jemand von euch, der nochmal ganz neu durchgestartet ist?

    • (1) 22.01.12 - 12:31

      hallo ihr lieben!

      wir haben unsere familienplanung abgeschlossen und ich möchte bald wieder arbeiten... mir ist nur irgendwie so gar nicht klar, was und wie und wo..

      nun habe ich mir das buch "durchstarten zum traumjob" gekauft und auch schon ein wenig reingelesen..

      mich würde mal interessieren, ob und wie ihr es geschafft habt, nochmal ganz neu durchzustarten? woher hattet ihr den mut, wie habt ihr euch vorbereitet, hat es geklappt...

      ich würde mich sehr freuen, wenn so viele wie möglich von euch mir von euren erfahrungen erzählen würdet!

      lg coco

      • ja, ich habe den beruflichen Neuanfang gewagt. Vor der Geburt meiner Tochter hatte ich einen Beruf erlernt, der mir überhaupt keinen Spaß machte. Da ich dann mit Kind drei Jahre zuhause war, dachte ich immer wieder "Nein, ich möchte diesen Beruf nicht für immer machen."
        Ich wollte schon als Kind "Kindergärtnerin" werden und das ist mir dann auch wieder bewusst geworden. So habe ich, als meine Tochter in die Kita kam direkt eine Ausbildung zur Kinderpflegerin begonnen. Jetzt drei Jahre später bin ich mitten in der Erzieherinnen Ausbildung. Es ist schwer einen Neuanfang zu beginnen, besonders mit Kind. Aber es war schon immer mein Traum und ich werde daran festhalten.

        Wichtig ist wirklich, das der Partner und andere Verwandte fest hinter einem stehen und den Rücken frei halten.

        lg Nancy

        Hi Coco,

        ich hab mit 28 die Ausbildung zu meinem jetztigen Job begonnen - und ich würds jederzeit wieder tun.

        Wenn es wirklich dein Wunsch ist dann tue es, alles andere wird dich nicht glücklich machen. Es ist nie zu spät für einen Neuanfang, ich hab es niiiiiiiieeeeeeeeee bereut. Ganz im Gegenteil :-)

          • ich bin jetzt Kamerafrau. Vorher hab ich als Optikerin gearbeitet.

            Kamerafrau wollt ich eigentlich schon immer werden, hatte vorher aber nicht die Chance, den Beruf zu ergereifen...dann hats geklappt. und ich würd wirklich nie wieder was anderes machen wollen :)

      Hallo,
      als ich nach2,5 jahren bei einer firma nicht weiterbeschäftigt wurde hab ich einen schalter umgelegt und ich wußte was ich will.also ich wollte schon mein ganzes zartes leben altenpflegerin werden und nun dachte ich ist es an der zeit damit anzufangen sonst ist es zuspät.mit 40 fing ich meine umschulung zur altenpflegerin an und es macht mir spaß,schule is ganz schön schwer,nach sovielen jahren wieder die schulbank zudrücken ist schon hart aber ich hoffe und bete das ich nächstes jahr die prüfung schaffe.
      wenn du willst schaffst du es auch...man muß nur wollen und hör auf dein bauchgefühl denn das ist sehr wichtig bei so einer entscheidung:)

      alles gut dabei;)
      lg rose12

    • Hallo,

      ich habe mit 29 noch mal ein FH-Studium gemacht, als ich begonnen hatte, war mein Sohn 20 Monate alt. Das Studium war in Vollzeit. Als mein Sohn 3 war, trennten sich sein Vater und ich. Ich hatte allerdings tolle Unterstützung meiner Eltern.

      Ich habe das Studium beendet und jetzt einen guten und sicheren Job, der mir auch viel Spaß macht. Die drei Jahre waren hart.

      Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, wenn ich auch etliche Male auf dem Zahnfleisch gekrochen bin...

      LG

Top Diskussionen anzeigen