Schimmel im Schlafzimmer, drigend Hilfe

    • (1) 07.02.12 - 10:27

      Hallo alle zusammen

      Wir haben es heute gesehen, Schimmel im Schlafzimmer und das nicht wenig.

      (Ein Bild ist in meiner VK zu sehen)

      Wir sind im Juni 2011 in ein altes Haus gezogen. Es sind 4 Wohnungen drin. In einer Wohnen wir (oben), neben uns unser Vermieter und unten Wohnen noch 2 Familien.

      Eine Familie unten hat auch Schimmel in der Wohnung und hat deswegen die Miete gemindert. Das wollen wir ja garnicht, wir möchten nur diesen Schimmel loswerden.
      Auf dem Bild sieht man ja den Schimmel, er ist direkt unterm Fenster. Wir haben es erst nicht gesehen, weil wir einen Umzugskarton unter dem fenster zu stehen hatten mit aussortierten Klamotten die unserem Sohn nicht mehr passen. Zwischen Fenster und Karton waren aber mindestens 15cm platz.

      Das krasse ist das der Schimmel bzw. die Wand gefroren ist. Es ist eine Eisschicht auf der Wand und Reif, sowas habe ich noch nie gesehen. Im Schlafzimmer

      Wovon kommt das? Gelüftet haben wir immer, im Sommer war die heizung aus, jetzt im Winter haben wir im Schlafzimmer die Heizung zwischen 16 und 18 °C.

      Kann es daran liegen das, dass Haus bzw diese Hausseite überhaupt nicht gedämmt ist? Der Vermieter hat vor 6 Jahren dieses Haus gekauft und macht alles selbst. Mit der Dämmung ist er jetzt soweit das fast das ganze Haus gedämmt ist nur eben unsere Wohnung oben nicht und die die ganze eine Hausseite wo sich auch unser Schlafzimmer befindet.

      Auch die Wand wo unser Schrank steht ist befallen. Zwischen Wand und Schrank sind aber ebenfalls 10cm frei. Das schlime ist nur das wir einen kleinen Sohn haben und er Nachts auch bei uns im Zimmer schläft. ich bin starker Allergiker genauso wie unser Sohn und ich wunderte mich schon seit ein paar Wochen warum ich immer husten muss morgens.

      Ich will keinen Streit mit dem Vermieter, wir kennen uns gut und er ist ein echt netter Kerl.
      Die frage ist nur was wir als nächstes machen? Klar heut Abend wird er mal gucken müssen wir können ja ncihts machen ohne das mit dem vermieter abzusprechen. Aber was muss jetzt gemacht werden? Tapete runter? Einsprühn? Wenn ja mit was? hat jemand Erfahrungen damit. Wer zahlt das? Ich bin auch bereit mich zu beteiligen aber es muss schnell was gemacht werden.

      Diskussion stillgelegt
      • Rein an einer nicht isolierten Wand kann es nicht liegen, unser Haus ist auch nicht isoliert und wir haben keinen Schimmel.

        Ich würde so was nur vom Fachmann machen lassen, besprecht das mit dem Vermieter!

        LG

        Diskussion stillgelegt

        Auweia, das Bild siht ja schlimm aus! Ich bin kein Experte, aber meiner Meinung nach liegt es an der nicht vorhandenen Dämmung, also die Ursache, und das sollte der Vermieter wohl bald ändern. Er scheint ja gewillt zu sein sein Haus zu verbessern, er ist nur noch nicht bis zu euch vorgedrungen. Es ist ja immerhin sein Eigentum, was von dem Schimmel zerstört wird, da kann man nur hoffen, dass ihm auch daran gelegen ist, den Schaden zu beseitigen.

        Bis dahin würd ich mit Clorx sprühen und dann wenns geht an dem Tag wo ihr gesprüht habt gut lüften und den Schlafplatz woanders aufschlagen, schon wegen dem Kleinen.
        Außerdem würd ich empfehlen das Schlafzimmer tagsüber volle pulle einzuheizen und abends dann nochmal kräftig lüften, dass die Temperatur vielleicht auf 18-20 Grad runtergeht, damit man angenehm schlafen kann. Dann morgens wieder lüften und wieder einheizen.

        Diskussion stillgelegt

      Du hast auch jeden Tag ein neues Problem, oder?

      Diskussion stillgelegt
    • toll crossposting#aerger

      Diskussion stillgelegt

      An der fehlenden Isolierung liegt es bestimmt nicht. Es gibt genügend Häuser, die nicht gedämmt sind und in denen es keine Spur von Schimmel gibt (meins zum Beispiel ;-))

      Ich denke eher, dass es an der teilweisen Dämmung liegt. Wenn man dämmt, muss man das fachlich korrekt und vor allen Dingen komplett machen. Man kann nicht einfach hier mal ein Stück Dämmung aufbringen und dort mal ein Stückchen, je nachdem, wie Geld oder Zeit da ist. Dann entstehen Kältebrücken und an diesen Stellen schimmelt es dann.

      Ich finde es übrigens immer gaaanz super, wenn die Mieter gleich schreien, der Vermieter soll gefälligst dämmen. Hat jemand von Euch nur die geringste Ahnung, was es kostet, ein Mehrfamilienhaus zu dämmen? Das kriegst du mit der Miete im Leben nicht mehr rein.

      Diskussion stillgelegt

      Stillgelegt, Crossposting

      Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen