Wie versteht ihr folgenden Absatz ?

    • (1) 16.11.11 - 20:46

      http://dejure.org/gesetze/StGB/218a.html

      Es geht mir um Absatz 1 Nr.3

      Es kann sein, dass ich vollkommen daneben liege..

      Die Schwangrschaft begint für mich mit dem ersten Tag der Menstruation d.h. bei 0+1, Die Empfängnis (obwohl auch shcon nicht richtig ist) würde ich bei 2+o ansiedeln. Wenn ich sage, dass es nicht mehr ala 12 Wochen danach sein dürfen, bin ich bei max 14+o. Seh ich es richtig ?!?!?

      Im Netz findet man ganz wiedersprüchliche Aussagen. Auch die Dame bei der Beratung sagte es mir damals ähnlich aber ist es so ?

      LG

      • hallo,

        versteh ich nicht

        wenn du deine schwangerschaft feststellst ,wird beim gyn ab dem ersten tag der letzten mens gezählt

        bsp beginn erste mens 1.10
        schwangerschaftstest positiv am 1.11

        dann ist frau jetzt in der 7 schwangerschaftswoche

        (3) 16.11.11 - 21:02

        <<Die Schwangrschaft begint für mich mit dem ersten Tag der Menstruation d.h. bei 0+1>>

        Richtig - Frau ist quasi ab dem 1. Tag ihrer Menstruation schon den 1. Tag schwanger ( naja rechnerisch eben)

        << Die Empfängnis (obwohl auch shcon nicht richtig ist) würde ich bei 2+o ansiedeln. >>

        Vorausgesetzt du hast deinen Eisprung und eine Empfängnis am 14. Zyklustag,dann stimmt auch diese Aussage.

        Und ja,Nr.3 von Absatz 1 ist somit falsch formuliert,wenn man es genau bzw.rechnerisch nimmt.Denn da wäre Frau etwa in der 14. SSW

        lg

        • (4) 16.11.11 - 22:18

          Und ja,Nr.3 von Absatz 1 ist somit falsch formuliert,wenn man es genau bzw.rechnerisch nimmt.Denn da wäre Frau etwa in der 14. SSW

          Hallo und vielen Dank für deine Antwort! Nach deinem Beitag bin ich aber noch verwirrter. d.h. ist es richtig, dass der Abbruch in Deutschland bis zur rechnerisch 14+o möglich ist ?

          Ich finde nämlich Aussagen, die besagen:

          a) in den ersten 14 wochen ist es möglich

          b) und dann finde ich es aussagen - bis zum dritten SS-Monat.

          #schwitz

          #winke

          • (5) 17.11.11 - 08:02

            Nach diesem Absatz und vor allem rechnerisch - so rechnen übrigens nur die Ärzte und gehen dabei von einer Durchschnittsschwangerschaftsdauer von 40 Wochen bzw. einem optimalen Zyklus von 28 Tagen aus,was beides allerdings nur selten zutrifft - wären es für unser Verständnis bis zur 14.Woche,ja!
            Aaaaaber: Richtig ist ja,daß man in den 2 Wochen vor dem Eisprung bzw. der Empfängnis noch gar nicht schwanger ist.Also haben wir somit wieder die 12 Wochen #schwitz

            Wenn du liest:...bis zum 3.Schwangerschaftsmonat ist streng genommen auch diese Formulierung nicht ganz richtig.Es müsste heissen:...bis zum vollendeten 3. Schwangerschaftsmonat.

            Ich will dich nicht noch mehr verwirren :-)

            Fakt ist: Der Absatz ist falsch formuliert.Einen Abbruch darf man bis 11+6 machen - ab 12+0 beginnt nämlich die 13.SSW und Frau ist dann IM 4. Schwangerschaftsmonat.

      12 Wochen ab Empfängnis, ist doch eindeutig dargestellt.
      Also in "normaler Rechnung" 14+0.

      • Nein, es ist nicht deutlich, leider. Siehe bedauerliche Diskussion mit einer Userin im forum Ungeplannt Schwanger. Sie ist übrigens nicht alleine, die auch 12+ o behauptet und dies nicht das erste Mal.

    Offiziell wird der erste Tag der letzten Mens als Tag der Empfängnis gerechnet. Auch wenn das natürlich falsch ist. Aber es geht darum, was einheitliches zu haben.

    Du hast natürlich recht, es ist verwirrend.

    Lg

    Hallo,

    "3. seit der Empfängnis nicht mehr als zwölf Wochen vergangen sind." ist doch ganz eindeutig, lass dich nicht verwirren.

    Juristisch ist mit "Empfängnis" die Nidation gemeint, dass das manche mit der rechnerischen Beginn der Schwangerschaft verwechseln, liegt daran, dass sie Empfängnis mit "Beginn der Schwangerschaft" gleichsetzen.

    Lg, Jette

Top Diskussionen anzeigen