Krankheits tage des Kindes Aufgebraucht !!!

    • (1) 22.11.11 - 09:41

      Hallo:-)

      vielleicht hat jemand ne antwort für mich:

      Da unsre Tochter krank is (hab gleich Termin beim KA) und ich aber schon die Krankheitstage für dieses Jahr verbraucht habe(mein Mann hat keine da er im Ausland arbeitet und es diese dort nich gibt)hab ich eine Frage wenn ich unbezahlten Urlaub nehmen würde werden mir dann diese Tage vom nä Urlaub im nä Jahr abgezogen oder bekomme ich an diesen Tagen "nur" kein Geld???

      Danke für eure Antworten

      Lg Steffi:-)

      • Hallo Steffi,

        theoretisch würdest Du für unbezahlten Urlaub einfach "nur" kein Geld bekommen.

        Vielleicht gibt es aber auch die Möglichkeit, Minusstunden zu machen? Die könnte man dann ja nach und nach wieder aufbauen (ist bei uns in der Firma z.B. möglich).

        Gruß

        Karen

        Hallo,

        wenn Dein Mann keine Krankentage für das Kind bekommt, kannst Du die dann evtl. übernehmen? Ich würde mich da erkundigen. Meines Wissens nach ist es doch möglich, die Krankentage vom Partner zu übernehmen, wenn der Arbeitgeber und die Krankenkasse mitspielen.

        Ansonsten habe ich früher, wenn meine Kinder krank und die Tage aufgebraucht waren, entweder Gleitzeit genommen (habe dafür immer extra vorsichtshalber vorgearbeitet) oder eben einen Teil vom Jahresurlaub.

        LG, Cinderella

        Hallo!

        Im schlimmsten Notfall kannst DU dich ja auch krankmelden, wenn es sich nur um einen oder zwei Tage handelt und du keinen gelben Schein brauchst.

        Dann hast du eben Magen-Darm oder irgendwas, kann ja eigentlich keiner nachprüfen.

        LG

        d.

      (7) 22.11.11 - 10:49

      Schliesst dein Arbeitsvertrag die Weiterbezahlung für einen angemessenen Zeitraum aus?

      (8) 22.11.11 - 12:00

      Hallo,

      lassen sich die Kindkrank-Tage Deines Mannes nicht auf Dich umschreiben? Mußt Dich mal erkundigen. Wenn es hart auf hart kommt, lässt Du Dir von Deinem Arzt nen Krankenschein geben, ist zwar nicht die feine englische Art, aber es geht mal zur Not.

      LG

      • "Nicht die feine englische Art" ist deine Umschreibung für einen handfesten Kündigungsgrund? Würde ich so etwas herausfinden, so schnell könnte sie gar nicht schauen, wie sie die fristlose Kündigung bekommt.

        Ob etwas "zur Not" geht, entscheidest du auf welcher Grundlage?

        Ich würde keine Lügnerin in meinem Unternehmen dulden, keinen einzigen Tag.

        • (10) 22.11.11 - 14:30

          Wie bist Du denn drauf, natürlich muß ich Krankenschein nehmen, wenn ich keine Kindkrank-Tage mehr habe. Denkst Du, ich mache die Nächte durch und kann dann früh gemütlich und hochkonzentriert zur Arbeit spazieren? Wohl kaum. Im Übrigen, ich habe nie meine ganzen Kindkranktage aufbrauchen müssen, ich habe Familie, die mir in der Beziehung hilft. Wer das aber nicht von sich sagen kann, die Tage vom Mann nicht überschrieben bekommt, der kommt verdammt noch mal mit 10 Tagen Kind-Krank im Jahr nicht hin.
          Man sieht, viel für Kinder scheinst Du nicht übrig zu haben, tut mir echt leid für Dich #contra

          • (11) 22.11.11 - 14:39

            Du lügst und betrügst und meinst auch noch, du wärst im Recht.

            Wie sehr wünsch ich dir, dass dein Arbeitgeber das rausfindet.

            Kinder sind o.k., wenn die Eltern denen gewachsen sind und nicht die Arbeit schwänzen.

            • (12) 22.11.11 - 14:46

              Ich tu schonmal garnix, wer lesen kann, ist klar im Vorteil#cool

              "Kinder sind o.k., wenn die Eltern denen gewachsen sind und nicht die Arbeit schwänzen."
              Ich hab selten so was sinnfreies gelesen, wie das#klatsch

    (13) 23.11.11 - 00:35

    Huhu...

    also unser KiA hat mich auch schonmal krankgeschrieben als meine Fehlstunden aufgebraucht waren...war zwar für die Uni aber vielleicht geht das ja auch bei euch...

    LG

Top Diskussionen anzeigen