felicitas?

    • (1) 16.11.11 - 21:46

      Hallo zusammen,

      und zwar stand heute mittag eine nette Dame von felicitas auf der Matte.

      Da ich jedoch keine Zeit für ein Gespräch hatte, verlegten wir den Termin auf morgen.

      Sie hat mir zwar kurz erklärt worum es geht aber ich möchte hier mal fragen, wer auch

      schon mal Besuch dieser Art bekommen hat und was es eigentlich mit felicitas auf sich hat.

      Liebe Grüße Jessi mit Sohnemann 7 Monate jung#winke

      • Hallo!

        Die Damen von felicitas sind oftmals sehr aufdringlich und haben meistens "Geschenke" dabei, die die Welt nicht braucht und zusätzlich noch jede Menge Abo`s, die sie dir andrehen wollen.

        Mein Kind ist inzwischen 4,5 Jahre alt und die rufen immer noch 2 Mal im Jahr an, obwohl ich mittlerweile sehr deutlich gemacht habe, dass ich NICHT interessiert bin.

        LG Lena

        • also ich an deiner stelle würde da arufen bei felicitis und sagen dass du kein interersse mehr hast.

          nutz mal die forensuche und glaube was hier so dazu geschrieben wird.
          oder alternativ google
          die paar (meist unnützen) gratis teile sind den ganzen ärger nicht wert.

          die versuchen dir lästige versicherungen zu verkaufen, abos für zeitschriften und mit deiner unterschrift dass die dame da war gibst du den freischuss für tgl. werbeanrufe von diversen weinhändlern, center parks, usw.

          vg

    Was ist denn das für ein Verein?

    http://www.felicitas-direkt.de/felicitas-direkt/

    Die überrumpeln frischgebackene Mütter, um Ihnen unter dem Deckmantel des Begrüßungspaketes ganz viele wichtige Versicherungen für das Kind zu verkaufen.

    Scheint immernoch zu funktionieren.

Hallo.

Also ... ich hatte auch viel schlechtes gelesen, aber ich hatte damals einen sehr netten Besuch.

Es gab diverse Proben und Babyutensilien (Lätzchen, Söckchen, Teller, Löffel) ... dazu eine Flasche Rotwein für mich und eine Dose Handcreme von Freiöl in Originalgröße.

Versicherungen wollte sie mir nicht aufschwatzen ... ich war dann kurz in so einem Bonus-Club, den ich nach Ablauf der kostenlosen Testphase gekündigt habe.

Ich habe bei ihr außerdem ein Eltern-Abo abgeschlossen (habe ich eh gelesen) ... dafür gab es das normale Geschenk (irgendwas von Haba hatte ich mir ausgesucht) seitens Eltern für das Abo ... und von der Felicitas-Dame Pampers-Gutscheine im Wert des Abopreises.

Und die Werbeanrufe danach hielten sich in Grenzen.

LG

Hallo Jessi,

also ich kann Dir nur den Tip geben lass Dich da bloß nicht drauf ein.

Bei uns war mal im Baby Markt so ein Felicitas Stand und blöd wie ich war hab ich da mitgemacht. Man bekommt ein Paket mit verschiedenen Baby Sachen (nur lauter Quatsch wie ich hinterher feststellete) und muss eine Karte ausfüllen mit Adresse und Telefonnummer. Ich hatte "nur" meine Handynummer angegeben zum Glück nicht die Festnetznummer.

So ein paar Wochen später konnte ich mich nicht mehr retten vor Werbeanrufen von diversen Versicherungen die mir ne Versicherung für´s Kind andrehen wollten, von diversen Familienhotels usw.
Ich war so dermaßen genervt. Und vorallem die Anrufe kamen immer erst abends zu den unmöglichsten Zeiten. Da mich sonst kaum jemand am Handy anruft habe ich es dann fast nur noch auf lautlos gestellt und bin nimmer hingegangen.

Also ich würd´s nie nie wieder tun und auf das Paket kann man echt verzichten.

LG

Hallo und danke für eure Antworten!:-)

Die Dame, welche auch zufällig aus meinem Ort kommt, war heute mittag da.

Sie hat mir eigentlich nur den Inhalt des Kartons vorgestellt. Dann haben wir noch

Smaltalk über etwas ganz Anderes gehalten und nach einer kurzen Befragung zu unserem

Konsumverhalten war sie auch nach etwa 10 Minuten wieder weg. Von Versicherungen

war überhaupt nicht die Rede.

Also ich fand den Besuch jetzt gar nicht unangenehm oder aufdringlich.

Halt abwarten, was die nächste Zeit so im Briefkasten liegt...#gruebel

Grüße Jessi#winke

Top Diskussionen anzeigen