Eben an der Tür

    • (1) 19.01.12 - 13:01

      Hallo!

      Eben klingelte es. Ich ging an die Sprechanlage und es war angeblich der Postbote.
      So, ich habe geöffnet und da stand dann ein Mann vor der Tür, der hier bei mir auf Toilette wollte!?
      Ich fragte warum er gelogen hat und denn meinte er, er war das nicht, er ist mit dem Postboten reingekommen! (Ja,klar #augen ) Komisch dass der von der Post sich in Luft aufgelöst hat.
      Ich habe dann einfach die Tür zu gemacht.
      Eine viertel Stunde später klopfte es und eine Frau mit Baby wollte telefonieren.

      Angeblich hat sie kein Geld und wollte mir noch sonstwas erzählen...
      Habe genervt die Tür geschlossen und bekam nur nocht etwas von wegen Ausländerfeindlichkeit mit.
      Bin dann raus auf den Balkon und habe gesehen, dass die 3 Zusammengehören.

      Die wollten doch bestimmt was mitgehenlassen, oder?

      Habt ihr sowas auch schon erlebt?

      Irgendwie ist mir gerade nicht wohl...

      Liebe Grüße!

      Hallo,

      ja, ich habe mal etwas Ähnliches erlebt.
      Ich habe die Polizei darüber informiert. Weil das auch andere Leute gemacht haben, stand am nächsten Tag eine Warnung in der Tageszeitung.

      Hi,

      hört sich mehr als verdächtig an!

      Bitte rufe die Polizei an!!! Wahrscheinlich wird einer des Trios jeweils in die Wohnung gehen und dann versuchen, die Geldbörse zu klauen. Oder er wird versuchen, die Tür nur angelehnt zu lassen und ein Partner drückt sich dann umbemerkt mit rein.

      Schau raus und sehe nach, in welche Richtung das Trio ist und rufe auf jeden Fall die Polizei an!

      Keine Scheu, die wird das sicherlich sehr interessieren!

      Viele Grüße,
      Manu

      P.S.: Du hast gut reagiert, dass du die nicht reingelassen hast!

      Ja, ihr habt wohl Recht, die anderen müssen gewarnt werden.

      LG

      • Bitte melde den Vorfall der Polizei!!!

        Bei uns steht sehr oft in der Tageszeitung, dass vor allem ältere Menschen wieder Opfer von Trickbetrügern wurden!

        LG, k.

        ganz unabhängig von allem anderen.

        das ist ein toller satz.

        "die anderen müssen gewarnt werden..."

        ich sehe dich vor mir, mit so einem blick, umherschweifend, vorsichtig, wachsam, auf der hut. und dann rauchzeichen geben oder so. damit "die anderen" gewarnt sind... :-)

        aber im ernst: das waren trickdiebe, die dann versucht hätten, an dein geld zu kommen.

        • :-D

          Rauchzeichen geben? Neeee, nachher hab ich auch noch die Feuerwehr im Haus^^

          Ich hätte das mal für mich behalten sollen (nicht an die Polizei geben)

          Dann hätte ich selbst ermittelt. Stell Dir doch mal alles zusammen (Der Blick ,umherschweifend, vorsichtig, wachsam...) mit dieser Musik vor :

          http://www.youtube.com/watch?v=tAFgaE7rT7g

          Aber mal im Ernst:

          Mich hat das heute über den Tag beschäftigt und ich frage mich, wie bescheuert die eigentlich waren. Warum hat der nicht gleich die Frau vorgeschickt? Das ist jawohl total auffällig (erst er, dann sie, in der kurzen Zeit)
          Und was hätte die Frau gemacht, wenn ich ihr mein schnurloses Telefon in die Hand gedrückt hätte...?

          Fragen über Fragen.....DAM DA DAM DAM, DAM DA DAM DAM DAAAAM :-)

          LG

          • #rofl

            Jaaaa, so ähnlich.

            Und weiter im Ernst: Wenn du eine alte Frau bist (neee, biste nich, aber WENN), dann machst du auch dem Mann auf, der aufs Klo muss. Und denkst nicht so weit, dass die Frau auch dazugehören könnte. Oder du bist dann so durcheinander, dass du dich nciht mehr abgrenzen kannst und dich überrumpeln lässt.

            Die waren vielleicht doof, aber in erster Linie abgebrüht und kaltschnäuzig. SO sagt man wohl.

            Ich besuche ja ständig ältere Herrschaften in ihren Wohnungen und was die erzählen, was es da für Geschichten gibt, um in die Wohnung gelassen zu werden... Mann mann mann.

    dies fiel mir dazu ein:

    Frau überraschte Einbrecher

    Überrascht wurde am 30.09.2011 eine Mieterin in ihrer Wohnung in Jena. Die junge Frau hielt sich in den Nachmittagsstunden in ihrem Appartement in der Sophienstraße auf, als es gegen 15:00 Uhr mehrfach an der Tür klingelte. Die 27jährige Mieterin öffnete nicht.

    Zu ihrer großen Überraschung bemerkte sie kurz darauf eine unbekannte männliche Person, welche sich durch ihre Wohnung bewegte. Als dieser die Mieterin nach 2-3 Minuten in dem Zimmer entdeckte, erschrak er sichtlich, versuchte sich herauszureden und verließ anschließend die Wohnung schnellen Schrittes.

    http://www.jenaer-nachrichten.de/polizeibericht

Top Diskussionen anzeigen