Gesunde Ernährung

    • (1) 27.01.12 - 17:14

      Hallo Zusammen

      Da ich erst vor ein paar Tagen m TV gesehen habe das die Bevölkerung immer dicker wird, hab ich mir meine Gedanken dazu gemacht.

      Das schlimme an der Sache ist ja das immer mehr Kinder dick werden,und wenn man die betreffenden Eltern fragt wie sie ihre Kinder ernähren kommt meistens die Ausrede " Obst und Gemüse ist ja soo teuer kann ich mir nicht leisten"

      Oder Fertigprodukte sind halt günstiger.

      Das halte ich für eine Ausrede wenn man Obst und Gemüse Saisonal ein kauft ist es nicht teuer.

      Jetzt nimmt es mich doch Wunder was bedeutet für euch gesunde Ernährung?

      Für mich heisst das nicht nur das wir jeden Tag frisches Obst,Gemüse und Salat essen. Für mich bedeutet gesunde Ernährung auch das ich jeden Tag frisch koche, sprich ich stelle alles selber her, Pommes,Tortellini etc. Etc. Brot,Kuchen wird auch alles selber gebacken.

      Auch meine Gemüsebrühe ist selber gemacht. Fertigprodukte, Dosen und Maggi Tütchen gibt es bei mir nicht.

      Klar kaufe ich auch TK Gemüse da achte ich darauf das wirklich NUR das Gemüse drin ist und keine Zusatzstoffe, klar kaufe ich auch Nudeln aber dort drin sind auch keine Zusatzstoffe drin.

      Ich meine wenn man einkaufen geht und sich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzt dann gibt es wirklich im Supermarkt fast keine Produkte die keine Zusatzstoffe drin haben,wenn man sich nur schon die Zutatenliste von einem Kuchen anschaut da wird einem ja ganz anders und es hat dann so gar nichts mehr mit einem Kuchen zu tun.

      Viele werden jetzt denken das ich übertreibe oder das ich lüge um mich gut darzustellen, aber das stimmt nicht.

      Ich möchte das wir uns gesund und ausgewogen ernähren und das wir keine Chemie essen.

      Wieso muss man Käse kaufen der lauter E-Nummern drin hat? Weil er etwas billiger ist? Warum muss man Gemüse kaufen was Geschmacksverstärker drin hat?

      Spätzle, Knödel etc. Das ist ja echt keine Hexerei das selber zu machen.

      Klar wir gehen auch MAL zu MC doof oder wir bestellen uns mal etwas zu essen. Aber das kommt nur ganz selten vor.

      Wenn wir zum essen eingeladen sind frage ich natürlich auch nicht nach wie das essen gekocht wurde.

      Aber es ist wirklich erschreckend das so viele Kinder den natürlichen Geschmack von den Nahrungsmittel nicht mehr kennen. Und den Kindern Fertigfutter besser schmeckt als frisch gekochtes essen.

      So nun zu euch.

      Lg Andrea

      • Ich weiss nicht, in welchem Umfeld du dich bewegst, aber in meinem ticken die Leute total normal und haben genug Geld inder Tasche, um sich Obst und Gemüse zu leisten. Kann sich jeder ALGII - Empfänger....

        Ist das dein Lieblingsthema? Ernährung? :-)

        Gruss
        agostea

          • Das ist ein Tatbestand der nicht wirklich bewiesen wurde. Ich fand "Eßt endlich normal" von Udo Polmer echt interresant. Wenn auch ich nicht all seine Ansichten teile, aber so einige Märchen die er als solche entlarfte fand ich erfrischend. Dazu zählt der BMI und die angeblich fetter werdende Gesellschaft.

            Sollte man sicher nicht. Aber ich kann nur mich und meine eigene Familie gesund ernähren. Auf den Rest habe ich nur bedingt Einfluss.

    (9) 27.01.12 - 17:35

    Kurze Frage: Bevor du so viel abgenommen hast, hast du dich da auch täglich von frischem Obst und gemúse ernährt?

    LG

    (13) 27.01.12 - 21:29

    ist das nicht nebenbächlich? ich meine, ich finds doch bewundernswert, wenn jemand sein leben udn seine ernöhrung so umstellen kann. dass das nicht leicht ist leuchtet jedem ein.
    ich habe ein paar kilo zu viel auf grund von süßigkeiten, die ich bei stress verschlinge. trotzdem ernähren wir uns sonst sehr gesund.

Hallo,

ich finde man muss ein gesundes Mittelmaß finden.

Viele Familien haben gar keine Zeit alles selber zu machen. Klar ist es gesünder die Tortellini selber zu machen, aber wer hat denn die Zeit dazu wenn beide Elternteile arbeiten gehen?

Ich bin zwar zu Hause, muss aber ehrlich sagen: Dazu hätte ich keine Lust.

Ich koche gerne und bemühe mich auch darum, dass es gesund ist. Früher gab es bei uns oft Fertigprodukte. Das ist jetzt sehr selten geworden. Nur wenn man mal wirklich gar keine Lust hat nehmen wir Maggifix

Ich finde es draf jeder selbst entscheiden ob man Käse kauft in dessen Inhaltsangaben E-Nummern aufgelistet sind oder ob man den Käse frisch vom Bauern mitnimmt.

Mein Kind kennt frisches Essen und auch Maggifix hat er schon gegessen.

Ihm schmeckt beides. Finde ich auch ok so. Er hat keine Allergie oder sonstige Erkrankungen/Unverträglichkeiten.

Wenn ein Kind übergewichtig ist liegt das nicht nur an Maggifix. Viele Kinder die starkes Übergewicht haben bekommen zu Hause leider auch oft kaum Beachtung, Liebe und Grenzen. Jetzt mal die Kinder ausgenommen die auf grund von Erkrankungen übergewichtig sind. Wenn dann der Süßigkeitenschrank immer offen steht dann nimmt sich ein Kind eben was es bekommen kann.

Man kann sich übrigens auch gesund und ausgewogen ernähren ohne Fertigprodukte zu verteufeln und Familien die mit diesen kochen schlecht zu reden. Selbst wenn man regelmäßig mit Maggi kocht heißt das noch lange nicht, dass kein Obstkorb auf dem Tisch steht oder es keine Gemüsebeilage gibt.

Solange in der Familie alle gesund sind und keiner Unverträglichkeiten hat kann man essen was man will.

  • Das ist ja auch nur meine Meinung.

    Wenn ich Ravioli ode tortelini mche dann in so grossen Mengen das ich es einfrieren kann.

    Für MICH heisst eben gesunde Ernährung nicht nur das wir Obst und Gemüse essen.

    Und ja wir naschen auch gerne Schoki etc. Aber Süssigkeiten stehen bei uns nicht freizugänglich uf dem Tisch.

Top Diskussionen anzeigen