Kennt sich jemand mit der Rechtslage aus?

    • (1) 08.12.11 - 18:08

      Hallo,

      ich war heute in einem Stoffgeschäft und wollte Leinen kaufen. Da ich mich nicht sonderlich auskenne, hab ich die Verkäuferin um Hilfe gefragt. Sie zeigte mir den angeblichen Leinen. Ich habe dann knappe 2m gekauft.

      Als ich zu Hause war, kam mir der Stoff etwas seltsam vor. Meine Mutter hat mir dann gesagt, dass ich eine "Feuerprobe" machen soll. So, das Fädchen ist nur geschrumpelt und hat nicht gebrannt. Also kein Leinen. Hab dann im Geschäft angerufen und nachgefragt, ob es sein kann, das es sich um ein Mischgewebe handelt. Die Verkäuferin sagte ja. Ich fragte sie darauf hin, wieviel Polyester in dem Gewebe enthalten sind und sie sagte: 100%! Dementsprechend fühl ich mich verarscht. Ich wollte Leinen und kein Stoff in Leinenbindung! Hab dann der Verkäuferin gesagt, dass ich mit dem Stoff nichts anfangen kann und wie es mit einer Rückgabe aussieht. Dies wäre lt. Ihrer Angabe unmöglich, da der Stoff abgeschnitten wurde. Ich bin allerdings anderer Meinung. Sie hat mir den Stoff als Leinen verkauft, welcher in Wirklichkeit Polyester ist.

      Kennt sich jemand mit der Rechtslage aus? Bin eigentlich nicht gewillt, den für sehr viel Geld gekauften Stoff zu behalten, wo ich nichtmal gebrauchen kann.

      Danke für eure Hilfe!

      Lilie

      • lass dich bloß nicht abwürgen.als letzte möglichkeit verlangst du einfach den chef/die chefin.

        denn die dame hat dir etwas verkauft was du gar nicht wolltest.also MUSS sie es zurück nehmen.alles andere ist verarsche und schon fast betrug.

        lg

        • Guten Morgen,
          also ich war gerade im Laden. Der Stoff wird nicht zurück genommen!!! Die Verkäuferin war auch noch die Chefin. Na da bin ja dann heute Mittag an der richtigen Stelle. Mir wurde vorhin wieder erzählt das es ja zwar Polyester sei, aber Leinen. Ja was denn jetzt? Polyester ist definitiv kein Leinen. Leinenoptik ja, aber kein Leinen. Bin jetzt gerade auf 180!!!!

          LG Lilie

          • Hey,
            das ist wirklich dumm von der Chefin, denn du wirst da nun mit Sicherheit nichts mehr kaufen. Ich würde ein Haken hinter der Geschichte machen, aber deinen Ärger kann ich verstehen.
            LG

      (8) 08.12.11 - 20:49

      Tja,
      rechtlich gesehen bist du vollkommen im Recht, das Gesetz ist dabei auf deiner Seite.

      Nur, kannst du deinen Anspruch auch belegen/beweisen?

      Gruß
      Demy

      Hallo,

      DANKE für eure Antworten! Werde morgen früh hin gehen und den Stoff zurück bringen. Werde mich auch dementsprechend bei der Chefin beschweren.

      Lilie

Top Diskussionen anzeigen