Frage ganz dringend

    • (1) 17.01.12 - 17:26

      Hallo Zusammen

      zunächst weiß ich nicht ob ich hier wirklich richtig bin mit meiner Frage aber ich stelle sie trotzdem.

      Also hier meine Frage:

      Ich habe eine Freunding, welche derzeit noch im Eigenheim wohnt. Bei dieser Freundin wurde Mitte Dezember 2011 das Insolvenzverfahren eröffnet (allerdings muss ich dazu sagen, dass es reine Kreditschulden sind). Jetzt ist sie schon seit längerem auf Wohnungssuche da das Haus ja durch die Insolvenz verloren geht. An Heiligabend war es dann endlich soweit und sie hat telefonisch eine Zusage bekommen für eine Wohnung. Heute kommt sie völlig aufgelöst an und teilt mit, dass ihr der voraussichtliche Vermieter am Telefon mitgeteilt habe, dass es ihm leid tun würde er aber die ihr zugesagte Wohnung an ein Familienmitglied vermietet habe. Der eigentliche Umzug sollte in zwei Wochen stattfinden, so dass natürlich bei ihr zu Hause alles schon mit Kartons usw. vollsteht. Die Familie meiner Freundin besteht aus 5 Personen.

      Jetzt die reguläre Frage: Kennt vielleicht jemand eine Stelle bzw. Behörde an die man sich wenden kann, damit meiner Freundin bei der Wohnungssuche geholfen wird.

      Das Problem was bisher auch war und warum sie so schlecht eine Wohnung bekommen hat ist, dass sie natürlich angegeben hat, dass bei ihr das Insolvenzverfahren läuft und sich daher einige Vermieter direkt abgewendet haben. Die Insolvenzverwalterin hat ihr auch beim letzten Gespräch mitgeteilt, dass sie zwar im Haus noch wohnen bleiben könne allerdings dafür auch einen Betrag zahlen müsste. Sie will aber so schnell wie möglich neu starten allein schon für das Wohl der Kinder.

      Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Freue mich über Antworten

      LG Hannybanny

Top Diskussionen anzeigen