Hilfe! Schwiegervater 70 - wünscht sich Beitrag von Enkelkinder

    • (1) 15.11.11 - 20:46

      Liebe Urbianos

      Meine Kinder sind 6 und 8. am 20. Dezember feiert mein Schwiegervater den Siebzigsten, und wie oben erwähnt, wuenscht er sich einen Beitrag unserer zwei Kinder.

      Hat jemand vielleicht eine Idee? Gedicht, kleine Auffuehrung? Präsentation? Ich bin so unglaublich ideenlos, kopfleer, witzfrei und googlefaul...

      danke fuer eure Unterstuetzung

      Kim

      • (2) 15.11.11 - 21:00

        Huhu,

        ojeeee ich bin ja gar kein Fan von solchen "aufgezwungenen" Sachen.

        Wie wäre es denn mit ner schönen Diashow von den Beiden?
        Oder lass sie schöne Begriffe sammeln die sie mit ihm verbinden, dazu Bilder und des überreichen?

        Kann dir da glaub auch nich so wirklich helfen.

        Alles Liebe

        Hallo

        ich würde euer Lieblings - Bilderbuch, Geschichte auf großen Plakaten nachmalen lassen ( also die wesentlichsten Seiten ) mit tollen flüssigen Farben ( diese Flaschen )

        dann liest du das Bilderbuch vor
        und die Kinder halten abwechselnd ihre Kunstwerke in den Raum
        quasi als Nummerngirl wie beim Boxen

        wenn sie mutig sind und Lust haben, können sie ja ein bißchen Text selbst sprechen

        z.B. Bilderbuch:
        Opa da ist was- so nicht mehr erhältlich, aber gibt es in der Bücherei- sehr nette Geschichte über das Angst haben
        http://www.amazon.de/Opa-ist-was-Francesca-Simon/dp/3806741735/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1321389310&sr=8-2

        Weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab

        Der Grüffelo

        Für Hund und Katz ist auch noch Platz

        und Kinder so malen lassen, wie sie malen, nicht viel hineinreden

        Grüße Silly

        Ähm, die Frage ist ja, ob deine Kinder überhaupt Lust darauf haben sich vor Opa und wahrscheinlich noch vielen Gästen mehr zum Hampelmann zu machen!

        Wenn nämlich nicht, dann muss Opa sich nämlich noch schnell einen anderen Wunsch einfallen lassen! Ich würde meine Kinder nicht vorführen, wenn es für sie keinen Spaß bedeutet!

        Falls sie das jedoch gerne machen würden, dann frag doch einfach deine Kinder, was sie gerne machen möchten! Sie haben doch bestimmt schon das eine oder andere mal im Kiga oder Schule einstudiert! Vielleicht was weihnachtliches!?

      • (5) 15.11.11 - 22:28

        Hey!

        Versteht dein Schwiegervater Spaß? Und wie alt sind die Kinder? Können sie schon relativ gut lesen?

        Es gibt einen Spaß zum Geburtstag, wo Engelchen und Teufelchen gratulieren. Den könnten die Kinder abwechselnd und als Engel/Teufel verkleidet vorlesen.

        Engel & Teufel gratulieren Geburtstag

        Engel:
        (Name des Jubilars)…., liebes Geburtstagskind, nein, wie schnell die Zeit verrinnt.
        Will nicht in meinen Kopf hinein: (Alter) sollst du jetzt schon sein?!
        Hast dich wahrlich gut gehalten, zählst noch lang nicht zu den Alten.
        Jeder sieht es offenbar, du wirst sicher 100 Jahr.

        Teufel:
        Name….., du Geburtstagskind, ja, die Zeit verrinnt geschwind!
        (Alter) Jahre sind vertan, und das sieht man dir auch an.
        Die Jugend nennt dich altes Eisen, das Gegenteil willst du beweisen!
        So kriegst du noch 'ne Menge Trouble, bevor du abgibst deine Gabel.

        Engel:
        Das Antlitz mänlich und apart. Es macht dich reif und wirkt doch zart.
        Kühn die Nase, scharf der Blick, stolz das Haupt auf dem Genick,
        im Gesicht noch straffe Haut, das Haar dezent ergraut.

        Teufel:
        Dein Gesicht beherrscht der Zinken, nach dem Sport sieht man dich hinken,
        und die vielen Krähenfüß' wirken wirklich nicht mehr süß!
        Runzelig wird das Gesicht, durch die Knochen zieht die Gicht!

        Engel:
        Den Frauen gefällst du nach wie vor, attraktiv von Zeh' bis Ohr.
        Wie sie auch zu lieben scheinen den Elan in deinen Beinen.

        Teufel:
        Auch frische Farb am grauen Schopf macht noch lange keinen jungen Kopf.
        Das Rückgrad sich schon biegen tut, man sieht's genau: Dir geht's nicht gut!

        Engel:
        Du meidest allzu viel Promille, den Wein genießt du in der Stille,
        nichts entgeht dem wachen Ohr, alles trägst du mit Humor.

        Teufel:
        Du verträgst kaum noch Promille, brauchst zum Lesen schon 'ne Brille.
        kaum ein Laut dringt mehr ganz vor an das langsam taube Ohr.

        Engel:
        Was jeder wünscht, ist dir beschieden, ein trautes Heim in Glück und Frieden.Teufel:
        Täglich flippst du dreimal aus, sehnst dich nach dem Irrenhaus,
        und zu Hause bei deinen Lieben lässt dich auch niemand in Frieden.

        Engel:
        Auch ziemlich sexy sollst du sein, der Mathias springt als Zeuge ein.
        Im Liebesleben emsig, fleißig, grad so als wärest du noch 30!

        Teufel:
        Lässt Kopf und Schultern langsam hängen, und als Opa zu nichts mehr drängen,
        in der Liebe kein Verlangen, die arme Martina muss schon bangen. Die Mitlifekreises

        die ist da, das ist Dir ja wohl endlich klar.

        Engel:
        Mit (Alter) bist du noch ein flottes Ding, jetzt geht's erst los, mit viel Tingting . Glaub es mir

        und lass dir raten, mach dich auf zu frischen Taten!
        Richte deinen Lebenssinn immer auf die Zukunft hin!
        Sollst dich langsam vorbereiten auf den Frühling, deinen zweiten.

        Teufel:
        (Alter) bist du, xx mal zehn! Kannst bald nicht mehr richtig gehen.
        Hinterm Ofen sitzt du dann, schaust dir alte Fotos an!
        Winter wird's und es wird kälter, täglich wirst du alt und älter.
        Langsam nähert sich dein End, Zeit wird's für dein Testament.

        Engel:
        Geh nun weiter - sorgenfrei - heiter in die Runde zwei.
        Halt' dich außerdem gesund für die große Freundesrund.

        Teufel:
        Jetzt schon bist du alt und faltig, später krumm und ungestaltig.
        Bis dich dann bei Nacht und Tag, keiner richtig leiden mag.

        Engel:
        Hier beim (Alter)iger Gelage, heut an deinem Jubeltage,
        wünschen alle Deine Gäste dir von Herzen nur das Beste

        Teufel:
        Alle, die hier mit dir trauern, voller Falschheit dich bedauern,
        heucheln Freundschaft währenddessen alle gratis saufen und auch fressen!!

        Engel:
        Bleibe froh und glaub getrost an die Zukunft: Prost!!

        Teufel:
        Bleibt auch dir nur mehr der Trost in der Flasche: Alter Prost!!

      (8) 16.11.11 - 08:57

      Herzlichen Dank für Eure Antworten!

      @ f.anni: Gefällt mir sehr gut, vielleicht kürze ich es etwas ab, aber sowas in dieser Richtung kann ich mir gut vorstellen! Merci

      Lg
      Kim

      hallo,

      ich weiß nicht ob du dass hier kennst. das hab ich als kind auch schon für meinen opa vorgetragen:-)

      es ist kindgerecht, witzig und lässt sich gut ablesen

      VLG#winke

      Geburtstag ist ein schönes Fest, wo man sich gratulieren lässt.
      Man wünscht das Beste, langes Leben,
      Gesundheit und viel Glück auf allen Wegen.
      Doch was sind Worte, was sind Wünsche, alles Phrasen alles Tünche.
      Schöne Floskeln öd und leer, ich meine ein Geschenk muss her!

      So grübelte ich manche Nacht, was für ein Geschenk man macht.
      Jedoch trotz aller Grübelei\'n, fiel mir doch nichts Gescheites ein.
      Ich dachte, so das nicht weitergehen kann, schau dir mal die Geschäfte an,
      Überall hin ich rumgelaufen und wollte was Besonderes kaufen.

      Ich suchte da straßauf, straßab und klapperte die Geschäfte ab.
      Nichts war zu finden, es war ein Graus, schon wollte ich betrübt nach Haus.
      Da sah ich etwas vor mir liegen, jawohl das Ding, das muss ich kriegen.
      Ich quetschte, schob und drückte lange in einer langen Menschenschlange.
      Ich ließ nicht locker, ruhte nicht bis ich es endlich hab\' gekriegt.

      Glückselig fuhr ich dann nach Haus und packte es dort erst mal aus.
      In aller Ruhe saß ich dann und schaute mir das Teil mal an.
      Es ist nicht groß, doch auch nicht klein, ins Auto ging es auch noch rein.
      Das Ding Ist gut zu jedem Magen, auch kann man\'s in der Tasche tragen.

      Man kann es essen, lutschen, kauen, selbst Häuser kann man damit bauen.
      Man kann es kneten, man kann es drücken, es bringt gewiss für jeden Entzücken.
      Es ist handlich, praktisch und fein, findet bestimmt ein Plätzchen daheim.
      Es ist schön bunt, zum Teil auch fleckig, und dabei rund, jedoch auch eckig.

      Beim Wandern, Skilauf, selbst beim Tauchen kann man das Ding ganz gut gebrauchen.
      Fährst Du im Auto ziemlich weit, vertreibt es Dir bestimmt die Zeit.
      Vielseitig ist das Teil nun eben, es eignet sich sogar zum Kleben,
      Man kann es stapeln hoch wie breit, gebraucht wird es schon lange Zeit.

      Und eines möge man bedenken, an Andre kann man\'s auch verschenken.
      Auch ändert sich von Fall zu Fall, von diesem Teil das Material.
      Mal ist es glatt, mal ist es fest, doch auch gekörnt und weich der Rest.
      Vielfältig lässt es sich benutzen, nur eignet es sich nicht zum Putzen.

      Bevor ich komme nun zum Schluss, dazu ich noch was sagen muss.
      Mal ist es schwarz wie Ebenholz, auch manchmal weiß wie Schnee.
      Du kannst mir\'s glauben, ich hin ganz stolz, wenn ich Dich damit seh\'.
      Will niemand auf die Folter spannen, sondern ziehe jetzt von dannen.

      Hier nimm es nun, sei damit froh, mit einer Tüte Haribo.

      (10) 16.11.11 - 18:36

      Hallo,

      es gibt eine Buchreihe "frohe Feste feiern wir". Da wirst du bestimmt fündig.

      lG

      (11) 16.11.11 - 20:00

      Hallo,

      Bekannte von uns haben neulich "dingsda" für das Hochzeitspaar mit Ihren Kindern nachgespielt / bzw. aufgenommen (entsprechend geschnitten) und dann mit Beamer abgespielt. So hatte das Hochzeitspaar was zu raten, die Gäste, was zum Lachen und die Kinder mussten nicht aufgeregt sein (der Film war ja schon gedreht).

      Vielleicht wäre das eine Idee!?
      Mit Begriffen wie eben Opa, Rentner, Enkelkinder, etc.....

      lg
      doris

Top Diskussionen anzeigen