Kündigung, da zum 2. mal geheiratet!!!

    • (1) 19.10.11 - 08:49

      Das passiert aktuell in unserem Kindergarten!!!

      Die langjährige Leitung, Anfang 50, bei Kindern und Eltern sehr beliebt, fachlich sehr kompetent, wurde aus diesem Grund gekündigt!

      Es ist ein katholischer Kindergarten und es soll eine Klausel in Ihrem Arbeitsvertrag stehen,

      dass dies rechtens ist.

      Ich könnte platzen vor Wut, das kann doch nicht wahr sein, was die Kirche sich da raus nimmt.
      Klausel hin oder her, was hat Ihre Arbeit mit Ihrem Privatleben zu tun, welches Sie wirklich privat hält??? Von der Hochzeit haben wir Eltern z.B. gar nicht gewusst!

      Wir wollen nun einen Elternabend halten, um zu beratschlagen was wir dagegen unternehmen können.

      Wollte ich nur mal loslassen.

      LG
      Nicole

      Ich habe den Eindruck, viele verwechseln das Sternchen mit "Zustimmung"... #augen

      (14) 21.10.11 - 14:49

      Jetzt muss ich mal Lilly in Schutz nehmen.

      Ich denke ich bin dafür bekannt bei unqualifizierten falschen Rechtsauskünften die uneingeschränkt als richtig verkauft werden ziemlich hart zu reagieren.

      Ich sehe hier aber keinen Grund zum Einschreiten.

      Sie hat darauf hingewiesen einen RA um Rat zu fragen. Das kann ja wohl nicht verkehrt sein oder?

      Dann hat Sie eine Meinung gesagt und diese als "vermutlich" gekennzeichnet. Das ist von ganz entscheidender Bedeutung! Damit weiß man dass es ihre Meinung ist und keine Auskunft, dass die Rechtslage tatsächlich so sei.

      Unterm Strich sehe ich also keine Rechtfertigung so hart zu reagieren.

      parzifal

Das ist ja krass... Die nehmen sich echt was raus...
Sie zum Anwalt...

Ihr macht mal einen Elternabend, Unterschriftensammlung und geht zur Tageszeitung.. Das wären mal meine Vorschläge... !!!

Top Diskussionen anzeigen