Mikrozensus(Volkszählung)

    • (1) 17.12.11 - 07:00

      Guten Morgen, #winke

      erstmal ich hoffe ihr habt alle einen schönen Start ins Wochenende gehabt??

      So nun zum eigentlichen Thema!!!

      Ich habe gestern einen Brief bekommen,wo es um den Mirkozensus geht also auch Volkszählung genannt.
      Mich wunderts nur,dachte es wäre schon vorbei mit dem Kram?
      Was blüht mir denn eigentlich wenn ich an dem Termin nicht da bin bzw. ich mich ziemlich unwohl bei der Sache fühle und es schlicht und einfach verweigere?
      Die wollen da ja bei dem Mikrozensus alles wissen, ob ich ne Lebensversicherung habe,ne Rentenversicherung, wieviel Einkommen, etc. p.p.( letzteres das mein Lebenspartner,laut seinem Unternehmen gar nicht preis geben, hat er erst vor kurzm für Unterschrieben)

      Hmm ich weiss nicht irgendwie find ich das komisch... weiss auch nicht fühle mich bei der Sache so ausgehorcht, so durchleuchtet!!!Also ich habe nix zu verheimlichen oder so...ich bin allgemein etwas skeptisch/misstrauisch...

      Ich hoffe mir kann jemand meine Fragen beantworten!!!

      Wünsche noch einen schönes Wochenende und Danke schonmal für eure Antworten

      • Hallo

        Keine Ahnung, warum und ob das noch läuft, aber wie kommst du auf die von dir genannten Dinge, die man dort angeben muss? Ich meine, dass solche fragen da gar nicht standen... Das waren mehr relativ allgemeine Fragen wie "Ist ihre Mutter vor 19XX geboren? Wenn nein, machen sie mit Frage XX weiter",mit anderen Worten, ich konnte ziemlich viel auslassen... Sie fragen allgemein nach deinem Beruf, ob du momentan beschäftigt bist, wenn ja, als was und wo, aber so persönliche Dinge wie Rentenversicherung, Lebensversicherung oder Gehalt waren da nicht mit dabei... Die einzigen Fragen, die du nicht beantworten musst, sind die Religionsfragen, die sind freiwillig, wobei ich finde, wenn man eine Religion hat und nach dieser lebt (auch wenn es nur Teile daraus sind), muss man diese nicht verstecken, aber gut, das ist meine Meinung...

        Und ja, wenn du das verweigerst, gibt es evtl eine Geldstrafe... Das ging ganz groß durch die Medien, war das nicht irgendwo in Richtung 500€?

        LG

      Hallo,

      durch sind sie mit den Zensus, der Mikrozensus wird davon unabhängig erhoben.
      Es betrifft 1% der Bevölkerung und wird soweit ich weiß jährlich erhoben. Zusätzlich dazu geb es in deisem Jahr den großen Zensus.
      Und du hast recht, das dort auch Fragen zum einkommen gestellt werden.
      Übrigens ist das das dein Mann wegen seines Gehaltes unterschrieben hat in diesem Fall ungültig und ihr seit dazu verpflichtet Auskunft zu geben.

      Das ganze ist für Statistische Zwecke und wird ja auch nicht in Verbindung mit euren Persönlichen Daten gespeichert.
      Hier kannst du alles dazu nochmal nachlesen:
      http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistiken/Bevoelkerung/Mikrozensus,templateId=renderPrint.psml

      Wir mussten beim Zensus auch zweimal ran, einemal wegen den Haus und dann nochmal den Großen Bogen. Da müsst ihr jetzt einfach durch :-)

      LG

      helikopta

    du mußt die angaben nicht während eines termins machen, sondern du kannst den fragebogen auch ausfüllen und abschicken.

    abgeben muß du die daten allerdings!

Top Diskussionen anzeigen