Wer wäre Schuld? Kaffeemaschine geht angeblich nicht mehr

    • (1) 02.12.11 - 11:24

      Hallo

      wir haben letzte Woche privat unsere Kaffeemaschine verkauft.

      Gebraucht, für 100€, sie wurde nicht verschickt, sondern bei uns daheim abgeholt

      wir hatten sie 3 Jahre in Gebrauch, haben uns vor 2 Wochen eine Neue gekauft.
      Das heißt unsere Alte war bis vor 2 Wochen fast täglich in Gebrauch.

      wir haben sie frisch entkalkt und gereinigt. Sie funktionierte einwandfrei.

      Dann stand sie 4 Tage ausgeschaltet bei uns daheim bis sie geholt wurde.

      Die Käuferin hat sie ohne Karton in ihr Auto gestellt und ist ca. 15 km heimgefahren.

      Heute schreibt sie mir, dass das Lämpchen blinkt, dass anzeigt, dass die Bohnen leer sind.
      Sie hat aber angeblich welche drin.

      Laut Internet gibt es Bohnen, bei denen die Kaffeemaschine rumzickt oder der Microschalter an der Dosierklappe ist defekt.

      Jetzt meinte die Käuferin wir hätten von dem Problem gewusst und die Maschine deswegen verkauft.

      Sie wollte sie beim Kaufen nicht nochmal bei uns testen und hat sie nicht eingeschalten.

      Wer ist jetzt schuld? sollen wir die Maschine zurücknehmen und ihr das Geld wieder geben? ich meine, bei uns hat sie funktionert. Sonst hätten wir sie ja nicht verkauft.

      Gruß armemaus

Top Diskussionen anzeigen