Was würdet Ihr machen?

    • (1) 30.12.11 - 21:34

      Hallo,

      An Heiligabend ist uns eine ältere Dame beim Ausparken ins Auto gefahren. Wenn ich nicht fast hinterher wäre wäre Sie gefahren, hat Sie wohl nicht gemerkt#schock
      Hin und her ok keine Polizei. Sie meinte sie wirft uns Geld in den Briefkasten 200Euro mein Mann meinte noch ne nicht so viel. Am Auto ist wirkich nur ein kleiner Kratzer.

      Jetzt war heute die Frau da und hat wirklich 200 Euro in den Briefkasten geworfen.

      Mein Mann fand es in Ordung ich hab ein schlechtes Gewissen. Geld behalten oder zurückgeben?

      Was würdet Ihr machen?
      Die Frau wohnt wohl gegenüber.

      LG
      Anja

      • Wenn Du mit dem Kratzer leben kannst, gib das Geld zurück. Wenn nicht, frage in der Werkstatt nach, was es kostet.

        hi

        ich würde es auf jeden fall zurückbringen. die frau hat es sicher auch nicht gerade leicht mit dem geld auszukommen. ist sie denn schon im rentenalter?
        wenn ja dann auf jeden fall wieder hinbringen, wer weiß wieviel die frau an rente bekommt (wenn sie dann schon so alt ist)

        gruß mami#winke

              • Und da bewahrheitet es sich mal wieder:

                Jeder ist sich selbst der nächste #augen

                • du das Leben kostet.
                  Hast Du das noch nicht festgestellt.

                  Da braucht man nicht mit den Augen zu rollen. Wenn jemand bei dir was kaputt macht, möchtest du sicher einen Ersatz oder sagt du: ist nicht so schlimm - lass mal! ?

                  Wenn mr jemand ein Gls daheim kapuut macht, ist mir das och wurscht, denn cih weiß was das gekostet hat.
                  bei einem Autounfall ist das schon was anderes.

                  • >>du das Leben kostet. Hast Du das noch nicht festgestellt.<<

                    Nein habe ich noch nicht! Lebe völlig autark im Wald!

                    >>Wenn jemand bei dir was kaputt macht, möchtest du sicher einen Ersatz oder sagt du: ist nicht so schlimm - lass mal! ?<<

                    Du wirst es kaum glauben, aber JA in den meisten fällen neige ich wirklich dazu zu sagen, es ist nicht so schlimm! Und bisher bin ich damit sogar sehr sehr gut gefahren. Anstatt gleich in die Luft zu gehen und gleich rumzujammern wie teuer etwas doch gewesen ist, finde ich andere Wege und Lösungen. Bisher bin ich auf keinem "Schaden" sitzengeblieben.

                    >>bei einem Autounfall ist das schon was anderes.<<

                    Es ist ein kratzer!!!! Die Oma hat nicht das Auto in die Luft gejagt! Wie ich der TE schon geantwortet hatte: Nachsehen lassen was los ist und DANN kann man immernoch entscheiden! Aber gleich, wie du, eine riesen Welle zu machen (total unnötig da die alte Dame schon was gezahlt hat) kann man erstmal sehen ob der Schaden größer ist oder nicht!

                Es gibt doch keinerlei Hinweis, darauf, dass die alte Dame mittellos und ohne Haftpflichtversicherung ist...

                Warum sollte sie NICHT für den von ihr verursachten Schaden aufkommen?

                Gruß,

                W

          Wenn ich Dir morgen Dein Auto breit fahre, zahlst Du dann auch alles selbst?

          Wenn die Dame wirklich kein Geld hat, muß sie den Schaden über ihre Haftpflichtversicherung abwickeln aber es ist doch nicht jeder ältere Mensch automatisch ein Sozialfall...

          Ich glaube nicht, dass ein tiefer Kratzer in der Werktstatt für deutlich weniger als 200 Euro beseitigt wird und zudem kann die Dame froh sein, nicht wegen Fahrerflucht angezeigt worden zu sein.

          Gruß,

          W

    (15) 31.12.11 - 11:57

    Und wenn sie Geld hätte, wärs okay? #kratz

Top Diskussionen anzeigen