

      Wird dir zweimal gross geschrieben und dass mit ss?

      Danke

      Gruss Annette

      • Hallo!

        Ja, "Dir" wird beide Male groß geschrieben, obwohl das inzwischen nicht mehr zwingend ist. "Dass" auf jeden Fall mit ss.

        Beste Grüße!

        • Hallo,

          ja, genau so!

          Das "scharfe" ß kommt inzwischen nur noch nach lang gesprochenen Vokalen.

          Ich weiß, dass man Du/Dich/Dein... inzwischen klein schreiben kann; weiß auch, dass inzwischen beides richtig ist; ich aber schreibe es (wieder!) groß, denn das finde ich so "irgendwie" "höflicher" und "richtiger".

          Gruß

      "Wir schreiben dir kurz, um dir zu erzählen, dass..."

      - du und dir KANN man zwar noch groß schreiben, wäre also nicht falsch, machen aber die Wenigsten

      - dass mit ss ist hier richtig

      - und Kommata sind was Feines ;-)

      °cd

    Hallo, heute gibts (oder >gibt es<) nur wenige Zeilen von hier/uns, also wundere Dich bitte nicht, wir wollen Dir kurz berichten, daß...

    so würde ich es schreiben

    • ach so, was das "daß" betrifft.. ich schreibe so, wie ICH es gelernt habe (also kein dass) und akzeptiere die neuen schreibweisen überhaupt nicht, weil sie den sätzen oftmals einen vollkommen anderen sinn geben. furchtbar. :-)

      • Hallo

        wieso bekommen die Sätze ein anderen Sinn, wenn man dass statt daß schreibt?

        Es gibt eine einfache Regel.
        Wenn man in einem Nebensatz für "das" dieses oder welches einsetzen kann, wird es mit einfachem "s" geschrieben. Geht dies nicht, wird es mit Doppe-S geschrieben, sprich dass (daß).

        Und sich gegen Rechtschreibregeln wehren, bzw sie nicht einzusetzen, weil man sie ja "nicht" gelernt hat ist meiner Meinung nach falsch. Schließlich betrifft es ja auch zukünftige Generationen.

        Durch lesen (Tageszeitung, Bücher, Briefe) ist es gar nicht so schwer, sich auf die Änderungen einzulassen, die manch einer einführt, weil ihm wahrscheinlich langweilig war.

        Lg
        seinspaetzle

        • entschuldige bitte, aber ich denke, daß du mir nicht die regeln erklären mußt.

          bzgl. der rechtschreibreform mußt du dich auch nicht auf das kleine wörtchen DAS/DASS/DAß beziehen.. denn dies ist für mich ein pups und ziemlich undiskutabel. tsss, wie kommst du auf diese idee, dich an diesem dummen wort hochzuziehen? ich habe es doch bereits erwähnt, was ich meine. schreibe ich so undeutlich/unleserlich?

          ICH meine, es gibt viele, viele beispiele, die das getrennte schreiben von wörtern betreffen und somit den sinn eines satzes vollkommen entfremden oder einen satz somit komplett als sinnlos enden läßt. #klatsch

          ich habe auch keine lust, dir und deinen nachschreiberinnen irgendwelche beispiele aufzuschreiben, weil es die mühe nicht wert ist. (perlen vor die .... ) ihr habt es ganz einfach NICHT begriffen. das tut mir herzlich leid für euch, aber so ist es.

          "Durch lesen (Tageszeitung, Bücher, Briefe) ist es gar nicht so schwer, sich auf die Änderungen einzulassen,"

          ich bin kein schaf und trotte dümmlich hinterher. ich habe meinen eigenen kopf zum denken. ich mache auch nichts, von dem ich nicht überzeugt bin.
          und wenn ich diese fehlerbehafteten artikel in den zeitungen lese, wo mir die fehler nur so entgegen fliegen, so finde ich dies einfach nur zum kotzen!

          diese reform ist wohl für die (dummen) gedacht, die ihre sprache nicht beherrschen. hoch lebe, die mehr und mehr verblödende republik.. amen! #winke

          • Ich danke dir für diese sehr eigentümliche Antwort.

            Ich habe dich nicht angegriffen, aber dennoch scheinst du das Gefühl gehabt zu haben. Der Sinn eines Satzes ändert sich nicht anhand der Worte sondern durch die Schreibweise. Gebe ich dir vollkommen Recht, und zur Schreibweise gehört auch die Groß- und Kleinschreibung.

            Beispiel:
            Warum sind füllige Frauen gut zu Vögeln?

            Warum sind füllige Frauen gut zu vögeln?

            Wäre er doch nur Dichter!

            Wäre er doch nur dichter!

            Sich brüsten und anderem zuwenden.

            Sich Brüsten und anderem zuwenden.

            Du kannst dich gern gegen die Reformen stellen. ich habe lediglich gesagt, dass es aus MEINER Sicht falsch ist. Denn dann bringst du es auch "falsch" deinen Kindern bei, was sich dann in den Schulnoten wiederspiegelt usw.

            Ich finde es selber recht kritisch, dass dauernd etwas geändert wird. Aber durch Protest kann man das nicht ändern, sondern einfach immer nur als blöd da stehen, weil man ja der richtigen Schreibweise nicht mächtig ist.
            Und glaub mir, bei vielen Dingen wird auf Rechtschreibung geachtet, angefangen bei kleinen Briefen an Versicherungen.

            >>>ich bin kein schaf und trotte dümmlich hinterher. ich habe meinen eigenen kopf zum denken. ich mache auch nichts, von dem ich nicht überzeugt bin.<<<

            Mit diesem Satz unterstellst du also allen, die sich an die neuen Regeln halten, als dumm. Interessant. So habe ich es auch noch nicht gesehen.

            Vielleicht liegt es einfach an meinem Job, in dem ich viel Schriftverkehr habe und ich dadurch sehe, wie manche Kollegen ins Lächerliche gezogen werden, weil sie es einfach nicht drauf haben schriftlich. Da ist es egal, wie gut eine Idee ist, wenn sie nicht richtig rübergebracht wird aufgrund von gravierenden Fehlern, weil man sich ja gegen die Rechtschreibreform wehrt.

            Wünsche dir viel Erfolg bei deinem weiteren Protest, vielleicht hast du ja wirklich welchen und sie machen alle Änderungen rückgängig.

            Gruß
            seinspaetzle, die auch im Internet auf Groß- und Kleinschreibung achtet, Absätze und Kommas benutzt, um einfach das Lesen der Texte zu vereinfachen. #winke

Top Diskussionen anzeigen