IKEA Gutschein für Lehrerin verpacken! Aber wie?

    • (1) 12.12.11 - 05:33

      Hallo,

      ich habe die Aufgabe für die Weihnachtsfeier, eine IKEA Gutscheinkarte für die Lehrerin (als Weihnachtsgeschenk) zu verpacken. Ich hab "nur" die Karte. Hab sonst immer sehr viele Ideen, aber hierbei bin ich überfragt.

      Es ist ein Gutschein, weil sie gerade umgezogen ist, da bietet sich das sicherlich an, nur falls jemand fragt, wie man sowas verschenken kann.

      Danke schon mal im voraus

      Lg
      Nicole

      (4) 12.12.11 - 07:22

      Hallo Nicole,

      in welchem Rahmen wird denn der Gutschein überreicht? Und wer hat das Geld gesammelt? Die Elternschaft?

      Ich frage nur, weil es Lehrern laut Schulgesetz untersagt ist, Geschenke anzunehmen. Wenn ich mich recht an mein Schulrechtsseminar erinnere, liegt die Grenze in etwa bei 5 Euro. Sprich...ein Blumenstrauss geht noch durch, ein Wertgutschein aber nicht. Ihr bringt sie in eine unangenehme Situation, denn sie wird das melden müssen.

      Viele Grüße
      Christiane

      • (5) 12.12.11 - 08:40

        Hallo,

        das ist "nur" ein kleiner Betrag. Ja, die Eltern haben zusammen gelegt. (sind ja auch mehrere Lehrer)

        Es sollte auch nur ne Kleinigkeit sein. Blumen scheiden aus.

        Aber wenn man das gar nicht darf, sollten wir doch noch mal überlegen.

        Lg
        Nicole

    Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

    • Hallo scully,

      ok wurde ja nun belehrt. #danke

      Was heisst: "Geschmackloser geht es schon fast nicht mehr!"

      1. Mag sie IKEA (kennen wir uns schon länger)
      2. Ist sie kürzlich umgezogen

      Blumen scheiden aus, aber ein Fresskorb wäre eine tolle alternative.

      Danke auch Dir für deine antwort

      Lg
      Nicole

      • Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        • OK, deine Meinung. akzeptiere ich.

          Aber nur weil du IKEA nichts abgewinnen kannst, heisst es nicht, das alle das so sehen.

          Ich habe auch einiges von IKEA. Find es schön und sehe da nichts verwerfliches dran.

          Ich habe auch schon einen solchen Gutschein bekommen und mich gefreut.

          Die einen so, die anderen eben so

          Nicole

      (16) 12.12.11 - 10:15

      blödsinn.

      ikea hat ja nicht nur möbel sonden noch viele andere sachen die man für die wohnung gebrauchen/schön finden kann und wenn sie doch weiß dass sie gerne zu ikea geht warum sollte sie dann so einen blöden kaufhof gutschein schenken?

      sorry, deinen einwand finde ich quatsch

      (17) 12.12.11 - 11:27

      >>und die Message die Du mit einem Gutschein dieses Händlers vermittelst ist: Kauf Dir mal noch mehr Sperrholzschrott, denn einen besseren Geschmack hast Du eh nicht.<<

      So würde ich das nie verstehen, erst recht nicht, wenn die Schenkenden wissen, dass ich dort gern kaufe. Bei mir kommt diese Message an: Da hat sich jemand gemerkt, dass ich dort gern kaufe und möchte mir eine Freude machen.

      • Was meinst du warum Firmen keine Gutscheine von H&M, C&A und eben auch von Ikea verschenken.

        Aber durchaus Douglas Gutscheine?

        Weil eben die Entscheider speziell geschult sind, das Ihnen ein solcher Faupax nicht passiert. Es ist einfach unhöflich!

        Es geht hier nicht um Geschenke unter Freunden, die man sehr gut kennt, sondern um den Umgang mit Menschen, die man lediglich aus dem beruflichen Umfeld kennt.

        Und da ist eben nunmal besonderes Fingerspitzengefühl gefragt.
        Mal ganz abgesehen davon, das es in diesem speziellen Fall sogar als Bestechung gewertet würde, also das sog. "Geschenk" zweifach deplaziert ist.

        Es geht noch weniger darum, worüber Du Dich im privaten Umfeld erfreuen würdest.

        Pina

        • schon bitter. Da werden die Entscheider speziell geschult und dann kommt sowas Schreckliches wie ein Douglas-Gutschein dabei raus.

          Ich weiß, was Du meinst, habe alles verstanden, hätte auch weder C und A, noch H und M noch IKEA-Gutscheine verschenkt (wegen der "Message") , aber Douglas schon gar nicht, auch wenn die noch so vermeintlich nobel um die Ecke kommen möchten (weil das meiner Meinung nach eben nicht jeder mag).

          Ich finde ja Buchgutscheine am besten. Ich finde, damit kann man weder in der "Message" noch in der Alltagstauglichkeit etwas falsch machen. Aber ich bin auch nicht speziell geschult.

          Gruß, liki

          <<<Was meinst du warum Firmen keine Gutscheine von H&M, C&A und eben auch von Ikea verschenken.>>>

          Aha? Niemals?

          Welchen Fauxpas begeht man denn, wenn man jemandem einen Gutschein von Ikea schenkt?

          Und ich, esse kein Trockenbrot, meine, dass Ikea nicht unbedingt vor Billigmöbeln glänzt.

          Gänzlich das Gegenteil ist der Fall. Grässlich hässliche Couchen für unglaublich unverschämtes Geld.

          Und da wäre ein "hässlich" ja auch durchaus wieder Geschmacksache!

          Und Ikea mit C&A/H&M zu vergleichen, nunja. Da wäre Roller oder die Domäne wohl passender gewesen, oder?

          Die TE schrieb, dass sie sich schon länger kennen und sie weiß, dass die Lehrerin gern bei Ikea kauft. Das ist meiner Meinung nach nicht mit den Firmengeschenken zu vergleichen.

          Hallo,

          also douglas finde ich wiederum nicht so toll.

          Aber das ist wie gesagt Geschmacksache.

          Aber jetzt noch "Bestechung" hier rein zu werfen finde ich schon übel.

          Es ist einfach eine Aufmerksamkeit, nicht mehr und nicht weniger. Sie bekommt ja auch keinen in hohem Wert.

          Ausserdem war das gar nicht mein anliegen, wollte lediglich wissen, wie man das am Besten verpackt. Alles andere ist doch jedem das seine, oder?

          Genauso wenig wollte ich hier ne Umfrage starten

          Lg
          Nicole

          (23) 12.12.11 - 15:33

          "Aber durchaus Douglas Gutscheine?
          Weil eben die Entscheider speziell geschult sind"

          Einfallsloser geht es nicht mehr. Sorry, was ist das für eine Schulung? Das Geld für diese Schulung würde ich sofort zurück haben wollen.

***Mal abgesehen davon: Geschmackloser geht es schon fast nicht mehr!***

Wenn die Lehrerin tatsächlich ein IKEA-Fan ist, weiß ich nicht, woran du dich hier so hoch ziehst. Denn dann wird sie sich auf jeden Fall über das Geschenk freuen (sofern sie es annimmt).

Ich selber würde mich nicht über einen IKEA-Gutschein freuen, weil ich dort zwar gern mal gucke, aber nie etwas kaufe. Meine Freunde wissen das aber auch.

Ggf. kann man den Gutschein ja auch weiter verschenken.

(25) 12.12.11 - 08:51

Ich organisier das auch jedes Jahr und jedes Mal sind die Verpackungen anders. Der Gutschein an sich eben und dazu dann eine Packung Merci oder ein schöner Zweig mit bunten Schleifen dran oder eben ein Bild der Kinder......

Bei uns kamen die letzten Jahre locker mal 70 € Gutscheine zusammen,worüber die Lehrerin sich immer sehr gefreut hat, es war ihr nicht unangenehm und annehmen konnte sie es auch, hier bekommen alle Klassenlehrer ihre Gutscheine, gab noch nie Ärger.

Dieses Jahr neue Klasse, neue Lehrerin werden es wohl "nur" ca. 40 €, liegt aber eher an der Lehrerin, da möchte man gar nicht so gerne mehr geben!

Finde da nichts bei, ist hier so üblich. WIr würden uns eher komisch vorkommen wenn wir gar nichts machen, dann wäre unsere Lehrerin die Einzige die nichts bekommen würde.

Mona

Top Diskussionen anzeigen