Freundin plötzlich Witwe, 2 Kleinkinder, welche Hilfen?

    • (1) 21.12.11 - 18:34

      Hallo zusammen!

      Vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine Freundin hat ihren Mann ganz unerwartet verloren, er hinterlässt sie und 2 Kleinkinder. Sie hat ein abgeschlossenes Studium, aber wegen der Kinder konnte sie in den Job nicht einsteigen, es fehlt ihr dafür die praktische Erfahrung. Er hat bis jetzt den größten Teil des Lebensunterhaltes bestritten. Es ist alles noch ganz frisch, ich weiß nicht ob sie die Wohnung und den Lebensunterhalt bestreiten kann.

      Kennt ihr Einrichtungen etc. an die man sich in so einem Fall wenden kann. Dachte an Zuschuss für eine Haushaltshilfe, Kinderbetreuung o.Ä. , so dass sie irgendeine Chance hat, beruflich Fuß zu fassen (Großeltern gibt es nicht in der Nähe).

      Für Tips wäre ich dankbar.

      lg kleinefeine

      Hallo,

      einer Freundin von mir ist letztes Jahr das selbe wiederfahren, sie stand auch plötzlich mit 3 Kindern da, die kleinste 6 Monate zu dem Zeitpunkt.
      Sie hat zwar eine abeschlossene Ausbildung aber auch wegen den Kindern seit Jahren nicht gearbeitet.
      Sie hat Witwenrente und Waisenrente ihrer Kinder beantragt und hat die Risikolebensversicherung ihres Mannes ausbezahlt bekommen, das ging eigentlich relativ schnell.
      Ansonsten ist doch glaube ich auch die ARGE zuständig, ich denke dieses Hartz 4 steht ihr auch ohne Ausbildung zu... Die zahlen dann ja auch Miete und die Grundlebenskosten, auch für die Kinder.

      Wahrscheinlich steht sie da erstmal als beruflich nicht vermittelbar da, solange sie keinen für die Kinderbetreuung hat, diesbezüglich müsste sie sich dann ans Jugendamt wenden, wg Tagesmutter oder Kitaplatz.

      Ansonsten denke ich kann bestimmt ProFAmilia oder die Caritas usw weiterhelfen, ich denke dahin gehend haben die auch hilfreiche Infos.

      LG
      Martina

    hallo,

    erstmal sollte geklärt werden was an finanzen im hintergrund sind.

    erspartes, risikolebensversicherung, sonst. wertanlagen...
    denn wenn dort erstmal geld fließt, kann man dass ganze langsamer angehen.

    wie alt sind die kinder? ist eins der kinder im kindergarten?

    Ich würde mich erstmal ans jugendamt wenden, denke da so richtung tagesmutter oder ähnliches.
    außerdem witwen und für die kinder halbwaisenrente beantragen.

    eventuell wäre irgendwann ein umzug denkbar (in richtung großeltern) um sich beruflich zu orientieren und nebenbei die kinderbetreuung zu sichern?!

    ansonsten fällt mir mom. auch nichts mehr ein:-(

    haushaltshilfe kann ich mir nicht vorstellen dass es sowas gibt. soll nicht unsensibel klingen, aber alleinerziehende mit kindern die berufstätig sind, kriegen auch keine zuschüsse für eine haushaltshilfe...

    vlg und alles gute für deine freundin

    • Danke für deine Antwort.

      Es gibt da glaub ich noch nicht so viel Erspartes, da er noch im Studium ist (Promotion) und ein halbes Gehalt hatte.

      Die Kids sind 3 und 1,5, der große halbtags in der Kita. Der Kleine noch nie fremdbetreut bisher.

      "aber alleinerziehende mit kindern die berufstätig sind, kriegen auch keine zuschüsse für eine haushaltshilfe..."

      ----das weiß ich eben halt nicht, da ich mich damit noch nie auseinandersetzen müssen. Deswegen frag ich ja hier um Rat.

      Weiß ja selbst nicht wie mir der Kopf steht, weil wir uns seit Jahren gut kennen...

Wieso hast du 2 Nicks???

Top Diskussionen anzeigen