Welche Digitalkamera für Kinder gut? Nicht Kiddizoom oder so

    • (1) 23.10.11 - 18:58

      Hallo,

      unsere Kinder sollen zu Weihnachten jeweils eine Digitalkamera bekommen. Aber nicht so ne Kiddizoom oder wie die heißen. Sondern ne ganz normale, diese sollte halt nicht allzu teuer sein, leicht zu bedienen und gute Fotos machen.
      Habt ihr Tipps?

      LG Anne

      • Hallo,

        mein Sohn fotografiert leidenschaftlich und er hat eine kleine von Panasonic. Ich glaube preislich lag sie bei ca. 110 Euro. Sie macht gute Bilder, ist leicht zu bedienen und recht robust.

        LG Sophie

        Hallo Anne,

        wenn Deine Visitenkarte stimmt, finde ich Deine Kids fast noch zu jung für eine eigene Cam.
        Meine Meinung :-)
        Ansonsten kannst Du für "Anfänger" jede günstige Cam kaufen. Keine ist in der Preisklasse wirklich schlecht.

        LG

        • (4) 24.10.11 - 12:00

          Hallo!

          Zu jung finde ich die Kinder der TE nicht. Mein Sohn hat damals zum 3. Geb. eine echte Digi bekommen. Das war vor mehr als 2 Jahren. Die Kamera wurde immer pfleglich behandelt von ihm, hat bisher noch keinen einzigen Kratzer. Wäre das ein Spielzeug gewesen, hätte er sicher keine Freude damit gehabt und wäre bei weitem nicht so sorgsam damit umgegangen.

          lg liz

          • (5) 24.10.11 - 20:20

            Ich kenne einige Dreijährige und keiner von denen wäre in der Lage wirklich richtig zu fotografieren.

            Egal ob pflegliche Behandlung der Kamera oder nicht, in diesem Alter sind Kinder einfach nicht in der Lage, die Funktionen einer Digicam zu begreifen. Einfach mal auf den Auslöser drücken ist kein Fotografieren.
            Es gibt für Dreijährige wirklich sinnvollere Geschenke.

            • (6) 25.10.11 - 10:34

              Hallo!

              Ob er tolle Bilder damit macht oder ob es sinnvolleres gibt steht doch da (und damals bei uns) auch gar nicht zur Debatte. Sie fragte nach welche Digi geeignet wäre.

              Dominik hat sich damals auch eine Digi gewünscht. Zuerst habe ich mir die Kinderkameras angeschaut und verglichen. Aber die kannste alle schmeissen. Und ich habe es auch gesehen als er von einer Bekannten von uns diese Kidizoom testete. Das hat ihn nicht interessiert.

              Als er die richtige von uns bekommen hat, war er total begeistert. Einmal vorzeigen und mein Sohn konnte die Kamera sowohl ein als auch ausschalten und Fotos machen. Das mit dem Zoom hat er natürlich noch nicht verstanden, aber das machte doch nichts.

              Er war soooo stolz als er die ersten Bilder machte. Natürlich waren dann mal die Köpfe groß, Bilder manchmal verschwommen usw. Aber auch das ist doch egal. Kinder in dem Alter sind einfach stolz darauf dass sie SELBER fotografieren können und dürfen. Und auf das WAS sie fotografiert haben.

              Außerdem ist es interessant zu sehen, wie sich seine Fähigkeiten im Umgang mit der Kamera verbessert haben. Die Bilder werden besser, sind nicht mehr verschwommen/verwackelt usw. Das ist auch für ihn lustig zu sehen. Oft sagt er "Mama schau mal wie die Bilder da lustig ausschauen" oder "Da hab ich noch nicht so gut fotografieren können".

              Der Spaß an der Sache steht doch im Vordergrund und wenn andere Kinder lieber eine Kidizoom haben und denen diese Spielereien gefallen, ist das doch ok. Für UNS war das keine Option. Man kennt sein Kind doch und weiß was gut ankommt und was nicht.

              lg liz

      Meine Ma hat eine von Rollei, die kam im ANgebot um die 40 Euro. Macht schöne Fotos und kann sogar Filme mit Ton drehen ...

      Vllt ist das was?

      LG

    (9) 24.10.11 - 12:01

    Hallo!

    Dominik hat zum 3. Geburtstag damals eine von Kodak bekommen. Keine schmale. Sie war etwas breiter gebaut damit er sie gut halten konnte. Hat damals 90 Euro mit Tasche und zusätzlicher Speicherkarte gekostet.

    lg liz

Top Diskussionen anzeigen