Leerzeichen nach Satzzeichen auslassen

    • (1) 02.11.11 - 11:10

      Hallo!

      Mir ist gerade hier bei Urbia schon so oft aufgefallen, dass viele User in ihren Beiträgen das Leerzeichen nach einem Satzzeichen einfach weglassen.

      Da das hier keine Ausnahmeerscheinung ist, interessiert mich einfach der Grund für diese Schreibweise. Hat das einen Sinn?

      Gruß
      marmita

      Nein, hat keinen Sinn.

      Sind vielleicht Menschen, die das klassische "Maschinenschreiben" nicht gelernt haben. Ich könnte nicht anders tippen.

      Ich frage mich immer, wie diese User das im Beruf machen: Schreiben die dann auch so ihre E-Mails oder Briefe? Oder müssen sie garnicht tippen?

      Viel schlimmer finde ich übrigens das Weglassen von Worten / Wortteilen:

      "Ich hab mein Fernseh verkauf"

      Die Frage ist hier: Reden diese Menschen auch so??

      LG Leo

      • (10) 02.11.11 - 11:57

        ##
        Viel schlimmer finde ich übrigens das Weglassen von Worten / Wortteilen:

        "Ich hab mein Fernseh verkauf"
        ##
        Hm, ich tippe oft viel langsamer, als ich eben meinen Satz denke und ich vergesse schlichtweg mal ein ganzes Wort.

        • Ayshe, ist das dein Ernst? ;-)

          Du schreibst doch meistens absolut verständlich.

          die Fraktion mit "mein Fernseh" schreibt dies nicht AUS VERSEHEN sondern mehrfach in einem Thread oder grundsätzlich.

          DIE regen mich auf. Die schreien doch bestimmt auch zu Hause rum:

          "Mällodie, tu mich mal de Chips"
          "Ich geh Jugenzentrum"

          • Ja, das passiert mir, und wenn ich vom gwohnten Laptop auf einen PC mit festerer Tastatur wechsele, dann kommen oft so einige Buchstaben gar nicht mehr durch.

            Aber letztlich gibt es diese Möglichkeiten:

            1. reine Vertipper aufgrund unterschiedlicher Ursachen
            2. falsche Rechtschreibung aufgrund von Unwissenheit
            3. Gossenslang #cool

            Das sind die KanditatINNEN, die auch gerne IM Aldi oder IM H&M oder IM Rewe sind...

            Da krieg' ich Ausschlag #hicks

    Hi,

    ich denke, es liegt genau wie generell die Interpunktion und Rechtschreibung im Allgemeinen einfach daran, dass einige es sich so angewöhnt haben und es in Fleisch und Blut übergegangen ist.

    Ich schreibe meist ohne große Anstrengung auch mal längere Texte, bei mir ist es einfach ein Automatismus, dass nach einem Satzzeichen eine Leerstelle kommt.

    Darüber muss ich nicht nachdenken oder mich daran erinnern dass es so gemacht wird.

    Ich denke aber, dass wenn man überwiegend private Dinge schreibt, wie in einem Forum, einem Chat oder Blog und man es vernachlässigt die Rechtschreib- und Interpunktionsregeln zu beachten, dass es dann genau so ein Automatismus wird Fehler zu wiederholen.

    Allerdings ist es mir auf Plattformen wie dieser hier auch relativ egal ob jemand eine Leerstelle hinter einem Satzzeichen lässt oder nicht.
    Ich habe kein Buch gekauft für das ich Geld bezahlt habe, ich werde nicht gezwungen etwas zu lesen was hier geschrieben wird.

    Wenn ich für ein Schriftstück etwas bezahle, es von Menschen Korrektur gelesen wurde die dafür Geld bekommen etc. dann ärgere ich mich über Fehler... aber hier??? Nööö... wieso?

    Ich mache ja auch Fehler beim Schreiben, es ist eine Freizeitbeschäftigung, da kann es auch mal sein, dass ich nicht ganz bei der Sache bin und wirsch schreibe, Satzzeichen vergesse und Rechtschreibfehler mache.
    Aber was solls??? Wenn deshalb jemand meint mich beurteilen zu können, schön... Sorge ich durch meine Fehler halt für etwas Beschäftigung ;-)

    Grüße

    Es legt den Verdacht nahe, dass diese Menschen, die so schreiben, beruflich nie am Rechner schreiben bzw. in Berufen arbeiten, wo die Konventionen des Maschine-Schreibens keine Rolle spielen. Und es legt den Verdacht nahe, dass diese Leute nicht wirklich regelmäßig lesen.

    lg die hinterwäldlerin

Top Diskussionen anzeigen