Bald ziehen wir zusammen und ich freu mich wie Bolle

    • (1) 22.11.11 - 10:34

      Moin zusammen,
      normalerweise bin ich eher (bis auf Ausnahmen) eine stille Mitleserin.

      Aber heute juckt es mir in den Finger und ich muss meine Freude einfach teilen (meine lieben Kollegen können es schon nicht mehr hören *schmunzel*)

      Anfang Januar ist es soweit: mein Liebster und ich beziehen unsere gemeinsame Wohnung. Letzten Samstag haben wir die Schlüssel bekommen und kommenden Samstag können wir dann loslegen.

      2 Zimmer von Tapeten befreien, frisch tapezieren und streichen.
      Den Flur nur überstreichen.
      Und dann kommt die Aufgabe, die etwas anspruchsvoller wird: den 70qm Wohn / Ess / offene Küche- Bereich streichen. Deckenhöhe zum Dachfirst schlappe 4 Meter.

      Das wird für mich Wurzelzwerg dann eine kleine Herausforderung :-D

      Aber ich freu mich total.
      Und ich fühl mich jetzt schon "angekommen", obwohl nun erstmal noch das Chaos mit Packen und so weiter beginnen wird.
      Beschauliche Vorweihnachtszeit können wir da vergessen, aber das ist es allemal wert.
      Und im neuen Zuhause haben wir dann auch nen kuscheligen Kamin und eine saugeile offene Küche mit gemauertem Tresen *prost*
      Passenden Bar-Set wurde mir am Wochenende überreicht (kleiner Wink mit dem Zaun für künftige Cocktailpartys) #glas

      Ich wünsche allen eine wunderschöne, beschauliche, ruhige, stressfreie Vorweihnachtszeit.
      Haltet uns die Daumen, das das Renovieren und auch der Umzug reibungslos über die Bühne gehen.

      Liebe Grüße
      Eilynne

      (die sich jetzt weiter leise freut #winke )

      • Hallo,

        bin eine "quasi-Leidensgenossin" von dir ;-). Meine Wohnung geht auch Ende Dezember an ihren Nachmieter und dann folgt das endgültige Zusammenwohnen.

        Bei uns ist es nur so, dass wir die gemeinsame Wohnung schon im April ausgesucht und eingerichtet hatten und mein Partner schon seitdem dort lebt (naja und ich irgendwie auch, aber ohne meinen eigenen Kram). Da es bei mir beruflich nicht eher machbar war einen Umzug zu organisieren, kommt das eben jetzt stufenweise. Beschaulich wird die Vorweihnachtszeit allein durch die Umzieherei bestimmt nicht, aber ich freu mich auch schon wie Bolle, wenn ich meine Wohnung dann nicht mehr als Klotz am Bein habe und endlich auch meinen Namen mit an die Klingel schreiben kann :-).

        Ich fand`s schon vor knapp 2 Monaten so nett, als ich dann meinte, ob es ihm klar wäre, was es bedeutet, wenn ich jetzt Kündige, nämlich dass man hier dann nicht mehr so leicht eine neue Wohnung findet usw. - da war das Gefühl ziemlich extrem - quasi die Angst vor dem Verlust der Eigenständigkeit, aber schön wenn dann jemand ganz überzeugt sagt "Natürlich weiß ich was das heißt, bringst du jetzt endlich die Kündigung zur Post!" #verliebt

        Wünsch euch alles Gute!

        VG,

        kitty

Top Diskussionen anzeigen