Frage zum Duzen und Siezen

    • (1) 19.02.12 - 23:33

      Hallo,

      ich habe heute mit meiner Freundin folgende Frage erörtert. Meine Freundin ist Lehrerin an einem Gymnasium und mit einem Landwirt verheiratet und daher auch bei den Landfrauen aktiv.

      Nun ist die Mutter eines Schülers dieser Schule auch bei den Landfrauen, bei denen sich alle duzen, nur meine Freundin und besagte Mama nicht (sie unterrichtet das Kind nicht). Es ist wohl eine doofe Situation und meine Freundin würde das gerne mal ansprechen, allerdings ist die andere Mama ca. 10 Jahre älter. Daher sollte sie (=die Mama) das ansprechen, oder? Wäre es unhöflich für meine Freundin, wenn sie das anspricht?

      Eigentlich sollte es ja vom Älteren ausgehen, vermutlich ist es aber in dem Fall so, dass die Mutter sich nicht aufdrängen will.

      GLG
      Miss Mary

      ich finde dieses "nur älter Frauen dürfen jüngeren das du anbieten" völlig blöd.

      ich bin der Meinung, das sollte man nach Situation entscheiden. Kann auch sein, dass die andere das nicht anbietet, weil sie die Lehrerin nicht in Konflikte bringen will.

      Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden: soll sie das mal ansprechen

    • hallo !

      hmmm...wenn die lehrerin das kind der "landfrau" unterrichten würde, würde ich wohl auch beim "sie" bleiben, aber da das ja nicht der fall ist, würde mir als lehrerin wohl einfach mal das "du" raus rutschen um zu sehen, wie "die mutter" reagiert !

      ist schon irgendwie blöd, wenn man die erste gelegenheit verpaßt hat

      lg

      Hallo,

      ich würde ihr das "Du" anbieten. So ist da doch für beide Seiten irgendwie komisch.

      Gruß
      Sassi

Top Diskussionen anzeigen