Möchte gerne Englisch lernen, aber wie?

    • (1) 28.10.11 - 19:07

      Hallo

      Da ich in der Schule kein Englisch Unterricht hatte, :-( möchte ich es gerne jetzt lernen. In eine Abendschule kann ich leider nicht gehen, da ich mit meinem Sohn alleine lebe und keine Betreuung habe. Zu dem bin ich noch voll berufstätig, so das ich also erst Abends Zeit habe zum lernen, wenn mein kleiner schläft. Habe schon mal im Netz geschaut, wegen CD und Bücher, bin mir aber nicht sicher, was gut ist. Könnt ihr mir ein Tip geben?

      sag schon mal #danke

      L.G.
      Sandra

      • Ich kann ILS empfehlen. Mache gerade Wirtschaftsenglisch und kanns nur empfehlen, vor Allem, weil Du wirklich jederzeit einen Ansprechpartner hast wenn Du Fragen hast und auch Hausaufgaben einschicken musst, sehr gut zur Kontrolle.

        LG

        Biene

        Hallo Sandra,

        also ich finde um eine Sprache richtig zu lernen, kommt man um einen Kurs nicht rum, denn Englisch ist nun mal eine gesprochene Sprache und da braucht man einfach jemanden, der einen bei Aussprache u.ä. korrigiert bzw. man braucht jemanden, mit dem man reden kann. Aber klar, anfangen kann man ja auch mal alleine, vielleicht ergibt es sich ja mal, dass du doch einen Kurs besuchen kannst?!

        Ich würde zusätzlich noch dazu raten, dass du so viel wie möglichst Englisch hörst, vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit dass du ab und an mal eine Englischlehrerin nach Hause bekommst?! Bei uns an der Uni gab es ein Sprachtandem: ich habe mich mit einer Amerikanerin getroffen, mal haben wir Deutsch gesprochen und mal Englisch oder du fragst mal an der VHS, ob es jemand gibt, der 1x die Woche für ne Stunde zu dir kommt (also privat Unterricht) oder eine Studentin, die Englisch studiert? Geht ja aber nur, wenn ne Uni in der Nähe ist ...

        Viel Erfolg!

        Hallo!

        Ich erzähl dir mal, wie ich wirklich englisch gelernt hab ;-)

        Klar hab ich in der Schule schon Grundkenntnisse gelernt. Aber es hat mich nie interessiert. Ganz ehrlich, ich hab bis 14 vermutlich weniger Englisch gekonnt, als ein Grundschüler...

        Auf jeden Fall war da ein Film im TV als ich etwa 14 war. Er gefiel mir total gut (es war "Sternenfeuer" nach dem Buch von Danielle Steel) und ich hab ihn auf Video aufgenommen. Mein Recorder entwickelte sich leider nach kurzer Zeit zu einem sogenannten "Bandelfresser", er hat das Band "gefressen" und verknittert. Nach einer Weile konnte ich den Film nicht mehr sehen :-(

        Ich war so verzweifelt, ich wollte den Film unbedingt wieder sehen! Also hab ich ihn im Internet gesucht (war nicht so einfach damals, ich hatte keinen eigenen PC, geschweige denn Internet...).

        Ich hab den Film einfach nicht gefunden. Doch irgendwann hab ich ihn auf englisch entdeckt! Also hab ich ihn gekauft. Und auf englisch geguckt :-D

        Mit der Zeit hab ich dann immer mehr Filme auf englisch geschaut. Und mittlerweile schau ich DVDs fast ausschließlich auf englisch :-)

        Ich würde dir also den Tipp geben, mal DVDs auf englisch zu schauen. Fang mit Filmen an, die du gut kennst. Wo du weißt, worum es geht.

        Mit der Zeit kannst du auch Bücher auf englisch anfangen zu lesen. Auch hier welche, die du vielleicht schon kennst.

        Liebe Grüße!

        • hallo,

          das ist ein guter ansatz und wäre auch ein tipp von mir gewesen, den du im alltag umsetzen kannst. zum einhören in die sprache, aufbau von vokabular.
          allerdings hast du dann nur eine seite, nämlich das hörverstehen. sprechen ist ein ganz anderer schuh und muss praktisch geübt werden. darum kommt man beim erlernen einer fremdsprache einfach nicht.
          ergo: du musst zusätzlich zum hören noch einen weg finden sprechen zu lernen.

          lg

      Hi Sandra,

      ich kann dir das hier wärmstens empfehlen: http://www.rosettastone.de/

      Damit hat mein Mann von nahezu null Kenntnissen sicheres Englisch gelernt das er nun täglich in der Arbeit anwendet. Ich hab damit schon so einige Sprachen durch - allerdings bin ich nicht sehr konsequent auf Dauer.

      Wir hatten schon zig Versuche vorher gestartet - von Kursen (VHS und Fernstudium) über CD's bis hin zu Software. Alles konntest du nach kurzer Zeit vergessen weil man einfach nicht mehr richtig vorwärtsgekommen ist.

      Liebe Grüße
      Ina #winke

Top Diskussionen anzeigen