Wem kann ich mein Kind schicken?SiLoPo

    • (1) 18.01.12 - 22:20

      Huhu...

      Jetzt ist es soweit...meine Maus hat Stricken und Häkeln in der Schule und ich habe keinerlei Ahnung davon...

      Also wer meldet sich freiwillig um ihr im Notfall zu helfen#schein

      Lg

      Hallo,

      ich hätte meine Mutter im Angebot: Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken - die Frau hat`s drauf.
      Allerdings wäre wohl die Entfernung etwas groß. ;-)

      Nee, im Ernst - vielleicht gibt es bei euch Handarbeitsläden mit nettem Personal? Da könntest du mal nachfragen.

      VG

    sie lernt es doch erst noch in der schule...

    bei uns nannte sich das fach "nadelarbeit" und wenn ich ehrlich sein darf... mein lieblingsfach war es nicht wirklich. :-)

    ich helf auch gern. ich wollte gleich bei youtube nach ner häkelanleitung für was bestimmtes suchen und live am rechner mitmachen. nicht dass ich nicht häkeln kann, aber diese bestimmte form :-)
    gruss!
    britta

    (10) 19.01.12 - 07:57

    Guten Morgen!

    Hast du auch mal an die armen Lehrer gedacht????

    Ich gehöre nämlich zu dieser bemitleidenswerten Spezies, die den Kindern das beibringen soll, OHNE DAS SELBST ZU KÖNNEN!!!

    Im Schweiße meines Angesichts bringe ich den Drittklässlern das Häkeln von Luftmaschen (und den Hochbegabten auch feste Maschen) bei, wobei mich ein Linkshänder schon völlig aus der Bahn wirft, weil ich dem das dann nicht vormachen kann.

    Im vierten Schuljahr steht dann Sticken auf dem Programm, das geht auch noch einigermaßen. Stricken ist komplett von meinem Lehrplan gestrichen.... #schwitz

    LG

    • Tja - da muss sich wohl deine Mutter als Du verkleiden - die hat das bestimmt noch von einer echten Handarbeitslehrerin beigebracht bekommen. Früher war das nämlich ein Spezialfach dass nicht jeder unterrichten durfte.... .;-)

      • Na ja, meine Mutter war auch nie wirklich ein Handarbeits-Freak, und das, was sie mal konnte, hat sie mangels Übung inzwischen auch vergessen....

        Dabei finde ich es wirklich schade, dass ich das nicht besser kann, denn die Kinder haben WIRKLICH Spaß daran. Selbst meine schlimmsten Haudegen, die keine Pausenhofklopperei auslassen, sitzen völlig still und konzentriert über ihrem Zeug, wenn sie den Dreh erst mal raushaben. Und gerade auch die türkischen Jungs, die ja oft wirklich kleine Machos sind, sind mit Begeisterung dabei und lernen von ihren Müttern oft Stiche, die ich selbst nicht kannte. Manche fragen mich sogar, ob sie in der Pause raus müssen oder in der Klasse bleiben und weiterhäkeln dürfen.

        Wir machen uns die Handarbeitsstunden auch immer richtig gemütlich, legen ein Hörspiel oder ne Musik-CD dazu ein.

        Auch die Eltern berichten mir oft, dass die Kinder mit Begeisterung zu Hause weitermachen, und einige entdecken dabei selbst verschütt geglaubte Talente wieder!

        LG

        Da hast du recht- und das war auch gut so!!!!

        Denn wenn die Kinder es schon beigebracht kriegen sollen dann auch richtig! Und das zweite ist, ich finde es eine Zumutung für einen fachfremden Lehrer sich das alles aneignen zu müssen. Mein Mann sollte auch im zweiten Referendariat, das an einer Kinderpflegeschule stattfand, textiles Gestalten unterrichten#schock#rofl (obwohl er als Hauptfächer eigentlich Pädagogik, Psychologie und Sozialkunde hatte). Nachdem er sich dann bei seinem Seminarlehrer mehrmals beschwerte wurde es ihm erlassen. Eigentlilch schade, ich hätte ihn schon gerne stricken und häkeln sehen;-):-p!

        LG Micha

(14) 20.01.12 - 17:42

Oh wei,ich erinnere mich unsere Lehrerin war ein #drache ...
Hab immer rumgedruckst bis man es mit nach Hause nehmen durfte zum fertig machen,Mama kann das nämlich auch alles!!
Hab letztens bei meiner Schwiegermutter 3 Reihen gestrickt...
noch eine mehr und ich hätte jemanden mit den Nadeln punktiert #cool

Top Diskussionen anzeigen