Eure Highlights (und Downlights) 2011

    • (1) 28.12.11 - 08:19

      Guten Morgen,

      da ich hier im Forum noch keine Umfrage zu Euren Erfahrungen in 2011 gefunden habe, starte ich ganz einfach mal den diesjährigen Rückblick:

      Was waren Eure persönlichen, privaten Glanzpunkte, Erfolge und Misserfolge 2011?

      Hattet Ihr gute Vorsätze und wenn ja, konntet Ihr sie umsetzen / einhalten?

      Welche Ereignisse in Deutschland und dem Rest der Welt haben Euch positiv oder negativ beeindruckt?

      Zieht Ihr ein eher positives oder negatives Resumée des Jahres?

      Und zuletzt: Habt Ihr Vorsätze für das neue Jahr?

      Würd mich freuen, wenn viele mitmachen!!!

      Liebe Grüße

      Heike

      • Am Besten fang ich gleich mal selbst an:

        Privat ging es mir dieses Jahr nicht so gut. Wir mussten viele Tiefen durchleben und waren sehr oft unfreiweillig fremdbestimmt. Letztendlich konnten wir jedoch alle Probleme lösen und denken, dass spätestens Mitte 2012 alles ausgestanden und unser Leben wieder in ruhigeren Bahnen verlaufen wird.

        Dankbar bin ich, dass zumindest gesundheitlich bei meiner Familie alles gut verlief. Lediglich meine Schwiegermutter hat noch immer mit den schmerzhaften Folgen einer schweren OP zu kämpfen. Ich wünsche ihr weiterhin viel Kraft, ihren Leidensweg, der hoffentlich bald zu Ende ist, durchzustehen, damit auch sie das neue Jahr als neuen Anfang sehen und ihr Leben wieder genießen kann.

        Gute Vorsätze hatte ich nicht für 2011, da wir wussten was auf uns zukommt, wollten wir das Jahr einfach nur halbwegs unbeschadet über die Bühne kriegen. Das ist uns eigentlich ganz gut gelungen.

        Mich hat die Katastrophe in Fukushima im März sehr bewegt. Der selbstlose Einsatz der Fukushima 50, die ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit und das Leben versucht haben zu retten, was noch zu retten ist.

        Bis Mitte Dezember muss ich für 2011 leider eher ein negatives Resumée ziehen.

        Doch dann ist bei uns ein großer Knoten geplatzt und auch meinem Sohn wird nun (nach langem Kampf) endlich geholfen. Das lässt uns hoffen und steigert die Vorfreude auf das kommende Jahr.

        Für 2012 habe ich mir vorgenommen, mit meiner Familie an einem neuen Ort gemeinsam neu anzufangen. Den Ort haben wir gefunden, jetzt müssen wir nur noch den Anfang machen. ;-)

        Freue mich auf Eure Erlebnisse /Erfahrungen / Berichte.

        Viele Grüße

        Heike

        da mache ich mit :-)
        für uns war das Jahr 2011 sehr erfolgreich. Wir haben unsere Pechsträhne endlich überstanden und sind nach 6 jahren Auswanderung wieder in Europa. Die Entscheidung war das beste was wir machen konnten- vor allem für das Kind
        Das negative dran(worüber ich sehr traurig bin)ist, dass wir unsere Katze und unseren Hund dort lassen mussten. Obwohl wir wissen, dass sie in guten Händen sind(was beruhigt) vermissen wir die Vieher immer noch.
        Global war die Katastrophe in Japan das schlimmste in diesem Jahr
        Das positive?hmm muss ich nachdenken...da ist bestimmt was, ich komme aber im Moment nicht drauf #schwitz
        schöne Umfrage
        lg

      Das Jahr begann für uns eigentlich gut, unser Sohn war gerade mal 3 Wochen alt zu Silvester. Jeden tag zu sehen wie er wächst, was er neues dazu lernt ist eigentlich schon Entschädigung genug.

      Ich konnte endlich wieder in mein heimatdorf zurückziehen, natürlich mit Freund und unserem Sohn. Wir haben hier ein wunderschönes Häuschen und das noch direkt neben meinen Eltern am See. Es ist einfach traumhaft hier.

      Negativ ist, das ich jetzt zum Ende des Jahres meinen Arbeitsplatz verloren habe #zitter aber ab mitte Februar werde ich wieder arbeiten gehn, das positive daran. Ich hab durch die 3 Monate Arbeitslosigkeit noch ein bisschen mehr Zeit mit unserem Sohn.

      Was 2012 auf uns zukommt werden wir sehen, auf jedenfall werden wir am 14.07.2012 heiraten!

      Hallo,

      ich selber bin nur froh, wenn auch das Jahr 2011 endlich zu Ende ist.

      Der ganze Mist fing im Dezember 2009 schon an: der Tod des Schwiegervaters, dann im Dezember 2010 der Tod meines Vaters und im April folgte mein Mann.

      Ich hoffe für mich, dass in 2012 nur positive Dinge auf mich zukommen.

      LG

    • Schön:

      Die Operation der Tochter verlief gut und zeigt Erfolg.

      Auf der Arbeit sind alle mehr als zufrieden und es geht weiter.

      Mein Vater kommt wohl so langsam aus seinem tiefen Loch heraus und der gesundheitliche "Zerfall" meiner Eltern bleibt augenscheinlich stehen.

      Rauchfrei noch in 2011 (bald 8 Wochen)

      Schlecht:

      Der Lebensverlauf meiner Schwester.

      Die Beziehung meiner Eltern zu mir und meiner Schwester, bzw. die Kluft.

      Hallo, schöne Umfrage!

      Also, meine Highlights:

      - die Geburt unserer Tochter
      - unser Haus ist endlich fertig (nur der Garten fehlt noch, der wird im Frühjahr gemacht)
      - unsere Hochzeit
      - unser Urlaub
      - die Aussicht, evtl im nächsten Jahr Geschäftsführerin zu werden

      Meine Downlights:

      - die (mal wieder) Funkstille mit meinen Eltern, weil ihnen unser Ablauf (erst Geburt, dann Hochzeit und nicht wie sie es wollten: mal eben aufs Standesamt schnell-schnell "Hopplahopp" zwischendrin) nicht passte und sie auch deswegen nicht zur Hochzeit erschienen sind. Auch unsere Kleine haben sie erst 1x gesehen (im Krankenhaus). Aber sie fühlen sich scheinbar wohl in der Rolle der Beleidigten - wir haben einige Anläufe gemacht und es wurde immer abgeblockt, mit mir wird gezickt, mein Mann hat "Hausverbot" und das ist mir zu blöd. Nun reichts.

      - als unsere Kleine im Urlaub eine Nacht im Krankenhaus war (Magenvirus) und ich die ganze Nacht bei ihr geblieben bin

      Medien/Weltgeschehen:

      - Fukushima war das schlimmste Ereignis des Jahres - aber auch bewundernswert, wie die Menschen dort zusammen geholfen haben.
      - immer wieder die Meldungen, dass ungewollte Neugeborene einfach ihrem Schicksal überlassen/ermordet werden - in der heutigen Zeit darf so etwas nicht mehr passieren!

      LG

      Hallo

      positiv.
      Die Geburt meiner Nichte

      Die Geburt meiner zweiten Nichte
      Die Geburt meines Neffen ( jedoch auch bei negativ zu finden )
      Das bergauf gesundheitlich meines Vaters
      Der neue job von meinem Mann
      Der 80er meiner Oma

      negatives
      Meine schwägerin ist bei der Geburt ihres Sohnes gestorben
      Mein Vater hatte einen Schlaganfall
      Meine Mutter leidet an Depressionen
      Diverse viele Krankheiten in der Familie
      3 Kh Aufenthalte meiner Kinder
      Zu erfahren das ich nie wieder schmerzfrei sein werde
      gewicht ;-)

      Medien
      schön das es Gaby köster wieder besser geht
      schlecht Japan usw

      Ich habe sicherlich einiges vergessen bzw verdrängt da 2011 wirklich schon schei... begonnen hat
      LG #winke

      Die letzten 2 Jahre waren eher beschissen, schwierig und sehr Konfliktgeschüttelt. Fast ausschliesslich Fremdbestimmt.

      Für 2012 wünsche ich mir einfach etwas mehr Ruhe und Beständigkeit. Aber da 2010 tatsächlich noch von 2011 getoppt wurde (im negativen Sinne), bin ich mit meinen Wünschen sehr bescheiden geworden:-)

      Gruss
      agostea

      • Ja, so geht es mir auch. Kann Dich da sehr gut verstehen.

        Ich dachte auch immer, schlimmer gehts nicht mehr, aber jedes Jahr bewies mir: ES GEHT SCHLIMMER.

        Deswegen habe ich nur stille Hoffnung für 2012, aber diese stirbt ja bekanntlich zuletzt.

        Ich wünsche uns, dass es tatsächlich nach den letzten Jahren mal wieder eines gibt, was uns zur Ruhe kommen und wieder eine positive Beständigkeit aufbauen lässt.

        Alles Gute Dir und Deiner Familie

        LG
        HEIKE

        • Ja, es ist manchmal echt zum weglaufen. JAHRELANG! Ich wünsche dir und deiner Familie ebenso ein glücklicheres Jahr 2012! Wir glauben da jetzt einfach mal dran:-) Wir können uns ja immer mal im Laufe des Jahres einen kurzen Rapport geben, wie es läuft#klee

          Gruss
          agostea

    Ich mache auch mal mit.

    Also im Privaten lief alles gut, mein Mann hat nach langer Arbeitslosigkeit wieder einen festen Job und ich habe auch eine tolle arbeit gefunden (fängt am 9.1. an) die ich nach meiner Elternzeit anfange. Unsere Kleine hat sich super entwickelt und auch unseren Eltern, Verwandten und Freunden geht es soweit super. Viele meiner Freundinnen sind Schwanger geworden und hatten auch ein Klasse Jahr.

    Das einzige was nicht so toll ist, ist unsere Finanzielle Situation, die durch die Arbeitslosigkeit und das Elterngeld entstanden ist. Aber nächstes Jahr wird es def. besser.

    Ich hatte den Vorsatz abzunehmen, hab ich aber nicht geschafft, habe leider zugenommen.
    Das ist so das was mich an mir persönlich am meisten nervt, ich habe kein Durchhaltevermögen.

    National fand ich die Rausekelei von unserem, meiner Meinung, nach kompetentesten Minister eine riesen Sauerei. (K.-T. zu Gutenberg). Die Atomkatastrophe und der tsunami in Japan, haben mich auch diesmal wieder geschockt, der Umgang der Regierung mit den Menschen und das Verhalten von Tepco.
    Erleichtert war ich über den Tod von Osama Bin Laden, da dadurch für viele Deutsche Soldaten schluss ist. Einschließlich eines Freundes von mir. Gott sei dank ist er heile nach Hause gekommen.
    Was ich allerdings nicht toll finde ist das die Wehrpflicht abgeschafft wurde.

    Ich fand die ganzen Hochzeiten dieses Jahr KLasse, einschließlich der schönsten!!! Die meiner Cousine;-)

    Mein Resumee ist: Es war ein schönes Jahr, uns geht es gut, wir sind alle Gesund.

    Meine Vorsätze: Abnehmen und unser Finanzielles wieder ins Reine bringen.

    ICh wünsche allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

    LG Debbie

    Hallo!

    Ich habe über 2011 nichts Negatives zu berichten.

    Ich habe in diesem Jahr 44 kg abgenommen und bin (inzwischen) gesund wie ein Pferd! Ansonsten gehts meinen Lieben und meiner Familie gesundheitlich gut. Es gab keinen Streit und auch sonst keine Katastrophen. Wenn 2012 so weiter geht, bin ich zufrieden!

    LG Lena

Top Diskussionen anzeigen