Geburtstag zusammen feiern??

    • (1) 24.11.11 - 10:38

      Hallo,

      ich bin mal auf eure Meinung gespannt...
      Mein Sohn Max wird am 28.12 8 J. und mein Neffe am 27.12 1 Jahr alt. Max wird einen KIndergeburtstag machen und nun dachte ich mir, ob ich meine Schwägere mal frage, ob wir nicht den Geburtstag unserer Kinder zusammen feiern sollen?? Auch wegen der Verwandschaft, die müßen dann nur 1x fahren (40km). Am Abend von Maxis Geburtstag werden meine Schwiegerleute zwar so noch kommen, da gibts halt dann Kaffee und Kuchen.Was meint ihr? Oder is das ne blöde Idee??

      LG Bea

      Hallo

      Meine Große hat 2 Tage vor ihrem Cousin Geburtstag ( beide im selben Jahr geboren ) und wir haben immer getrennt gefeiert auch als die Kinder noch klein waren.

      Würde ich Heute auch wieder so machen!

      Gruß

      J.

      Hallo,

      mein Großer und die Kleinste sollten beide an einem Mittwoch, den 15.12. geboren werden (nur 6 Jahre Unterschied). Letztlich kam die Kleine am 29.11. und der Große am 02.12.. Ich bin soooo froh, daß sie nicht am gleichen Tag Geburtstag haben. Aber dennoch ist es blöd, daß sie, wenn sie wie in diesem Jahr in der gleichen Woche Geburtstag haben (was ja meist so sein wird), dann am gleichen Wochenende feiern müßten.

      Nur weil es der/die Bruder/Schwester ist, 'gehört' doch die Feier dem Geburtstagskind allein und seinen Gästen. Bis die Kleine ca. 4 Jahre alt wird, ist es noch nicht das Problem. Da feiern wir die Geburtstage des Großen. Aber dann muß ich mir irgendwas einfallen lassen.

      Nun gut, nun ist es noch etwas anderes, ob man einen Kindergeburtstag mit der Verwandtschaft feiert oder mit 'Kindergästen' aus Schule oder Kindergarten. Die Verwandtschaft wird sicherlich nicht böse sein, nur einmal fahren zu müssen.

      Frag doch einfach Deinen Sohn, wie er das sieht. Mit 8 Jahren ist er schon alt genug, diesbezüglich in die Entscheidung mit einbezogen zu werden. Klar, ein 1. Geburtstag ist auch 'super wichtig' (feiern wir hier ja auch am Dienstag), aber ich denke trotzdem, daß Dein Neffe die Feier ja nicht in dem Maße 'mitbekommt' wie Dein Sohn und sich die Feier wohl eher an Max orientiert.

      LG

Top Diskussionen anzeigen