Brauch mal wieder ein spannendes Buch....

    • (1) 03.12.11 - 19:20

      ...was könnt ihr mir empfehlen?

      Gruß

      Hallo,

      sehr abgefahren und spannend finde ich die Bücher von Cody McFadyen. Allerdings ist das teilweise schon echt happig.

      Gut sein soll auch "Torso" von W. Fleischhauer - haben alle aus meiner Familie schon gelesen, ich fang grad an.

      Und eigentlich mag ich auch die Andreas Franz Krimis - am liebsten die Folgen, die sich um Julia Durant drehen.

      "Die Handschrift des Todes" hat mir auch zugesagt.

      Allerdings ist es schwer, etwas zu empfehlen, wenn man keinen Anhaltspunkt hat was deine Vorliebe für Schreibstile anbelangt.

      Sebastian Fitzek ist auch spannend, mir persönlich aber zu abgedreht.

      Die Stig Larsson Trilogie soll auch sehr gut sein, ich hab sie aber noch nicht gelesen.

      Liebe Grüße,
      delfinchen

        • Wenn dir Joy Fielding zusagt, dann ist Stieg Larsson, Jilliane Hoffmann und Karin Slaughter total empfehlenswert.

          Was mir auch gut gefällt ist momentan Nele Neuhaus, allerdings musst du da aufpassen, es gibt Krimis und Pferderomane im Klein-Mädchen-Stil ;-)

          Und wenn es kurzweilig sein soll, dann empfehle ich dir Kerstin Gier "Die Braut sagt leider nein" oder "Für jede Lösung ein Problem"

          LG und viel Spaß beim Schmökern!

    Alles von Sabine Thiesler:

    Der Kindersammler
    Die Totengräberin
    Der Menschenräuber

    bestellt habe ich mir jetzt "Nachprinzessin" Ich freu mich sehr drauf.

    LG
    Suse

http://www.dietributevonpanem.de/
ich habe die trilogie verschlungen.

lg

(12) 03.12.11 - 21:22

Alles von Sebastian Fitzek #verliebt
Außerdem noch Sabine Thiesler (wobei mich bei ihr inzwischen etwas nervt, dass alle Geschichten in der gleichen Ecke spielen...)

Als leichte Kost: zuletzt hab ich "Supermom" gelesen, das fand ich ganz gut.

Liebe Grüße,
majixx, die sich heute abend den Augenjäger schnappt :-)

Sehr interessant, alles von Michael Tsokos.

Er hat 2 Bücher geschrieben.

Er ist ein Pathologe aus der Charité Berlin und berichtet von seinen Fällen.
Was geschah? Was wurde unternommen um alles aufzuklären! Was passierte tatsächlich?

Wenn Fremdwörter auftauchen werden diese auch erklärt, also man muss nicht Medizin studiert haben um zu verstehen was er sagen möchte.

Top Diskussionen anzeigen