Ich komme mir komisch dabei vor

    • (1) 03.02.12 - 13:09

      Hallo ihr Lieben,

      jeden Tag wenn ich meine Tochter zum KiGa bringe, begrüßen mich morgens fremde Eltern/ oder ich begrüße sie, je nachdem wer im Vorbeigehen den ersten Blickkontakt herstellt.
      Ich finde das höflich und es macht mir auch nichs aus, gehört ja irgendwie dazu-macht ja jeder(fast jeder).

      Ich würde es sogar als unhöflich empfinden, wenn jemand auffällig wegschaut.
      Mir machts aber nichts aus, wenn jemand mit seinen Kindern beschäftigt ist und mich nicht wahrnimmt, wenn ich mit meiner Kleinen rede und irgendwer langgeht dann beachte ich auch niemanden so wirklich.

      Aber wie reagiert ihr, wenn ihr merkt dass jemand absichtlich wegschaut, euch irgendwie komisch anschaut und außer blöd zu schauen nicht den Mund aufbekommt?

      Ich habe da so ein, zwei Mütter die mir irgendwie komisch vorkommen, ich empfinde das als sehr unhöflich und ich kann nicht nachvollziehen warum sie so reagieren.

      Ich kann Menschen nicht einfach nicht beachten, wenn sie mir täglich über den Weg laufen, ich will aber auch nicht höflich zu Menschen sein die sich für was Besseres halten, oder sonst irgendein Problem mit mir/sich selbst? haben.

      Ich weiß, es ist sehr belanglos, und eigentlich sollte mich das nicht jucken, aber ich mache mir halt so meine Gedanken.

      Wie seid ihr drauf, wie empfindet ihr so ein Verhalten und wie reagiert ihr?

      LG
      Selma

      (5) 03.02.12 - 13:20

      Bei uns gibt es ähnliche Szenarien... mein Sohn geht in eine Krippe, diese ist wiederum in einem Kindergarten untergebracht, ist aber nicht der gleiche Träger.

      Ich hab ganz oft die Situation das dort Mütter im Flur stehen und warten das sie ihre Kinder abholen dürfen, meist türkische Mütter. Ich grüße freundlich und es kommt nicht ein Wort zurück. Was ich dabei sehr interessant finde, die Väter der Kinder grüßen alle zurück #kratz ich dachte immer, das müsse kulturell bedingt eher umgekehrt sein #gruebel

      Wie auch immer, ich grüß einfach nicht mehr, ist mir zu blöd!

      LG

      • (6) 03.02.12 - 19:00

        Hallo,

        GENAU das beobachte ich auch in unserem KiGa. Die türkischen Mütter grüßen nie, auch wenn man als erstes grüßt, die Väter allerdings immer und das auch nicht gezwungen, sondern sehr nett. Ich habe mich auch anfangs darüber gewundert, mittlerweile handhabe ich es auch wie du, es ist einem einfach irgendwann zu blöd zu grüßen und keine Antwort zu erhalten...

        LG Anita

    hallo, ja, kann ich auch nicht leiden. Hast du sie schon mal ganz explizit gegrüßt, z.B. "Auch ihnen wünsche ich eine "Guten Tag"!" ?

    vg, m.

    (8) 03.02.12 - 13:29

    Ich finde das nicht so dramatisch.
    Vllt sind sie schüchtern oder haben keinen Nerv auf sinnlosen Smaltalk, der sich dann womöglich entwickelt.

    • (9) 03.02.12 - 13:36

      Das hat doch nichts mit Schüchternheit zu tun, sondern mit schlechter Erziehung.

      Wer grüßt, wird zurückgegrüßt. Wenn ich grüße, erwarte ich auch, dass man mir antwortet.

      So ein Verhalten wird doch an die Kinder weitergegeben.

(11) 03.02.12 - 13:38

Hallo!

Sowas stört mich nicht. Ich grüße auch nicht alle Mütter im Kiga. Warum? Hm ja, Manche finde ich fürchterlich arrogant, andere sind mir dermaßen unsympathisch, das ich sie einfach nicht grüßen möchte.

Es stört mich auch nicht wenn ich nicht gegrüßt werde, meine Güte, es gibt schlimmeres. ;-)

LG Candy

  • (12) 03.02.12 - 14:49

    eben

    (13) 03.02.12 - 17:13

    Meinst Du nicht daß Du dadurch auf manche Menschen ebenso "fürchterlich arrogant und dermaßen unsympathisch" wirkst?

    Und gibst Du das an Deine Kinder auch so weiter? Daß sie nur dann zu grüßen brauchen wenn ihnen Menschen sympathisch sind?

    • (14) 03.02.12 - 17:45

      "Und gibst Du das an Deine Kinder auch so weiter? Daß sie nur dann zu grüßen brauchen wenn ihnen Menschen sympathisch sind?"

      Das bringt sie im späteren Leben bestimmt enorm weiter. Wenn ich bedenke, dass ich manche Lehrer von mir nicht ausstehen konnte. Gegrüßt wurden die trotzdem.

      vg, m.

      (15) 03.02.12 - 22:58

      Du hast meinen Post falsch verstanden.....

      Wenn ich gegrüßt werde, grüße ich natürlich zurück! #aha
      Ich bin doch aber nicht verpflichtet, alle zu grüßen die mir entgegenkommen, du etwa?

      Meinen Kindern bringe ich bei, das sie zurückgrüßen wenn jemand "hallo" zu ihnen sagt. Auch hier wieder die Frage....bringst du deinen Kindern bei alle zu grüßen?
      Ich glaube eher nicht.

      LG

(17) 03.02.12 - 13:44

Hallo,

ich grüße auch grundsätzlich jeden freundlich.Ich finde,das gehört sich so.
Wenn ich allerdings jemanden gefühlte tausendmal gegrüßt habe und derjenige sich nur etwas unverständliches "in den Bart" murmelt oder es ignoriert,wird es mir auch zu blöd.
Irgenwann heißt es dann "Wie du mir,so ich dir" ;-)

lg

(18) 03.02.12 - 15:18

Hallo Selma,

ich würde solche Menschen noch einige Zeit lang freundlich grüßen, es dann aber irgendwann einstellen, wenn nichts zurück kommt.

Das Verhalten ansich finde ich einfach nur unhöflich.

Gruß
Sassi

(19) 03.02.12 - 17:00

Hallo

Solche Mütter kenne ich leider auch, ich empfinde so ein Verhalten irgendwie als arrogant.
Ich grüße immer ganz freundlich , es gibt ein paar mit denen ich Smalltalk halte, aber dann gibts auch 2-3 die immer wegschauen #kratz
Kann viele Gründe haben warum sie nicht grüßen, Arroganz, eigene Probleme (Kopf voll) aber vielleicht ist es auch der Neid, bist ja eine hübsche Mama die was aus sich macht, so wie man das auf dem Bild sehen kann ;-)

Oder eben sie sind einfach schüchtern.

(20) 03.02.12 - 17:07

Hi,

ärger Dich nicht bzw. nimms nur ja nicht persönlich.

Bei uns im KiGa gibts da auch so eine Super-Mami die immer GAAAANZ laut spricht dass sie JEEEEDER hören kann ("muß heute mit Constanze zum Voltigier-Unterricht und Leander hat morgen Klavier blablabla..."). #augen

Auf mein Grüßen hat sie nie reagiert, also angeschaut hat sie mich schon aber so getan als würde sie das nichts angehen.

Einmal im Stiegenhaus war es mir dann zu blöd und offensichtlich und ich habe wieder bewußt laut gegrüßt, sie natürlich nicht (ein sanftes Lächeln reicht ja ihrer Meinung nach), also hab ich dann gesagt: "grüßen ist schon schwer!"

Seitdem grüßt sie immer als erste. ;-)

Manche nehmen sich eben so wichtig, die merken noch nicht mal daß das eine Unart ist.

lg

(21) 03.02.12 - 17:34

Hallo,

"Aber wie reagiert ihr, wenn ihr merkt dass jemand absichtlich wegschaut, euch irgendwie komisch anschaut und außer blöd zu schauen nicht den Mund aufbekommt?"

Ganz ehrlich: Das ist mir noch nie passiert.

Keine Ahnung warum.

Ich denke, es liegt daran, daß mir Leute die ich nicht kenne erst einmal relativ egal sind. Ich achte auf so etwas nie. Und es interessiert mich auch nicht.

Darum merke ich wohl auch nicht, falls jemand mal weg schaut. ;-)

Ach so, noch was. Ich empfinde es grundsätzlich eher als positiv u/o Privileg, wenn mich nicht jeder mag. Dieses "nicht mögen" liegt doch meist daran, daß man nicht immer die allgemein gültige Meinug vertritt oder mal etwas anders handhabt als die breite Durchschnitts-Masse drum herum.

Wenn mich jeder mögen würde (wäre ja scheußlich...#schock), dann könnte ich wohl kaum noch vor mir selber bestehen... Dann wäre ich ja ein Durchschnitts-Langweiler, ätzend....

LG
kiddymummy

LG

kiddymummy

(22) 03.02.12 - 18:29

Hallo

ja aber ich finde nichts schlimmes daran.Meine Freunde/Bekannte suche ich mir selber aus und so denken sicher viele andere.Es ist doch nicht Pflicht JEDEN zu grüßen.
Und ich muss ganz ehrlich sagen ist mir egal,manchmal ist man einfach in Gedanken,im Stress oder sonst was,da kann man nicht auf alles achten.

Man muss nicht jeden mögen und damit auch nicht jeden grüßen.
Wir sind alle verschieden und da ist es halt so das nicht jeder mit jedem kann.
Bei uns ist es nur eine "kleine Gruppe" die sich grüßt würde ich jedes Elternteil grüßen wäre ich bei insgesammt knapp 200 Kindern eine weile beschäftigt.

LG Denise

(23) 03.02.12 - 21:22

Hallo Selma,

ja solche Eltern kenne ich auch aus dem Kindergarten...manche bekommen wirklich nicht den Mund auf. Ich denke, die kennen wohl die einfachsten, für meine Begriffe normalen Umgangsregeln nicht. Manche haben es echt schwer und man sieht, die sind in Gedanken ganz wo anders. Bei anderen riecht man die Bierfahne, auch wenn sie den Mund nicht aufbekommen, das ist echt traurig. Ich grüße alle, höflich und freundlich.

Wie du mir, so ich dir ist nicht mein Ding. Ich nehme das nicht persönlich.

Nicht grüßen, kein Bitte, Danke, Entschuldigung, da wo es angebracht wäre...Selma, das ist doch leider oft der Fall im Alltag...

Grüße!
Claudia

(24) 03.02.12 - 21:56

Hallo,

kenn ich, ist mir aber ehrlich gesagt wurscht...hab mir da noch nie Gedanken drüber gemacht.

Ich grüße immer, alles andere is mir egal.

Lg

(25) 03.02.12 - 22:51

im kiga haben wir das nicht, aber in der gartensparte.
klar. nur rentner.
glotzen neugierig über den zaun, aber wenn man grüßt, dann gucken die weg! #kratz

Mein Mann regt sich darüber auf. Es ist auch verdammt unhöflich so zu reagieren. ich finde das auch unter aller Sau. #contra

Aber ich will mich nicht auf deren Stufe herablassen. Ich kann das BESSER.
Ich grüße höflich und mit einem freundlichen lächeln und versuche auch augenkontakt herzustellen. Wenn ich doch mal ärgerlich bin, dann wiederhole ich den Gruß auch noch mal. Die Blicke die man dann erntet, entschädigen für den Ärger ;-)

Wer wegguckt ist einfach nur dämlich. Sich wegen solcher Leute aufzuregen ist energieverschwendung.

Mach dir nichts draus. Manche Leute haben keinen anstand beigebracht bekommen.

Top Diskussionen anzeigen