Frage wg Versicherung u Kriminalpolizei!!

    • (1) 24.02.12 - 09:24

      Hallöchen,

      ich muss mal meinen Ärger Luft machen... im Dezember letzten Jahres ist uns jemand ins Garagentor gefahren, haben es der Polizei gemeldet, die kam auch raus u meinte sofort das könnten wir ja auch selber gewesen sein, sie meinten unser Auto würde ja genau passen von der Höhe (normales Auto, fast jedes Auto würde da passen) usw usw... sie würden die Anzeige aufnehmen ABER ABER ABER... wir hatten noch NIE einen Versicherungsfall und ich kam mir sowas von schuld abgestempelt vor!!! Habe den Beamten mehrmals gesagt sollen wir jetzt auf den Schaden sitzen bleiben nur weil wir es ja hätten selber sein können u es deswegen nicht melden ? Versicherung zahlt den Schaden, Tor ist seit einer Woche ein neues drin.. jetzt hat mein Mann gerade noch für die Versicherung ein Aktenzeichen bei der Polizei anfragen müssen u da sagte man uns nebenbei die Akte würde noch bei der Kriminalpolizei! liegen. Hallo ??? Hat das jemand von Euch schon mal gehabt oder erlebt, ist das die normale Vorgehensweise ? Mittlerweile ist es ja schon fast März u passiert ist das Ganze Ende Dezember.. für Antworten wäre ich dankbar, mich macht das alles total verrückt obwohl wir doch nichts gemacht haben :-(

      • (2) 24.02.12 - 09:42

        Dass der Fall noch bei der Kripo liegt ist klar. Die ermitteln ja noch gegen "unbekannt". Meistens wird die Akte nach einem halben Jahr geschlossen.

        Was ich nicht verstehe:

        Ihr kennt den Verursacher nicht. Welche Versicherung zahlt denn dann das neue Tor ?

        • (3) 24.02.12 - 09:45

          Uns war es anfangs auch nicht klar das die Versicherung in Kraft tritt. Wir haben vor gut 1 Jahr gebaut u bei den neueren Versicherungen (Hausrat ist das glaub ich) ist das sogar mit drin, wußten wir aber auch erst nach Erkundigungen. Sonst wären wir definitiv auf dem Schaden sitzengeblieben!!! Danke Dir für Deine Antwort. Sowas hat man ja nicht alle Tage, zum Glück auch.. eh schon ärgerlich genug das Ganze..

          • (4) 24.02.12 - 10:25

            Ich habe gerade mal nachgesehen: "Fahrzeuganprall" ist tatsächlich ein Fall für die Hausratversicherung. Dieses Risiko ist aber nicht standartmäßig abgedeckt, sondern muss extra mitversichert werden.

            Wieder was gelernt. Danke.

    Ich wäre da verdammt vorsichtig...denn offensichtlich hat ja nicht "irgendwer" das Garagentor angefahren, sondern dein Mann:

    http://www.urbia.de/forum/46-haushalt-wohnen/3411168-versicherungsfall-garagentor-kaputtgefahren

    Ihr bescheißt gerade eure Versicherung...und vortäuschen einer Straftat ist auch nicht gerade ein Kavaliersdelikt. Wenn euch das nachgewiesen wird, dürftet ihr ziemlich in der Scheiße stecken.

wie wir jetzt ja dank deinem posting wissen, hat dein mann das tor selbst angefahren.
und vermutlich wird jetzt gegen euch ermittelt.
ein "toter" vorgang ohne täterhinweise landet nämlich - zumindest bei mir - nach 14 tagen im ausgangskorb und geht als "täter nicht ermittelbar" an die staatsanwaltschaft.

aber ein solcher vorgang landet hier auch nicht bei der kripo, sondern beim normalen ermittlungsdienst.

ich fürchte, da habt ihr mit eurem versicherungsbetrug ganz schön mist gebaut.

(11) 24.02.12 - 13:56

wie dumm muss man(n) eigentlich sein?#schwitz#rofl#huepf

ich kann nicht mehr#heul

danke für den lacher des tages.

p.s. Urbia,bitte NICHT löschen

  • (12) 24.02.12 - 14:46

    #klatsch Bravo, das sind dann die, die sich beschweren, wenn die Versicherungsbeiträge regelmäßig in die Höhe gehen (ganz nach dem Motto: ich hatte ja noch nieeeeeeeee nen Schaden, dann meld ich jetzt einfach den hier.... :-[)

    Sorry, aber da krieg ich sooooo nen Hals - nix für ungut.... :-(

Hallo

Die ermitteln nun gegen euch.
Es ist Versicherungsbetrug

  • STOP!! Da muss ich jetzt bitte mal was klar stellen!!! Natürlich sieht das Ganze jetzt so aus, ist es aber nicht, sogar ganz im Gegenteil!!!! Wir sind absolut KEINE VERSICHERUNGSBETRÜGER!!, wir haben nur einen Fehler gemacht, deswegen auch der o.g. Thread von mir (bin mir durchaus bewußt das ich den mal hier reingeschrieben habe!). Der Fehler war das wir gedacht haben das wir auf dem Schaden sitzen bleiben u wir erst vor hatten es unserer eigenen Versicherung so zu melden das mein Mann es war, wir haben weder Zeugen noch sonst was, unser Garagentor ist schon mal kurz vor Halloween beschädigt worden u wir sind auch auf dem Schaden sitzen geblieben!!!!! Wir haben auch der Polizei erklärt das wir den Schaden sofort gemeldet hätten wenn wir gewußt hätten das eine Anzeige gegen unbekannt nicht umsonst ist, und nochmal den ganzen Stress wie damals wollten wir uns nicht antun. Ist alles etwas verzwickter, aber ich würde hier nicht posten wenn ich was zu verbergen hätte. Der o.g. Thread ist entstanden aus der Frage heraus ob mir jemand sagen kann wie oder ob eine Versicherung dafür aufkommen würde wenn mein Mann reingefahren ist. Aber ich habe es nicht ausführlich erklärt in dem Thread da ich einfach nur eine Antwort auf die Versicherungsfrage wollte. Mit der Polizei haben wir inzwischen auch Rücksprache gehalten, wir haben nichts zu verbergen u ich bitte Euch einfach das Thema nicht so aufzupuschen hier, denn wir haben schon genug Rennerei deswegen und ich wollte mich einfach nur mal VERSUCHEN zu erklären, möchte mich hier nicht als Betrüger betiteln lassen müssen. Danke Euch.

    • (17) 24.02.12 - 20:52

      #gaehn

      Sorry, aber das glaube ich dir nicht.

      • Das am gleichen Abend!! nur ca 300m entfernt von unserem Haus bei einem Auto die Scheiben eingeschlagen worden sind und das unser Garagentor nicht nur eine große sondern viele viele kleine Beulen hatte (wurde alles fotografiert!!) als hätte jemand noch dagegen getreten, und das unsere Einfahrt noch in einem Wendehammer leider Gottes liegt, d.h. bei uns wenden am Tag mehrere Auto s in der Einfahrt (was ganz bescheiden ist), das hab ich auch alles hier noch nicht reingeschrieben gehabt! Wir haben sogar nochmal bei der Polizei angerufen u sie gebeten nochmal im hellen vorbeizukommen (durch die Winterzeit war es ja immer recht früh dunkel), damit man besser erkennen kann wie der Schaden aussieht.. wir haben unser Auto extra vor die Garage gestellt damit sie sehen können seht her es paßt nicht!! von den Beulen her.. das alles ist wirklich so gewesen und wir haben uns die ganze Zeit bemüht keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen. Das es hier im Forum jetzt ganz anders wirkt ist klar, aber mehr als erklären kann ich es nicht. Normalerweise wäre es mir auch egal was nun geschrieben oder gedacht wird, aber ich will hier nicht als Betrügerin abgetitelt werden, nur weil ich hier nicht alles reingeschrieben habe!. So, jetzt aber genug zu dem Thema.

        • (20) 25.02.12 - 10:01

          "Das am gleichen Abend!! nur ca 300m entfernt von unserem Haus bei einem Auto die Scheiben eingeschlagen worden sind und das unser Garagentor nicht nur eine große sondern viele viele kleine Beulen hatte (wurde alles fotografiert!!) als hätte jemand noch dagegen getreten"

          Komischerweise war hier die ganze Zeit nur von EINEM Schaden die Rede, aus dem die Polizei ja anscheinend folgerichtig geschlossen hat, dass er von euch selber verursacht wurde. Jetzt ziehst du plötzlich zwei weitere Schäden aus dem Hut (einer davon soll zufälligerweise auch noch am gleichen Tag stattgefunden haben, an dem dein Mann das Garagentor beschädigt hat?)...wer soll das denn bitte glauben?

          Und warum du dir Gedanken darüber machst, dass die Akte noch bei der Kripo liegt, frage ich mich auch. Wenn die Versicherung den Schaden bereits ersetzt hat und ihr euch betrugstechnisch nix vorzuwerfen habt, ist es doch vollkommen wurscht, wie lange der Vorgang wo rumliegt.

          Vor MIR musst du dich nicht rechtfertigen. Wenn du die Versicherung betrogen hast, wird das rauskommen und du wirst die entsprechende Strafe erhalten.

          Aber deine Geschichte klingt schon sehr an den Haaren herbei gezogen und das kann ich so einfach nicht glauben.

    da wirste wohl mit leben müssen, denn du bist ne betrügerin...obs dir gefällt oder nicht

Hat die Versicherung bereits bezahlt oder habt Ihr die Summe vorgestreckt und wartet dringend auf das Geld?

So richtig klar ist mir nicht warum Du dich jetzt noch verrückt machst?

Top Diskussionen anzeigen