Ärgerlich- Deutschebahn

    • (1) 26.12.11 - 18:54

      Hallo,

      Ich muss mich ausheulen , so ein sch... und morgen habe ich Fahrprüfung ,

      Wir haben für meine Schwester aus Dänemark ein onlineticket gekauft , sie soll heute von kopenhagen nach HH kommen und morgen auf meine Kinder aufpassen in die der Zeit der Prüfung , Ticket hat nur 29 EUR gekostet , und als ich die Rückfahrkarte bezahlen möchte gab es unklarheit und dachten dass die Ticket die wir schon bezahlt haben ist nicht zullässig , also ran ans telefon und fragen ob sie damit fahren kann , dann die DB mitarbeiterin weist uns darauf hin dass sie heute mit diesem Ticket nicht fahren kann , wir sollen schnell wie möglich diesen Ticket stonieren ein tag vor der Reise , wir kriegen das Geld voll zurück , ich habe mein mann gesagt stimmt nicht , hier steht wir kriegen nur 15 EUR zurück , mein mann sagte mir nein ich alles zurück , ich buche ein Teure Ticket für sie , nun geht auch nicht mit der teuren Ticket , er hat schon die Erste stoniert und bekommt nur 15 Eur , dann dachte ich rufe wieder an , habe mit 2 DB mitarbeiterinnen telefoniert , wieder das selbe , nun heute geht meine schwester in denemark zum Bahnhof und die ticket war in Ordnung , schon bezahlt und sie hätte damit fahren können .

      Meine Schwester und Ihre Kinder Kinder sind enttäuscht weil das ganze umsonst war , und sie wollen nicht mehr hier kommen obwohl ich möchte für die ein Ticket kaufen für donnerstag .

      was kann man machen gegen Falscheauskunft ? bin völlig fertig und ich habe die seit 2005 nicht gesehen und die nächsten ferien sind erst im ostern .

      BG und bitte die Schreibfehler nicht beachten .

      Frohe weinachten

            • ja , ich musste irgendwo einkreuzen , habe ich da gekreutz wo visagard steht und dann meine visacard nummer angegeben , nur danach habe ich gemerkt , sie soll sich mit visacard im zug identifizierend so halt wie ausweiss , und ich dachte warum denn mit meine visacard , da ist irgendwas falsch , lieber anrufen , dann hat mein mann DB onlinnummer angerufen , wir haben die Tiketnummer gegeben und nun sagte die mitarbeiterin am tel dass meine SCHWESTER GAR nicht mit diesen Tiket fahren darf , es ist ja nicht zullässig für Denemark , heute erfahren wir sie hat uns falsch beraten und es war alles in Ordnung ,

              für mich ist total blöd , meine Schwester und ihre Kids sind enttäuscht und ich kann nur heulen .

              Mein mann will morgen klagen wegen falsche auskunft , aber wie denn keine Beweise ... echt ärgerlich .

              BG

            • #kratz
              sie ging heute mit dem ticket zum bahnhof und erfuhr, es sei gültig - wieso ist sie denn dann nicht gefahren?

              Früher war das mal so, dass man sich nur mit der Kreditkarte ausweisen konnte, mit der das Onlineticket gekauft wurde, aber das wurde irgendwann mal geändert und man kann bei der Buchung angeben, dass man sich mit dem Ausweis ausweisen möchte und muss dann die Ausweisnummer eingeben.

              Habt ihr das gemacht?

              • Ein Deutsch Sprichwort sagt : wer lesen kann ist vor Vorteil .

                Ich musste lesen und konzentrieren statt blöde Fachleute zu fragen , die mich irritiert haben.

                Ich habe angekreuz bei identifizierung wenn der Kontrolle kommt Visacard und damit meine Visacardnummer angegeben , nur danach habe ich gemerkt ich soll ihre visacard nummer schreiben und nicht meine .

                die DB mitarbeiterin meinte diese ettiket ist nicht fü dänische passagiere gedacht , mein schwester soll dort ein Tiket holen was total blödsinn ist .

                BG

                • Ich vermute, ihr hattet Verständigungsschwierigkeiten - denn hier ist es schon ziemlich schwierig, zu verstehen, was genau da passiert ist und die DB-Mitarbeiterin am Telefon hatte wahrscheinlich ähnliche Probleme.

                  Mit einer Klage wirst du da nicht weit kommen. Du kannst einen Beschwerdebrief an die DB schicken und sie wegen der falschen Beratung um Rückerstattung des Gesamtbetrages bitten. Aber die Bahn ist ja nicht besonders für ihre Kulanz bekannt, insofern ist es fraglich, ob ihr da weit kommt.

                  • Es geht net ums Geld , einfach nur enttäuschung von beider seite , meine Schwester hat alles vorbereitet , koffer verpakt , geschenke gekauft und paar Stunde vorher sowas ,

                    Kann sein das ich Schwierigkeiten manschmal habe zum richtig ausdrücken , mein mann aber net , er ist Deutscher und gester ich war neben ihnund habe gehört als er mit DB mitarbeiterin telefoniert hat und alles erklärt hat , er hat sogar auch die Tiketnummer sie gegeben und sie hat online reingeschautb und meinte schnell stonieren . mann ich bis so sauer und ich ich weiss klagen bringt nicht , nun ich hoffe ich kann morgen auf meine Fahrprüfung konzentrieren .

                    BG

              Nein , geht nicht mehr weil die dame von DB gestern uns am telefon gestern beratet uns diese Ticket schnell stonieren und wir kriegen das Geld zurück , ich habe sie nicht geglaubt weil es steht beim Stonierung bekommt man nur die Hälfte , mein mann schreit mich an dass er doch das gesamte Geld zurück bekommt was nicht stimmt,

              Meine schwester ist erst heute abend dort zum Bahnhof gegangen , und die Stonierung war schon gesternabend ,

              mein mann glaubt jeder ...

Also ich sortiere das mal eben und hoffe, ich habe es richtig verstanden.

Du hast online ein Ticket für deine Schwester gekauft und dabei unter Identifikation deine eigene Visa Card Nummer angegeben, statt der Ausweisnummer (o. Ä.) deiner Schwester. Sie hätte sich also nicht als rechtmäßiger Fahrkarteninhaber ausweisen können. Dann hast du den Fehler bemerkt und wolltest wissen, ob sie dennoch mit dem Ticket fahren darf und man hat dir gesagt, es geht nicht. Soweit ist das ja auch richtig. Der Umtausch hat dich dann natürlich Geld gekostet (steht ja auch auf der Fahrkarte).

Das neue Ticket war dann angeblich auch falsch? Warum? Hattest du da wieder deine eigene Visa Card-Nummer angegeben?

Nimm es mir nicht übel, aber wenn du bei deinem Anruf bei der Bahn dich auch so wirr ausgedrückt hast, kann ich verstehen, wieso du eine falsche Auskunft erhalten hast. Machen können wirst du nichts, weil die sich den Schuh nicht anziehen und letztendlich eh deine Aussage gegen die des Mitarbeiters der Bahn steht. Und dann beweis mal, dass deren Infos falsch waren.

Gruß
Sassi

Top Diskussionen anzeigen