Was bedeutet Starke Persönlichkeit ?

    • (1) 07.11.11 - 21:41

      Hallo und guten Abend.

      Ich wollte euch mal fragen, was für es für euch bedeutet wenn jemand eine Starke Persönlichkeit hat.

      Ich les das hier bei Urbia nämlich immer öfter. Vor allem wenn die Kids etwas anstrengender sind.

      Ich mein jedes kind hat seine eigene Persönlichkeit.Nur weil meine mädles jetzt absolut keine Gedult haben und deswegen gern mal zickig sind, heißt es doch nicht gleich das sie eine starke Persönlichkeit haben.

      Gibts denn dann auch eine schwache Persönlichkeit?

      Für mich ist das immer noch ein Rätsel.

      Lg yvonne

      • Starke Persönlichkeit bedeutet, dass Eltern (bevorzugterweise Mütter) die Möglichkeit haben ihr bockendes, schlecht erzogenes Kind ins rechte Licht zu rücken. Der Persönlichkeitsstempel ist wie ein Tüvsiegel und die Welt ist nur noch halb so schlimm ;-)

        An manchen Tage schieb ichs auch gern auf die Perönlichkeit und hoffe im tiefsten Inneren, dass es keiner merkt :-)

        • Dann bestätigst du ja schonmal meine gedanken

          :-)

          Hallo,

          meiner Meinung nach, hat jemand eine starke Persönlichkeit, dem Vieles leicht fällt ,er ohne Ängste Situationen bewältigen kann, Leute mitreißen kann.

          Starke Persönlichkeiten stehen oft im Vordergrund und werden auch als Vorbilder gesehen.
          Sie sind oft das "Leittier". Ihnen die Meinung zu sagen oder Kritik an ihnen auszuüben, fällt schwer. Sie haben immer eine passende Antwort parat, sind selbstsicher oder haben auch viele Anhänger,
          ob sie nun gute oder schlechte Charakterzüge an den Tag legen.

          Sie haut so schnell nichts um.

          Ich finde, es gibt auch schwache Persönlichkeiten, die mehr Ängste hegen, neue Schritte zu gehen. Leute, die sensibel , feinfühlig und manchmal unsicher sind.

          Wichtig meiner Meinung nach ist, ob jemand nun eine starke oder schwache Persönlichkeit besitzt: dass er für eine gute Sache einsteht, andere Menschen achtet und sie nicht zu verletzt.

          Lotta

          • Dein letzter satz ist gut geschrieben.

            aber kann man bei einem 3 jährigen kind schon sehen ob starke oder schwache persönlichkeit?

            • Bei einem 3-jährigen Kind kann man bestimmt schon die Persönlichkeit erkennen, wenn er eine bestimmte Sache duchsetzen will. Wie schnell er sein Ziel erreicht.

              Ob er mit Geduld und Strenge sein Ziel verfolgt oder sich leicht abbringen lässt. Oder einfach noch keine eigenen Ziele hat , sie von z.B. seinen Eltern bestimmen lässt.

              Doch dieses Werden zu einer bestimmten Persönlichkeit kann auch geändert werden durch äußere Umstände, etwa, wenn du dein Kind bestärkst oder ihm Angst und zu viel Vorsicht einredest.

              Auch wenn Kinder auf sich allein gestellt sind, eigene Aufgaben lösen müssen, werden sie sicherer.

              Dein Kind kann durch seine Erfahrungen mit anderen Kindern oder Umständen seine jeweilige Persönlichkeit entwickeln. Sein Erfolg/ Mißerfolg ist da sicher maßgebend.

      Hmm.. mal so als Alltagsmensch würde ich sagen, dass mit einer Starken Perönlichkeit gemeint ist, dass der Mensch, in dessen Besitz sie ist, eine gut wahrnehmbare Persönlichkeit hat.

      stark im sinne von "deutlich" sichtbar, hörbar und - im schlimmsten falle - fühlbar ;-)

      vielleicht auch im sinne von "konstant"
      Dieser Mensch weiß, wer er ist.

      Dass aber nicht alle Menschen, die sich in den Vordergrund drängen, über ein starkes Selbstbewusstsein (im Sinne von Selbstwahrnehmung und Selbstüberzeugung) verfügen, merkt man oft erst auf den 2. Blick.

      Ein schwache Persönlichkeit wär dann wohl ein Mensch, den man nicht wahr nimmt und der ständig seine Einstellung zu sich und seiner Umwelt ändert... #kratz

      Ich durfte auch schon erleben, daß schlechtes Benehmen mit "starke Persönlichkeit" schöngeredet wurde. Wörtlich: Aber wenigstens kann sie sich durchsetzen !
      Tolle Begründung dafür, andere Kinder schlichtweg umzurempeln und das Spielzeug rabiat zu klauen.

      Wer sich in den Vordergrund drängt, ohne Rücksicht auf andere seine Ziele erreichen will, Schwächere verachtet hat m.E. keine starke Persönlickeit, sondern ist schlicht ein Egoist.

      Zu einer starken Persönlichkeit gehört für mich:

      Durchhaltevermögen, eine eigene Meinung haben, Hilfsbereitschaft, Lebensfreude, seine Stärken und Schwächen kennen, Verantwortung übernehmen, Ängste überwinden

      eine schwache Persönlichkeit? Vielleicht genau das Gegenteil:

      eben immer der Mehrheitsmeinung folgen, passiv durchs Leben treiben, Dauernörgeln etc.
      oder auch Andere kleinmachen, um sich selbst groß zu fühlen ?

      Ich denke, daß man bei Kindern einige Charakterzüge früh erkennen kann. Aber wie sich diese weiterentwickeln, ist offen. Das hängt m.E. auch davon ab, welche Erfahrungen sie im Leben machen (müssen).

      Es ist irgendwie nicht so einfach zu beantworten.

      VG

      ,

      Denke das heißt wenn die Charakterzüge ziemlich stark ausgeprägt sind.
      Also sehr deutlich und man wird immer wieder mit bestimmten Verhalten konfrontiert.
      Ich z.B hab 2 Jahre lang in einer Betreuten WG gewohnt, und mein Betreuer
      musste jedes halbe Jahr ein Bericht über mich schreiben.
      Für ihn war ich einfach nur sehr temperamentvoll.

      Andere wiederum bezeichneten mich einfach nur als "frech".

      (10) 08.11.11 - 08:35

      Hallo,

      ha, da kann ich mitreden!

      Meine Tochter bezeichne ich selbst gerne als "starke Persönlichkeit". Sie ist stur wie ein Bock, weiß, was sie will (und erst recht, was sie nicht will), hat enormes Selbstbewusstsein und ein dickes Fell.

      Bei ihr bin ich sicher, dass sie ihren Weg gehen wird ohne viel Gegenwind zu bekommen.

      Schade, dass "starke Persönlichkeit" so negativ besetzt ist.

      LG
      Karin

      (11) 08.11.11 - 08:38

      hallo,

      meiner tochter wird auch gern eine starke pesönlichkeit bescheinigt

      sie ist sehr present,sehr laut,sehr konsequent

      ich persönlich finde meinen sohn der sehr ruhig,leise und kompromissbereit ist wesentlich wesensstärker

      lg

      ps: ich bin der selben meinung wie die altehippe

      Meine Bekannte meinte letztens über ihre Tochter dass sie einen starken Willen habe. Ich fand das Kind einfach nicht erzogen. Von daher finde ich, dass Eltern von starken Persönlichkeiten bei ihren Kindern sprechen um von eigenen Unvermögen abzulenken. Mir fällt aber auch bei Urbia auf dass gar nicht so selten Treten, Kratzen und Beissen in einem bestimmten Alter als völlig normal angesehen wird. Auweia.
      LG!
      Britta
      PS: Ich hab übrigens nen starken Knochenbau. Soll heissen dass ich mehr als 70 Kilo wiege :-)

      (13) 08.11.11 - 10:41

      Hallo,

      die Kinderärztin hat bei meiner Tochter nach der letzten U-Untersuchung ins U-Heft bei Bemerkungen "starke Persönlichkeit" eingetragen.

      Sie hat einfach einen starken Willen, ist sehr temperamentvoll und lässt sich auch nicht so leicht von ihrem Ding abbringen.

      Ich finde es echt sch...ade, dass das hier immer gleich mit "schlecht erzogen... Eltern können nicht erziehen... Eltern haben was falsch gemacht" gleich gesetzt wird. Jedes Kind hat nun mal seine Art, das ist doch nicht alles erzogen. Mein Sohn müsste dann ja auch so sein, wenns an der Erziehung liegen würde, er ist aber das Gegenteil.

      Sie ist nun mal so. Sie war schon als Baby so, dass sie sich wahnsinnig aufregen konnte, wenn ihr was nicht in den Kram gepasst hat. Man muss sich bei ihr wahnsinnig durchsetzen und es kostet oftmals viel Kraft, gegen sie anzukommen. Auf der anderen Seite wird sie es später vielleicht mal leichter haben wie jemand, der nicht viel Durchsetzungsvermögen hat...

      Ich kenne auch viele Leute mit schwacher Persönlichkeit, die man kaum wahrnimmt, die sich selbst auch nicht wirklich aufraffen können und die selbst nicht wissen, was sie wollen. Das finde ich viel schlimmer, auch wenn man es da als Eltern sicher leichter hat.

      LG

Top Diskussionen anzeigen