Geht bei Euch auch ständig etwas kaputt?

    • (1) 18.01.12 - 23:48

      Wir randalieren nicht und unser Sohn ist zu jung, um Sachen ständig kaputt zu machen. Allerdings habe ich das dumpfe Gefühl, dass wir permanent vom Pech verfolgt sind. Statistisch gehen Dinge 2-3x pro Monat kaputt ohne Eigenverschulden/kaufen wir defekte neue Ware. Damit meine ich keineswegs reguläre Wartungsarbeiten oder Abnutzungserscheinungen/Verbrauchsmaterial (z.B. Leuchtmittel), sondern Dinge, die dann unter Garantie fallen oder einer Reparatur bedürfen.

      Dies sind z.B. neuer Toaster, der erst mal die Sicherung raus haut. Die Fassung im Badschrank. Das Navi, was selbst der Kundensupport aktuell nicht repariert bekommt (die haben mir das Ding kaputt zurück geschickt). Meine mobile Festplatte, wo der USB-Port herausgebrochen ist; der war nur über die Kontakte angelötet und nicht fixiert. In der Küche ist der Perlator abgebrochen. Im Bad ist die Waschtischarmatur aufgrund Materialermüdung (!) zerbrochen. Ein neuer Kaffeevollautomat, bei dem das Mahlwerk nicht funktioniert. Die Spülmaschine, wo ich die halbe Küche auseinander nehmen musste, da die Zuleitung keinen Druck lieferte. Ein Kinderwagen, der falsch vom Werk zusammengesetzt worden ist (Sportaufsatz lässt sich nicht entfernen).

      Auf meiner Arbeitsliste steht eigentlich permanent etwas zu reparieren/zurück zu schicken. Haben nur wir so ein Pech oder ist das normal?

      • Ui, das ist schon viel.

        Bei uns ging anfangs recht viel kaputt, als wir grade erst zusammen gezogen waren. Allerdings waren die ganzen Sachen auch qualitativ überhaupt nicht hochwertig. Seit wir diese Gegenstände durch bessere ersetzt haben, geht deutlich weniger kaputt.

        Den Hebel vom Wasserhahn hatte ich aber auch schon lose in der Hand, das kann in einer Mietwohnung aber auch mal passieren, die Armatur war rund 20 Jahre alt.

        lg

        Hallo,

        ich kann zur Zeit auch ein Lied davon singen...

        Bett, Kleiderschrank, Waschmaschine, Kinderradio, Staubsauger, Jacke, Netbook, DVD-Player, Stühle, usw usw....

        ich war auch schon manchmal kurz davor schreiend durch die Wohnung zu laufen #zitter

        Lg

        Hallo,

        dachte immer nur wir wären momentan vom Pech verfolgt....!

        Seit einiger Zeit hat unsere Spülmaschine ein Leck und mein Mann kann nicht finden wo her es kommt ( er lag schon ne halbe Stunde mit Taschenlampe auf dem Boden während sie lief, konnte aber nicht feststellen wo es rausläuft, danach kam er fast nicht mehr vom Boden hoch weil ihm alles weh tat hihi, ist bestimmt auch nicht bequem bei den harten Fliesen). Na ja an das Abwaschen habe ich mich mittlerweile gewöhnt und bei uns gibt es nur noch Eintopf damit ich mittags nicht die ganzen Töpfe spülen muss #rofl (War natürlich ein Scherz)

        Unsere Waschmaschine schleudert nicht mehr, der Motor ist kaputt! Na ja, Montag kommt die neue. Wäsche stapelt und stapelt sich aber die Sachen werden dann einfach von Links wieder angezogen denn da sieht man den Dreck dann ja nicht mehr;-) Unser Auto (schon stolze 170000 km gelaufen, ohne Zicken zu machen) hat momentan auch ständig Wehwehchen.
        Sind natürlich auch nicht gerade billige Reparaturen, aber etwas muss es noch halten.

        Bin aber ganz beruhigt das auch bei Euch im Moment alles auf einmal kommt und tröste mich frei nach dem Motto:

        Geteiltes Leid ist halbes Leid!

        Somit wünsche ich uns allen etwas mehr Glück und das wir demnächst verschont davon bleiben das ständig irgendwelche Sachen kaputt gehen.

        die sandy

        • Hallo Sandy,

          das mit der Spülmaschine hatten wir auch, ich hatte sogar einen Monteur hier, er hat es nicht gefunden, lief auch einfach Wasser raus bei uns. Macht euch mal die Mühe und schaut nach der Laugenpumpe, die saß in unserem Gerät rechts unten. Wenn das Teil nämlich nur minimalst verrutsch ist, ist sie nicht mehr dicht!

          Wir haben es glücklicherweise allein hinbekommen, sie funktioniert wieder einwandfrei.

          Ich wünsch Dir bessere Zeiten.

          Liebe Grüße

      Das letzte Mal ist im Sommer was kaputt gegangen - die Waschmaschine. Ansonsten faellt mal ein Glas runter oder so, aber mehr auch nicht #gruebel

      LG

      Biene

    Gestern war so ein Tag, teilweise nur Kleinigkeiten, aber egal:

    Zu Hause trage ich immer Badelatschen. Gestern geh ich und auf einmal hab ich nur noch einen Latschen an, durchgebrochen. Dann Gestern der Hammer: Ich hole mit der Karre unseren Großen aus der KiTa als mir auf Einmal eine der Lenkstangen durchbricht. Das war dann doch sehr ärgerlich und mühselig wieder nach Hause zu kommen. Tja, dann ist mir Gestern auch noch das Navi runtergefallen - funktioniert natürlich nicht mehr, dabei war es noch gar nicht sooo alt#heul.

    Achja, außerdem ist mir zum 1. Mal in meinem Leben mein geliebter "Faule Weiber Kuchen" gebrochen, was allerdings nichts mit Geräten, etc. zu tun hat, trotzdem mehr als ärgerlich.

    So, nun hoffe ich, dass ich die nächsten Tage davon komme, ohne das irgendwas bei mir kaputt geht, denn ich habe wirklich andere Sachen im Kopf und vorallem Besseres zu tun, als mich über so etwas zu ärgern.

    Mich wurmt es bloß so sehr, dass ich an all den Dingen beteiligt war#kratz....

    LG Jesssy

    ich sing das Lied mit-kenne allen Strophen.
    Und mittlerweile bin ich mir sicher-es liegt an der Herstellung.Ich habe hier noch uralte Sachen die laufen und laufen und laufen...aber sobald ich was neues kaufe kann ich mir sicher sein,spätestens ein halbes Jahr später ist es kaputt.
    Egal ob euer oder billig.
    Ich bin nur am Ware wegbringen,hier hängen aktuell 3 Reklamationszettel.
    Die Sachen werden so billig hergestellt dass es nicht lange hält,völlig frustrierend.
    LG Tina

    Hallo,
    das letzte halbe Jahr war furchtbar!!!
    Erst das Bügeleisen, (3 Wochen vor dem Urlaub), dann die Waschmaschine (1 Woche vor dem Urlaub), dann der Fernseher (14 Tage nach dem Urlaub) und vor 14 Tagen der Trockner. Alles aufgrund des Alters nicht mehr zu reparieren. Der Elektro-Markt hat sich gefreut. O.K., den Fernseher haben wir noch nicht ersetzt. Meine Schwiegereltern hatten noch ein altes, ungenutzes Modell rumstehen (sie haben zu zweit vier (!) Fernseher) und haben uns den geschenkt. Und solange der funktioniert (oder bis sich unser Sparbuch wieder erholt hat), gibt es erstmal keinen neuen.

    LG;
    Martina75

Top Diskussionen anzeigen