Ich verzweifel noch an nserer Unfallfluchtgeschichte

    • (1) 03.02.12 - 20:28

      Hallo!
      Wer zum Geier muss mich denn mal informieren ob der Gegner schuldig ist?

      Die Polizei ermittelt den Namen und alles und gibt es dann zur Staatsanwaltschaft.
      Die Staatsanwaltschaft hat es zur Bußgeldstelle gegeben.

      Mit der Gegnerversicherung hab ich Kontakt aufgenommen, die schreiben mir nun heute das die Angaben der Beteiligten sich widersprechen und sie haben nun Einblick in die Ermittlungsakte beantragt.
      Wie lange dauert sowas denn?

      Wie lange soll ich noch mit dem kaputten Auto rumfahren?

      Gruß
      Arkti

            • Hihi...ja unser Auto stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrand vor dem Haus.
              Da steht es immer, da ist kein Halteverbot und nichts.

              Der LKW der davor stand hat es beim ausparken beschädigt, dafür gibt es auch eine Zeugenaussage.

              Deswegen ist mir schleierhaft was sich bei den Aussagen widersprechen soll.

              Oder Montag nochmal bei dem Versicherungsmenschen anrufen und schauen was aus ihm rauszubekommen ist. #kratz

              Ich verstehe einfach nicht warum man von keiner Stelle was hört, man muss doch mal irgendwie informiert werden wie die Sache ausschaut.
              Der Staatsanwalt hat doch auch irgendwas entschieden, warum bekommt man darüber keine Information?

                • Ja ich glaub so mach ich das.

                  Vorher versuch ich nochmal bei der Bußgeldstelle Infos zu bekommen, beim ersten mal hatte ich da nicht direkt den Sachbearbeiter dran.

                  Ja ich schreib dann Montag mal was bei raus kam, weiß nur noch nicht wann, weil meine Tochter Montag alle 4 Weisheitszähne rausbekommt, versuche die Anrufe mal noch vorher zu erledigen.

      Hallo!

      Sowas kann Tage bis Wochen dauern bis die Akten angefordert-verschickt-angekommen-durchgesehen usw. sind. Da bei meinem Unfall der Unfallzeuge zu erst auf "Ich weiß nicht wie das passiert ist" getan hat habe ich die Sache direkt einem Anwalt übergeben. Dieser hat Druck gemacht und letztlich hat der Unfallverusacher/gegner seine Aussage widerrufen und seine Schuld zugegeben. Insgesamt hat alles gute 6 Monate gedauert bis auch die letzte Rechnung (Krankenhaus) von der Gegenversicherung beglichen war. Wir mussten derweil in Vorleistung für alles gehen (Krankenhaus, RTW, neues Auto, Abschlepper usw.)

      LG Ida

      • Bei uns geht es nur um Sachschaden an unserem Fahrzeug.
        Wir haben auch einen Zeugen der sich aufgrund der Zeugensuchanzeige der Polizei gemeldet hat.

        Vorleistung wollte ich bis jetzt immer vermeiden, deswegen ist das Auto auch noch kaputt.
        Es ist nur ein optischer Schaden.

    (12) 03.02.12 - 21:15

    Hallo,

    mensch das ist ja echt blöd für euch #liebdrueck

    Bist du ADAC Plus Mitglied? Da hast du einmal pro Jahr eine anwaltliche Beratung frei und da dein Fall eigentlich "wasserdicht" für dich ist, wird es auch ein guter Verkehrsanwalt dankend annehmen.
    Alles weitere läuft über ihn - und die Versicherung des Unfallgegners muss den Anwalt bezahlen ;-)

    Wir hatten den Spaß letztes Jahr - am 12. März ist mir ein alter Opa direkt vor mein Auto gefahren. Es war außerorts, er wollte nach links abbiegen und ich kam aus der Gegenrichtung auf der Hauptstraße, er hätte mich also vorbei fahren lassen müssen und danach hätte er nach links abbiegen können. Er stadn also auf der Linksabbiegerspur, ich kam ihm entgegen, freute mich noch wie Bolle, denn wir hatten eine halbe Stunde vorher den Kaufvertrag für unser zweites Auto (einen Ford Mondeo) unterschrieben, da ich am 14. März angefangen habe zu arbeiten und ein Auto brauchte - tja, und dann war unser erstes Auto (ebenfalls ein Ford Mondeo, aber bereits 10 Jahre alt) also Totalschaden #heul
    Gott sei Dank ist mir und unserem 2-jährigen Sohn nichts passiert und dem Opi auch nicht (außer dass wir alle nen ordentlichen Schock hatten), aber bei Tempo 80 mir dirket vor das Auto zu fahren war halt keine gute Idee.
    Es gab auch genügend Zeugen, die auch gleich die Polizei gerufen haben und die AUssagen gemacht haben - von mir und von dem Opa wollten sie gar nichts wissen, aber wir standen sowieso unter Schock und hätten leicht etwas wirres erzählen können.
    Laut Polizei war es wie bei euch auch alles zu 100 % klar, dass der alte Herr den Unfall zu 100 % verursacht hat und mich gar keine Schuld traf, denn mit sowas kann ja niemand rechnen, dass einem ein stehendes/wartendes Auto direkt vor die Nase fährt, wenn man außerorts auf der Hauptstraße ist und er mich erst hätte passieren lassen müssen.

    Nun ja, jedenfalls hatte uns der ADAC Fahrer (unser Auto war genauso wie seins fahruntüchtig, bei der Wucht des Aufpralls kann man sich das ja denken, und beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden) gleich gesagt, dass wir einmal jährlich als ADAC Plus Mitglied eine Anwaltsberatung kostenfrei haben. Das haben wir natürlich genutzt und der Anwalt hat richtig gute Arbeit geleistet und noch viel Geld aus unserem nun schrottreifen Auto raus geholt, wovon wir uns gleich wieder auf die Suche begeben "durften" denn nun brauchten wir ja wieder ein neues Auto. Der benötigte Mietwagen bis zum zweiten Autokauf wurde übrigens auch von der gegnerischen Versicherung übernommen #sonne Ich musste ja zur Arbeit kommen, welche 65 km entfernt war und mit Öffentlichen nicht zu erreichen war.

    Sorry für meinen Roman #hicks

    Jedenfalls wünsche ich euch alles Gute und viel Durchhaltevermögen und vor allem sucht euch einen sehr guten Verkehrsrechtsanwalt #klee

    Viele liebe Grüße,
    Connykati

    • Ja eigentlich ist er wasserdicht.

      Diese Warterei nervt einfach nur #schein

      nee wir haben nur eine normale ADAC Mitgliedschaft #schein

      Danke, ich glaub ich guck am Wochenende schonmal was es hier so für gute Anwälte gibt, ich war noch nie beim Anwalt #schein

(14) 04.02.12 - 09:48

Ich hatte Dir schon zu Beginn den Ratschlag gegeben, einen Anwalt machen zu lassen.

Ob es jetzt noch Sinn macht....................., keine Ahnung.

  • (15) 04.02.12 - 12:44

    Ja natürlich macht das noch Sinn, bin halt nicht der Typ der sofort die Keule rausholt #schein
    Werde Montag nochmal telefonieren und wenn das nichtzufreidenstellend abläuft dann werde ich wohl den Weg des Anwaltes gehen ;)

Top Diskussionen anzeigen