Plan oder World Vision

    • (1) 08.12.11 - 19:35

      Hallöchen

      Bin gerade dabei mich über Kinderpatenschaften zu informieren und bin bei Plan und World Vision gelandet.

      Hört sich ja ziemlich ähnlich an - kann mir jemand eins davon empfehlen , weil ihr vielleicht "intensivere" Kontakte dort habt- auch zu den Kindern?

      Ist jemand schon mal mit so einem Verein in ein Krisengebiet gefahren und hat über einen gewissen Zeitraum Hilfe vor Ort geleistet?

      Ich hätte von Berufswegen her da einfach verstärkt Interesse dran und würde mich gern mal informieren bei denen, die sowas schon mal gemacht haben.

      Danke und liebe Grüße von

      Gabi

      • Hallo,

        ich hatte eine Patenschaft bei Plan und habe diese nach einem Jahr gekündigt. Grund dafür war, dass ich einen Brief bekam, der fälschlicherweise an mich gesandt wurde. Darin bedankte sich der Vater im Namen des Mädchens. Es wurde aufgezählt, was ihr im Erstbrief an Geschenken zugesandt wurde (2 Stifte, 1 Radiergummi, ...), es wurde mehrmals gesagt, Gott möge sie schützen. Sonst nichts weiter.
        Diesen Brief habe ich nach einem Telefonat wieder an die Zentrale geschickt und dann nach ein paar Wochen "meinen" Biref bekommen. Und was soll ich sagen: Inhaltlich stand genau das selbe drin, nur eben die Aufzählung meiner Präsente lautete anders.
        Daraufhin habe ich die Patenschaft gekündigt, denn es erschien mir nicht wirklich seriös. Zum einen würde ich bei einer selbstformulierten Antwort niemals haargenau aufschreiben, was ich vom Schenkenden bekommen habe. Zum anderen wurde nicht mit einem Wort auf meine Fragen eingegangen, die ich im Brief gestellt habe. Von daher bezweifle ich, dass sowohl Geld aus auch Gescheneke jemals dort ankommen. sollte es doch so sein, finde ich die Art und Weise, wie den Patenkindern die Briefe diktiert werden (denn ncihts anderes scheint es zu sein) völlig daneben.
        Google mal, da findet man viele Erfahrungsberichte. Und einige gehen in Richtung meiner Erfahrungen.
        Ich kümmere mich jetzt lieber um bedürftige Kinder in unserer stadt. Davon gibt es auch eine Menge.

        vg, m.

      Hallo!

      Nachdem ich das hier

      http://wirtschaft.t-online.de/hilfsorganisationen-bei-internetspenden-in-kritik-geraten/id_52092332/index

      gelesen habe, wäre Plan bei mir schon unten durch.

      Viele Grüße
      Trollmama

    Hallo,
    ich habe seit ein paar Monaten ein Patenmädchen in Peru über World Vision. Bisher kam ein Brief von ihr. Aber es sind auch ja erst ein paar Monate.
    Bis jetzt bin ich zufrieden.

  • Hallo Gabi,

    wir haben bis jetzt bei Plan und auch bei World Vision Patenkinder. Doch nachdem ich den hier eingestellten Link gesehen habe werde ich bei Plan kündigen und noch ein weiteres Patenkind bei World Vision *nehmen*. Bei World Vision ist es so das du direkt in das jeweilige Land deine Briefe, kleinen Pakete schickst und man eigentlich auch schnell antwort bekommt. Ich habe einen Brief an unser Patenkind (aus Afrika) von World Vision geschickt und hatte innerhalb 8 Tagen einen tollen Brief zurück erhalten, wir haben jetzt knapp 3 Monate die Patenschaft und ich habe schon 2 Briefe bekommen.

    Bei Plan habe ich auch natürlich direkt hingeschrieben aber leider muss man den Brief erst in die Planzentrale schicken und auch nochmal extra 9 € Porto beilegen plus das Porto von dem Brief den man nach Hamburg zu Plan schickt das finde ich schon happig muss ich ehrlich sagen. Ich habe nach 12 Wochen eine Antwort bekommen, leider aber nicht mal ein Bild. Aus dem Brief ging einfach hervor das sie froh sind uns als Paten zu haben und das wir ja nochmehr *Geschenke* schicken könnten, ausserdem stand von anfang an klar in der Kartei das es keinen Vater zu den Kindern gibt jetzt gibt es aufeinmal einen was soll man da denken?

    Wie gesagt ich kann World Vision sehr empfehlen ein gepolsteter Briefumschlag mit Buntstiften, einem kleinen Malblock,paar Fotos und ner Postkarte wo man lebt kostet ca. 3,45 € und der geht direkt in das Patenprojekt wenn der Brief in Englisch geschrieben wird. Wenn dies nicht der Fall ist kann man den Brief zum übersetzen an World Vision nach Friedrichsdorf schicken die übersetzen dann. Ich war auch schon in dem Büro in Friedrichsdorf gewesen ist bei mir um die Ecke und ich muss sagen das hat mich überzeugt.

    Ich hoffe dir ein bisschen bei der entscheidung geholfen zu haben.

    LG

    Sushi

    Mein Bruder hatein Patenkind über World Vision.
    Er ist zufrieden was mit seinem Geld in diesem Dorf geschieht.
    Es ist einkl. Mädchen aus Kamerun.
    Sie besucht inzwischen die Schule und schreibt ihre Briefe selbst, das sieht man auch.;-)
    Die Briefe sind in Englisch, das bekommen wir auch so hin mit dem Übersetzten.
    Zu Paketen oder Geschenken ist er nie aufgefordert worden.
    Er schickt 1x im Jahr ein größeres dorthin.
    Meist mit Schulsachen.

    lg

    Hallo,
    wir haben schon seit 7 Jahren ein Patenkind in Bangladesh über World Vision.
    Ca.2-3 mal im Jahr bekommen wir Post von Ihm unter anderem immer ein aktuelles Bild und einen Bericht wie er sich entwickelt hat und so eine Art Steckbrief was er am liebsten macht.
    An Weihnachten immer eine Karte und einen Bericht was sich in dem Dorf wo er wohnt alles verändert hat.
    Bei World Vision ist es so das man auch das ganze Dorf unterstützt mit seinem Beitrag.

    Hoffe Dir geholfen zu haben :-)

    Lg C.

    Ich danke Allen für ihre Antworten- es hat mir sehr geholfen mich dann doch für World Vision zu entscheiden.

    Schönes Wochenende wünscht allen

    Gabi

    Ich empfehle:

    www.madamfo-ghana.de

    Da kannst Du auch Patenschaften abschließen oder für einzelne Projekte spenden.

    Gruß

    Manavgat

Top Diskussionen anzeigen