Die berühmte "Strafe Gottes"

    • (7) 05.02.12 - 18:29

      "Jemand verhält sich nicht korrekt und bekommt Jahre später dafür die Quittung. Sozusagen die Strafe Gottes."

      So ein ausgemachter Blödsinn. In jedem Leben gibt es Glück und Leid und es ist einfach nur schlicht Zufall. Oder aber etwas hausgemachtes nach dem Motto, "Ich stelle diesen und jenen Blödsinn an oder verhalte mich gegenüber jemandem blöde, habe dann ein schlechtes Gewissen und in der Folge tue ich dann - unbewusst - Dinge, die mein Leben "schlecher" machen.

      Aber "Strafe Gottes" ist genauso absoluter Bullshit wie "Schwarze Katze, die einem über den Weg läuft, bringt Unglück" oder "Schuhe auf einen Tisch stellen bringt Streit". Beides stimmt nur dann, wenn ich über eine meiner beiden schwarzen Katzen stolpere und mir den Fuß verstauche oder aber wenn mein Mann mal wieder seine Schuhe zum Putzen auf den Tisch stellt und statt einer alten Tageszeitung meine noch nicht ausgelesene "Brigitte" hernimmt.

      • (8) 05.02.12 - 18:34

        #pro

        Ich bin zwwrbabsolut nicht abergläubisch aber das mit der schwarzen Katze hat es was in sich. Ich habe an diese besagte Katze nie in meinem Leben geglaubt bis sie mir wirklich mal die Straße überquert hat und keine Hundert meter weiter hatte ich einen Totalschadenunfall #zitter seitdem habe ich richtig Panik vor dieser Katze.

        Ich hatte nicht den Unfall wegen dieser Katze sondern mir wurde die Vorfahrt genommen und plapp war mein schöner Fiesta Schrott #heul

        • (10) 05.02.12 - 20:50

          Nun, vielleicht wäre der Unfall nicht passiert, hättest du dir nicht so viele Gedanken gemacht "Hui, da war eine Katze, na warte, was heute passiert..." und stattdessen ein bisschen aufmerksamer auf andere Verkehrsteilnehmer geachtet... dann hättest du vielleicht gemerkt, dass der andere dir die Vorfahrt nimmt und entsprechend reagiert.

          Ich bleibe dabei, kreuzt eine Katze meinen Weg, heißt das nichts weiter, als dass das Tier irgendwohin geht und ich in eine andere Richtung will.

          • (11) 05.02.12 - 20:56

            Ich glaub du hast mich falsch verstanden ich habe noch nie an diese Katze geglaubt auch als sie mir in diesem Augenblick die Straße überquert hat (um es ein wenig näher zu erläutern war es eine wenig befahrene Dorfstraße) und ich achte sehr wohl auf meine Verkehrsteilnehmer. Bin ja nicht schuld wenn der Unfallgegner meint in einer 30 Zone mit 80 herzutuckern und ist mir frontal reingefahren.

            Erst als ich zu wieder zu Hause war und mich einigermassen vom Schock erholt habe sagte ich zu meinem Mann das mir ein paar Hundert Meter vorher eine schwarze Katze die Straße überquert hat.

            Ich glaube zwar immer noch nicht recht an an sie aber so ein Erlebnis prägt nun mal.

            • (12) 05.02.12 - 21:10

              "und ich achte sehr wohl auf meine Verkehrsteilnehmer."

              Ich habe nicht unterstellt, dass du das nicht tust. Ich unterstelle jedoch, dass diese Katze dafür gesorgt hat, dass du in dem Moment weniger achtsam warst, wahrscheinlich war dir das in diesem Moment gar nicht bewusst. Es hätte also auch ein weißer Hund, ein rotes Huhn oder was auch immer sein können, was da lang kam.

              • (13) 05.02.12 - 22:33

                Die Unachtsamkeit hatte keineswgs was mit dem Tier zu tun, ich habe gar nicht auf sie reagiert, sie hat die Straße überquert und für michbwar die Sqche in dem Augenblick geklärt. Mir ist es erst im Nachhinein aufgefalle. Das es wirklich eine schwarze Katze war. Natürlich hätte es auch ein anderes Tier sein können aber der Unfall im Zusammenhang mit der schwarzen Katze war für mich mysteriös. Für mich gab es in dem Augenblick einen Sinn für den Unfall schwarze Katze gleich Unglück. Ob ich den Unfall gehabt hätte bzw ob der Typ mit die Vorfahrt genommen hätte wäre kein Tier vorher da gewesen weiß ich natürlich nicht.

                Dennoch bedeute für mch dieses Tie Unglück danach ist mir jie wieder was passiert.

                • ich habe eine schwarzbunte Kuh auf einer wiese grasen sehen und ca 10 sekunden danach kam ein ca 50xm tiefes schlagloch und mein Auto hat sich überschlagen....immer diese unglückbringenden kühe.

        (15) 05.02.12 - 20:53

        Nachtrag: Ich besitze drei Katzen, davon zwei schwarze, diese kreuzen also ständig meinen Weg (frühmorgens bin ich sogar der Ansicht, dass sie das zu bestimmten, mir gar nicht genehmen Uhrzeiten besonders viel tun... #gaehn #augen) - und ich bin beileibe nicht vom Pech, von Krankheiten oder Verkehrsunfällen verfolgt.

Top Diskussionen anzeigen