Brauche dringend Rat

    • (1) 03.12.11 - 18:35

      Hallo,
      hab schon bei Finanzen und Beruf gefragt,aber keine Antwort bisher:-(
      Ich habe letztes Jahr im Juli ein P Konto beantragt.
      So eigentlich ist es ja geschützt.Heute kam ein Schreiben vom Gerichtsvollzieher wo drinne steht,
      Der Pfändungs und Überweisungsbeschluss ist zunächst allen Drittschuldnern und erst nachfolgend dem Schuldner zuzustellen.Also wurde erst das Konto still gelegt und gepfändet und erst dann wurde mir das zu gestellt.Steht ja auch so drinne.

      1 Frage dürfen die das?Müssen die vorher einem nicht über eine Kontopfändung bescheid geben?

      ich war eben bei der Bank und ich kann kein Geld runter holen.

      2 Frage ich habe ein P Konto und es kommen auch nur Sozialleistungen drauf.Wieso können die trotz P Konto das Konto still legen?

      Ich bin alleinerziehend und bekomme nur Sozialgelder.Was muss ich den machen?

      Also ich verstehe nicht warum ein Antrag gestellt wurde mir nicht Bescheid zu geben,sondern erst nach der Maßnahme und wieso das bei einem P Konto möglich ist?

      Sternenschnee:-(

      • Vielleicht hilft Dir das weiter: http://de.wikipedia.org/wiki/Kontopf%C3%A4ndung

        Lg
        SE

        Hallo Sternenschnee,

        eigentlich hätte die Bank Dir das Konto nicht komplett sperren dürfen. Der Pfändungsfreibetrag (knapp 1.030,00 plus Unterhaltverpflichtungen) müsste Dir eigentlich frei zur Verfügung stehen und dürfte nicht unter den Pfändungsbeschlag fallen, alles was darüber hinaus auf dem Konto eingeht, dürfte gepfändet werden (eine Ausnahme, wenn der Pfändungsfreibetrag in einem Monat nicht ausgeschöpft wurde, kann der Restbetrag in den nächsten Monat mitübernommen werden.)

        Leider handhaben die Banken das sehr unterschiedlich.

        Ich arbeite bei einem Insolvenzverwalter und normalerweise müssen wir lediglich normale, also Girokonten usw., gesondert freigeben, aber mittlerweile bekommen wir, insbesondere von einer ...-sparkasse, immer häufiger die Aufforderung, das P-Konto freizugeben #kratz .

        An Deiner Stelle würde ich gleich Montag morgen zu Deiner Bank gehen und dort Rabazz schlagen (natürlich dennoch freundlich ;-) ).

        LG nic

        • Hallo,
          Danke.Ich bin bei der Sparkasse und habe 3 Kinder.
          War eben ziemlich fertig,habe mich aber erst mal wieder beruhigt.
          Ich bin einfach geschockt das die ein P Konto erst mal still legen und pfänden.Geschockt bin auch darüber das dem Schuldner erst zum Schluss dieser Maßnahme bescheid gegeben wird,also erst wenn es zu spät ist.Dann weis meine Bank das nur Sozialgelder drauf kommen und nicht mehr.Ich habe auch keine Sparbücher oder sonstiges.Vor c.a 3 Monaten war ich erst beim Gerichtsvollzieher und habe offen gelegt das nichts bei mir zu holen ist,also eine Offenbarungseid unterschrieben.
          Ich verstehe einfach nicht,warum trotz einem P Konto so etwas erlaubt ist und auch dann wenn nur Sozialgelder auf dem Konto sind.Der Gerichtsvollzieher der die Pfändung unterschrieben hat,war ein anderer aus einem anderen Bezirk und nicht unser Gerichtsvollzieher der für uns hier zuständig ist.

          Sternenschnee

Top Diskussionen anzeigen