wo ist nur der gute Ton ( Anstand ) geblieben ?!

    • (1) 20.12.11 - 20:49

      Hallo

      Also so langsam frage ich mich wirklich, ob bei einigen Menschen der Anstand auf der Strecke geblieben ist oder ob sie es überhaupt nicht gelernt haben.

      Da Ebay mir als VK zu teuer geworden ist, inseriere und verkaufe ich vermehrt über Ebay Kleinanzeigen und Meine Stadt.de

      Von den letzten 10 Anfragen waren 8 dabei, die komplett das Hallo, Guten Tag.... etc. vergessen haben und die Verabschiedung erst recht.

      Ich erwarte ja keine " Sehr geehrte Frau ... " aber ein einfaches Hallo in die Tasten zu drücken, ist doch nicht zuviel verlangt, oder ?

      Da kommt nur eine Nachricht, wie : " wie groß ? " " wo muß das abgeholt werden " etc.
      Also einfach in einen unflätigen Ton bzw. Schrift. Da hat man echt keine Lust zu antworten. Aber ich will das Kram ja auch loswerden.

      Wie reagiert Ihr auf so einen " Ton " ?

      LG
      Bianca

      • (2) 20.12.11 - 21:01

        oh man (mit absicht kein hallo)

        DAS ist das internet! die leute wollen schnell eine frage stellen, ohne jegliche floskeln.

        ein "wo muss ich es abholen" reicht meines erachtens völlig aus, die frage ist klar und du kannst ohne jegliche floskeln darauf antworten, fertig.

        SCHLIMM wäre es erst wenn es dann beim persönlichen abholen kein hallo und kein tschüss gibt aber das ist für die meissten menschen selbst verständlich.

        nur der virtuelle weg beinhaltet oftmals sowas nicht.

        • (3) 20.12.11 - 21:33

          Ja sicher reicht ein " wo muss ich es abholen " aus, aber ist es denn so schlimm und zeitaufwendig ein Hallo oben hinzuschreiben ?

          Das dauert nicht mal 5 Sekunden und die Finger werden davon auch nicht wund.

          Aber wie schon geschrieben, das ist das Internet und Ansichtssache.

          hi,

          "mit Absicht kein Hallo" hat länger gedauert (zu schreiben) als "Hallo"!

          LG, Mamutsch#winke

      Hi

      ich weiß was du meinst, aber

      viele bewegen sich auf ebay.
      Wenn man dort eine Frage stellen möchte, ist das "hallo" und "tschüß" bereits vorhanden.
      Somit wenn man über ein anderes Verkaufsportal sucht und nicht darüber.nachdenkt kann es schon passieren, dass man diese Einleitung und Verabschiedungswörter "vergisst".

      Ist nur meine Meinung :-)

      LG #winke

    • Hi,

      Ich kann dich gut verstehen und ich ärgere mich auch regelmäßig darüber.

      Gibt es für das Internet irgendwelche gesonderte Regeln? Hab ich was verpasst?

      Die Jugend: ey man ey....sowas ist doch völlig oldschool! Und für die Älteren: sowas, wie Höflichkeit kauf ich net! Viel zu teuer.

      Auch wenn es nur eine kurze Frage ist, und es schnell gehen soll, gehört Anrede und Abschiedsgruß dazu. Früher musste man tagelang auf einen Brief warten, und jetzt gehts so schnell. Und da muss man auch noch auf Höflichkeit verzichten, damit es NOCH schneller gehen muss??

      Am Ende schreiben wir nur noch die Anfangsbuchstaben? #augen

      LG,Mamutsch

      (8) 20.12.11 - 21:55

      Ich schreib diese Floskeln zwar immer brav hin, dennoch ändert es nichts am Begehr. Wenn ich etwas kaufen will interessiert mich halt mehr ob die Größe passt, als zu wissen ob der Verkäufer einen schönen Tag hatte.

      Aber wäre mal eine gute Idee wenn E-Mailprogramme solche Floskeln automatisch einfügen würden. Bei Geschäftsbriefen ist das seit 20 Jahren normal.

      Auf so einen Ton würde ich einfach genauso pragmatisch antworten wie er ankam.

      Hi (*ggg*),

      ich bin Deiner Meinung.
      Immerhin hat man Kontakt mit einem Menschen und da gehört eine Begrüßung sowie eine Verabschiedung dazu.
      Ob Internet, Post oder sms.

      Aber das Höflichkeit und Respekt in unserer schnelllebigen und oft auch virtuellen Welt zu kurz kommt, kann man oft unschwer an urbia.de erkennen.

      #winke

      HALLO!!!

      Hast du keine anderen Sorgen?

      Sei froh das sich überhaupt jemand meldet!!!

      TSCHÜÜÜÜSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

      • (11) 21.12.11 - 09:52

        Hallo,

        da ich diese Bemerkung öfter lese ("Hast Du keine anderen Sorgen?") und mich immer wundere, muss ich jetzt direkt mal fragen:

        ärgerst Du Dich in Deinem Leben nur über Dinge/fallen Dir nur Missstände auf, wenn Du gerade gar keine Sorgen hast? D.h., in dem Moment, wo Du gerade Sorgen hast, ist Dir alles andere ziemlich egal?

        Die Frage ist ernst gemeint, weil ich den Zusammenhang immer nicht verstehe. Natürlich habe ich oft Sorgen, aber die vereinnahmen mich dann doch nicht so allumfassend, dass ich mich nicht auch über andere Dinge ärgern kann (bildlich gesprochen: ich kann gerade Migräne und Geldsorgen haben und trotzdem stört mich gleichzeitig ein eingewachsener Zehennagel oder dass der Metzger mir schlechtes Fleisch verkauft hat).

        Auf eine erhellende Antwort hoffend grüßt

        liki

    (12) 21.12.11 - 06:56

    hallo.

    das ist nicht nur bei ebay so,sondern das passiert überall.letztes mal schrieb mich meine freundin an,und fragte mich etwas.und ich bin auch ein mensch,der gern begrüßt werden möchte.also schrieb ich "hallo erstmal und dann kannst du fragen".seitdem macht sie es.

    finde es auch schlimm das die leute nicht mehr tschüß schreiben.sie gehen mitten im "gespräch" offline weil sie keine lust mehr haben.hab mir schon überlegt,ob ich das real nicht auch so mache.ohne tschüß zu sagen einfach gehen^^.

    lg

    (13) 21.12.11 - 07:56

    Hallo,

    das sind die Regeln des Internet, das hat nichts mit Anstand und Höflichkeit zu tun, das Internet ist unpersönlich, es geht um die Sache, nicht um die Person,die dahntersteht.

    Wenn ich eigene Beiträge verfasse, die meine innere Einstellung widerspiegeln, beginne ich immer mit Hallo und beende mit einem Gruß. Aber eine kurze Anfrage in einem unpersönlichem Medium wie dem Internet wird kurz hineingeworfen, man erwartet eine kurze Antwort und weiter gehts. Schnelligkeit (man kann auch sagen "Reduzierung von Transaktionskosten") ist das A und O des Internets, da wirken Floskeln "Hallo" und "tschüss" eher atiquiert.

    LG Jupp

    (14) 21.12.11 - 08:19

    Hallo,

    hier ist es auch oft so und ich finde es auch nicht gut.

    Für mich haben diese Leute einfach keinen Anstand. Meine Eltern haben mir das beigebracht.

    Gruß

    (15) 21.12.11 - 09:04

    Guten Morgen,

    ja, da bin ich altmodisch, eine Begrüßung und ein Abschied gehört für mich dazu, alles andere finde ich rüpelhaft. Wenn ich solche Nachrichten bekomme, dann reagiere ich immer besonders nett und schreibe "mit spitzer Feder".#cool

    Das Thema Zeitersparnis hat meiner Meinung nach gar nichts damit zu tun, denn meistens sind das Leute, die erst beim dritten Anlauf abholen, sich nicht melden,etc. Ich öffne jetzt mal keine Schubladen.

    In dem Fall ist man (potentieller) Geschäftspartner, ich erwarte ein Mindestmaß an Höflichkeit.

    Liebe Grüße!
    Claudia

    (16) 21.12.11 - 09:29

    Hallo!
    Das ärgert mich auch regelmäßig.
    Wie reagiere ich?
    Das kommt auf Tagesform an und um was genau es geht.
    Entweder bin ich auch unhöflich und antworte gar nicht oder ich weise den Fragenden nett darauf hin, daß es sicher etwas "persönlicher" geht.
    LG Sandra

    (17) 21.12.11 - 09:32

    Hallo Bianca,

    ich verstehe, was Du meinst.

    Klar, "das ist das Internet" "so geht es schneller", etc.. aber tut das Not? Müssen wir jetzt vor lauter Schnelligkeit alles wegkürzen bis nur noch Hast und Unpersönlichkeit geblieben ist?

    Das internet soll uns doch Zeit ersparen - tut es ja schon. Wir können die Sachen dort bestellen, müssen nicht mehr zu Fuß in irgendein Geschäft laufen und sie kaufen.
    Aber nun ist selbst ein schnell hingetipptes "Hallo" zuviel, kostet zuviel Zeit, wird in unserer Gesellschaft weggekürzt.

    Ja, man kann es als kleinlich und albern ansehen - aber ich finde es wichtig, genau so etwas so lange wie möglich hochzuhalten. Denn nach uns kommt eine Generation, die das Leben ohne Internet und Facebook etc. schon gar nicht mehr kennt und ich frage mich, wie soll der Umgang untereinander in 50 Jahren sein? Welche Gesellschaft wünsche ich mir für meine Kinder in 30, 50 Jahren?

    Es fängt schleichend an, aber hat man sich erstmal daran gewöhnt, geht es im realen Leben weiter. Bei Facebook oder sonstwo geht man einfach grußlos "off", wenn es einem langt - wie werden unsere Kinder später mit echten Konflikten umgehen? Es ist mittlerweile ja schon völlig normal, miteinander per SMS "Schluss" zu machen (und das dann sofort bei Facebook zu posten) - da wird nicht mehr von Auge zu Auge gesagt, dass man den anderen nicht mehr liebt, nein, ein paar abgekürzte Buchstaben ins Handy getippt muss reichen.

    Wie gesagt, das mag jetzt übertrieben erscheinen, wenn man das aber mal hochrechnet und sich überlegt, wo die Gewöhnung an diese Art der Umgangsformen hinführt, finde ich, dass man schon frustriert sein kann, wenn kein Hallo und kein Tschüss mehr kommt.

    Herzlich,

    Liki

    Guten Morgen Bianca,

    ich kann dich auch gut verstehen! Wenn ich hier auf einen Beitrag antworte, dann passiert es mir auch manchmal, dass ich das weg lasse!

    Aber grundsätzlich stört mich das im echten Leben wesentlich mehr!

    - Ich betrete einen Raum (z.B. Wartezimmer) und sage: Guten Tag! Und es kommt keine Antwort. Das gleiche wenn ich gehe: Auf Wiedersehen! Keine Reaktion.

    - Beim Autofahren, ich lasse jemandem den Vortritt: Kein Handzeichen, ich fahre auf eine gelbe Ampel zu und blinke den der gegenüber steht und abbiegen möchte kurz an, dass er fahren kann: kein Handzeichen. Diese Sitte des anblickens scheint auch völlig aus der Mode zu sein

    - Mich rempelt einer an: Keine Entschuldigung

    - Ich halte jemandem die Tür auf, er nimmt sie noch nicht mal entgegen, sondern läuft einfach an mir vorbei: Kein Danke

    - dieses ständige Parken auf Behindertenplätzen oder den Eltern-Kind-Plätzen, wenn einem eigentlich die Berechtigung dazu fehlt und wenn man sie anspricht, werden diese Menschen natürlich unverschämt

    Und ich könnte diese Liste noch ewig weiterführen!

    LG Sunshine

    • (19) 21.12.11 - 09:55

      Liebe Sunshine,

      ich kann all Deine Beispiele unterschreiben. Aber trotzdem kommt auch oft was zurück, zum Glück. Noch ist nicht Hopfen und Malz verloren #liebdrueck

      Herzlich, liki

(20) 21.12.11 - 11:28

Hallo Bianca,

die Unsitte ist mir auch schon öfter sauer aufgestossen.
Wobei ich bei Anfragen / Nachrichten, die dann wenigstens noch in ganzen Sätzen geschrieben werden, eher darüber hinwegsehen kann.

Ich hab hier einen Kollegen, der kann das auch prima.
Taucht auf, kein Hallo oder Moin, und fängt direkt an mit seiner Bitte / seinem Problem etc. Mittlerweile kommt es öfter vor, das er vorher grüßt. Allerdings auch erst nach regelmässigen Begrüßungen mit leicht ironischem Unterton meinerseits.
"auch dir einen schönen guten Morgen" "na, gutes Benehmen mal wieder in der Bahn vergessen?" oder ähnliche Kommentare ;-)

Da er ansonsten aber ein wirklich netter Mensch ist, ist es eher zu einem Spielchen geworden...

Die Jüngste meines Ex hat mal am Frühstückstisch so nen Klopper gebracht.
Guckt mich an und raunzt übellaunig "BUTTER". Kurz geschluckt und als Anwort "wie heisst das???!!"
Die Rübe hat direkt gemerkt das das wohl nicht so doll angekommen war und säuselt in süßestem Ton mit Wimperklimperaugenaufschlag zurück: Allerliebstes Stiefmütterlein, könntest du mir mal bitte die Butter reichen" Danach sind wir zusammen fast vor Lachen unter den Tisch gekippt. Dem kleinen Charmebolzen konnte keiner wirklich böse sein und sie wusste ja eigentlich, wie es geht ;-)

Das Internet ist einfach anonym. Da kann man ruhig kurz angebunden, auch unhöflich sein. Man kennt sein Gegenüber nicht... Trotzdem denke ich, ein kleines Hallo und Tschüß tut keinem weh.

Liebe Grüße
Eilynne

(21) 21.12.11 - 11:55

Hallo Bianca,

Anstand, Manieren das sind Tugenden die zur Bildung gehören. Meist fehlen diese wo keine Bildung vorhanden ist. Jeder der diese Tugenden besitzt, besitzt auch meist Bildung. Da spielt es keine Rolle ob er sich hinter einem Nick im Internet versteckt oder nicht. Das erfährt man meist wenn man die ersten Worte liest bzw. hört.

Unhöflichkeiten verdienen keine Antwort.

(22) 21.12.11 - 12:13

Viel schlimmer finde ich das ich auf Arbeit (Reithof) regelmäßig von Kinder und Teens gedutzt werde obwohl ich die 30 bereits überschritten habe! Das ist für die voll normal nen Erwachsenen zu dutzen, also ich hab das anders beigebracht bekommen und ich dutze die Eltern der Leute ja auch nicht (die mich teilweise schon!).

LG

(25) 21.12.11 - 13:09

Hallo,

ich habe vor ein paar Wochen das erste Mal etwas online verkauft (ebay Kleinanzeigen).

Einer schrieb nur:

"tel.nr?" #augen

Da hab ich nicht drauf reagiert, das war mir zu blöd. Ein bisschen Höflichkeit erwarte ich schon.

Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen