Zustimmung des Kindsvaters zur Adoption nötig?

    • (1) 22.10.11 - 12:09

      Hallo,

      wenn der Ehemann der Mutter das Kind aus einer früheren Beziehung adoptieren möchte, ist dann die Zustimmung des leiblichen Vaters notwendig, auch wenn keinerlei Kontakt besteht und dieser auch nie Unterhalt gezahlt hat?

      Danke,

      Simone

      • Ja! Auch wenn weder Kontakt noch Interesse besteht! Und der Knüller ist, dass dem auch so wäre, wäre das Kind bereits volljährig und hätte den Wunsch ganz konkret geäußert...
        Es gibt aber irgendwie Ausnahmen, denn letztlich hat es bei uns zumindest doch ohne Zustimmung des leiblichen Vaters geklappt... Frag am besten direkt mal bei einem Anwalt für Familienrecht nach!

        GLG
        sniksnak

        • Das stimmt so nicht! Zustimmung ist NUR bei Minderjährigen-Adoption notwendig, danach wird der Kindsvater nur noch in Kenntnis gesetzt, allerdings im Rahmen einer Anhörung vor dem Familiengericht! (Stecke selbst gerade am Anfang eines solchen Verfahrens)

          Gruß twinstarsmum

      Selbstverständlich!

      Ansonsten könnte der leibliche Vater das Kind auch ohne deine Zustimmung zur Adoption frei geben. Das möchtest du doch sicher auch nicht, oder.

      LG Ina

      hallo,

      Ja du brauchst die Einwilligung des Vaters.
      Wenn du mehr wissen willst , gern via PN.

      Wir haben das selbe grad durch , und uns hat es 2,5 jahre nerven gekostet.

      LG

      Wenn keinerlei Kontakt besteht, er keinen Unterhalt zahlt und er dazu noch nicht auffindbar ist, geht das. Aber das entscheidet der Richter.

      Wenn sein Aufenthaltsort bekannt ist, muss er seine Zustimmung geben.

Top Diskussionen anzeigen