blutdruck....normal?

    • (1) 18.02.12 - 14:35

      hallo ihr lieben,
      ich habe mal eine frage zm blutdruck.
      ich habe immer normalen blutdruck so um die 120/80.

      nun haben wir für einen bekannten,von der uroma,so ein blutdruckmessgerät bekommen,fürs handgelenk.
      tja,und wie ich nn mal bin,ich kann es nicht lassen und habe es probiert.meist lag er bei ca 98/65#kratz
      manchmal teils bei 75/45,da kam ich schon ins rätseln,denn mir ging es gut.tja,dann als ich gestern ein wenig im hh gemacht hatte,habe ich gemessen.145/90#schock,dann gemessen,153/100.und dann zack 120 zu noch was,und ging wieder runter bis 96.(der obere wert)
      heute konnte wollte ich weiter kontrollieren,und blieb immer bei normal,bis so 94......und grade wieder nach dem ich in der küche gespült habe und saber gemacht 141/110#schock
      ich habe direkt weiter gemessen,und kann zu sehen,wie er runter geht.
      ist das normal?das er also bei anstrengung rein geht in die etwas zu hoch grenze?was mich aber bei diesem mist ding ins grübbeln bringt,und ich daher dem ding nicht ganz traue,der zeige mir teils einen puls von 41 oder irgendwas in der 50 an,und wenn ich selbst am handgelenk fühle,komme ich auf zb 78 schläge....
      kann man den dingern trauen,sollte ich meinen ha am dienstag mal drauf ansprechen.oder unsinn das ding und weg damit.(mir wurde geraten,lieber eins holen für den oberarm)
      danke euch
      lg
      tokessaw

      • Wie sind die Messbedingungen?

        Misst du im stehen, sitzen, liegen?

        Machst du die Manschette auch ordentlich fest, oder schlabbert das rum?
        Redest du beim Messen oder läufst gar rum?

        Wo hältst du den Arm? Immer an der selben Stelle? Und das Handgelenk auch schön auf Herzhöhe?

        *lach* Dann mach dir mal das Messgerät für Sportler um, da schnellt dir schon beim Schuhezubinden alles in die Höhe. Natürlich schwankt dein Blutdruck, mach dich mit der andauernden Messerei nicht bekloppt! Um einen vernünftigen Wert zu ermitteln, bedarf es schon einiger Vorbereitungen, die meine Vorschreiberin schon erklärt hat.

        Hi,

        bei Anstrengung geht der Blutdruck nach oben....das ist normal und soll auch so sein....es wird ja mehr Sauerstoff verbraucht und gebraucht..

        wenn das Gerät nicht richtig angewendet wird, sind die Werte verfälscht..

        Blutdruckmessungen sollten in Ruhe durchgeführt werden.....also mindestens 15 Minuten ruhig liegen/sitzen....dann messen...und dann auch richtig...

        Handgelenk auf Herzhöhe, Korrektes Umlegen der Manschette, immer gleiche Messbedingungen..

        Warum misst du denn überhaupt? Musst du das?

        Du weiß aber schon, dass die Psyche den Blutdruck auch hochtreiben kann.....ein weißer Arztkittel reicht da manchmal schon aus.;-) Und wenn du eh schon Angst hast, was das Gerät gleich sagt, dann kann das auch schon mal den Druck in die Höhe treiben.

        LG, Mamutsch

    Hallo tokessaw,

    wenn Du Dir unsicher bist, dann lass Dir von Deinem Hausarzt eine Langzeit-Blutdruckmessung verschreiben.

    Diese Selbstmesserei ist mit so vielen Unwägbarkeiten belastet, dass ich ihr nur mäßig traue.

    GLG

    Juhu,

    die Oberarmmessgeräte sind genauer als die am Handgelenk.

    LG

    Melanie

    (13) 18.02.12 - 20:49

    Hallo,

    mess lieber mit einer Oberarmmanschette. Die sind wirklich genauer.

    Die am Handgelenk verfälschen die Werte extrem. Mein Arzt hält nichts von diesen und ich selbst habe es auch schon festgestellt.

    Wenn du mit dem Handgelenk misst, die Arm etwas höher hast als normal, ist der Blutdruck ...jetzt muss ich überlegen....Jedenfalls hat die Position des Armes wirklich viel mit den Werten zu tun. Zu weit oben, ist der Blutdruck zu niedrig, zu weit unten, viel zu hoch....oder umgekehrt...Verd...:) Jetzt weiß ich nicht mehr, wie das war. Deine Werte kommen mir jedenfalls bekannt vor, ich würde wirklich eher mit Oberarmmanschette messen.

    LG
    Swordy

    hallo,

    die teile fürs handgelenk sind der letzte müll. schmeiß es lieber weg, da tust du dir den größten gefallen mit.

    hast du nur ein wenig übergewicht oder geschwollene handgelenke, so ist der wert total verfälscht. auch kleinste bewegungen verfälschen sofort den wert.

    ein messgerät mit manschette für den oberarm ist immer noch das beste messgerät.

    hab vor kurzem mal ein paar vergleichsmessungen gemacht, weil mich das auch interessierte (hab beide geräte zuhause)
    bei dem handgerät hatte ich werte zwischen 110/60 und 140/85 und bei dem manschettengerät hatte ich werte von 140/90 (konstant),die auch vom arzt bestätigt wurden, der mit einer druckmanschette und nem stethoskop gemessen hat.

    lg
    sacredheart

    ich finde die Handgelenksmanschetten fürchterliche ungenau...wir hatten in unserer Parxis mal eins im Notfallkoffer und was soll ich sagen...jede 2. Messung war falsch...oder vollkommenunrealistisch...wir haben es aus unserer Praxis verbannt und messen nur noch auf die altmodische Art...

Top Diskussionen anzeigen