Bin ich im Irrenhaus?

    • (1) 08.03.12 - 16:06

      Hallo,

      mir gehen meine Kollegen auf die nerven. Die eine führt die ganze Zeit privatgesprächen,sodass ich genau weiß wann sie wo mit wem verabredet ist um was zu tun. Außerdem kenne ich ihre Blutwerte und weiß über sämtliche Krankheiten Bescheid, sowie über jedes private Problemchen.

      Die andere (Azubine) jammert uns den ganzen Tag die Taschen voll. Ihr Freund liebt sie nicht genug, ihre Eltern sind gemein, ihre Großeltern sowieso, sie hat zu wenig Geld (Iphone und Auto müssen aber sein), sie will ausziehen und findet nichts was ihr passt (3 Zimmer müssens schon sein). Und das die ganze Zeit mit Dackelblick und in einem Ton als würde sie wahnsinnig leiden. ab und zu sitzt sie auch rum und starrt gedankenverloren in die Gegend, bis man sie ans arbeiten erinnert. Und die Telefonate zwischen ihr und ihrem Freund kann auch jeder mitgehen. Und es ist nicht so, dass sie nicht AB UND ZU rausgehen dürftte zum telefonieren, wenns dringend ist

      Die dritte redet die ganze Zeit davon was sie gerade macht a la 'so und jetzt klicke ich dieses an und jetzt jenes an und erwartet zu allem Rückmeldung. Außerdem fragt sie ständig ob man ihre Mails etc. lesen kann und ihr sagen ob die auch gut sind. Alleine läuft da leider nichts, alles muss man vorkauen.

      Ich frag mich echt ob ich hier im Irrenhaus bin und den anderen Kollegen und Kolleginnen gehts auch auf die Nerven.

      Erstmal #tasse jetzt.

      Viele liebe Grüße

      • Schmeiß einfach mal eine Kaffetasse an die Wand und sag, sie sollen ihre Privatprobleme am tor stehen lassen ;-)

        • Prinzipiellhabe ich ja nichts dagegen sich ind er Kaffee- Raucher oder Mittagspause privat zu unterhalten.

          Und auch nicht, wenn man mal in dert Arbeitszeit dringend was klären muss.

          Aber abgesehen vom Störfaktor bin ich auch immer ein bisschen peinlich berührt, wenn ich mithören muss, wie jemand am Telefon mit seinem Frauenarzt eine Infektion bespricht oder die Azubine mit ihrem Freund streitet, weil er auf eine SMS nicht geantwortet hat.

          Vielleicht bin ich auch ein bisschen spießig :-p

      Lach, irgendwie lustig, wenn man nicht unbedingt selber drin steckt, oder?
      Nun, das hört sich ganz nach so eine Comedy-Büro geschichte an.

    Wenn's hilft, in unserer Werkstätte hast du momentan:

    eine riesige eiserne Lunge, eine übergrosse Libelle, verschiedene Rüstungen, Schmetterlingsflügel, eine zerbrochene Uhr, ein Embryo, Masken und ein übergrosses Blatt.

    Ansonsten hatten wir gerade ein Musical im Theater (in Haus) und deshalb hörst du bis zur Werkstätte immer wieder klassische Lieder - u.a. "My Heart Will Go On" in voller Lautstärke von einem Darsteller.

    Zwei Kollegen fanden letztens zwei Schwerter und mussten unbedingt eine Filmszene nachstellen und spielen.

    Ein anderer wirft die Uhr über den Tisch, um zu sehen, ob der zerstörte Effekt wirkt.

    Eine weitere Mitkollegin fängt plötzlich an Disney zu singen.

    Der Nächste möchte einen Nacktkalender machen und will alle 12 Monate.

    Ein weiterer hat ein riesiges Loch im Schritt, zieht die Hose aus und näht - nachdem der Versuch, es mit Klebeband zu schliessen fehlgeschlagen ist.

    Ich habe auch schon aus dem Wechselpapier, das einen Tisch von 3x2 Metern abdeckt, einen riesigen Papierflieger gemacht. #schein

    Ich könnte die Liste endlos fortsetzen...

    • Hallo,

      das hört sich aber doch lustig an. Vielleicht möchtet ihr an den Reality Show teilnehmen?

      Aber woher kommen denn die Libellen und co?

      #rofl

      • Das wäre noch was! Meistens ist es wirklich lustig, aber ich glaube, das machen die Dämpfe... Oh oh.
        Das sind alles Requisiten. :-p Ich habe zu Hause ein abgetrenntes Bein, ein Navi-Muskelanzug, einen Frosch, eine Schnecke - die hat aber noch kein Häuschen - 50 Schmetterlinge, eine abstrakte Figur, einen lebensgrossen Königspinguin, einen viktorianischen Stuhl - als Nachttisch -, Masken und Schachfiguren sind im Kühlschrank!

        Wir sind ein komisches Völkchen... definitiv die Dämpfe. #freu

        • Hmmm. Dann erfinden wir vielleicht das Format 'Kollegentausch', im Sinne des vieldiskutierten Frauentauschs.

          Ich möchte zu euch ;-)

          • Ich schicke dir gerne einer meinen Kollegen - ich gehe nicht freiwillig in ein Büro!

            Du bist herzlich willkommen, Neulinge sind immer beliebte Sklaven zum Kaffee bringen lassen... oder den Müll ausleeren. #schein
            (Putzen müssen wir die Werkstätte nämlich schon selber.)

            Ein australischer Bühnenbildner hat mir mal gesagt, dass die Leute, die hinter der Bühne arbeiten in Wirklichkeit viel schlimmer als Schauspieler sind. #gruebel

Hallo!
Als ich noch in der Abteilung mit Kundenbetreuung gearbeitet habe, hatte ich auch eine "spezielle" Kollegin. Sie hat jedem, aber auch wirklich jedem Kunden erzählt, dass sie da und da ein Haus hat, dass sie schon da und dort im Urlaub war, dass ihr Sohn auf die und die Schule geht, und wenn sie einen ganz guten Tag hatte, wusste jeder Kunde wieviele Hämorriden sie am Hintern hat!

Manche haben einfach keine Kotzgrenze und müssen ihr Privatleben immer so nach außen tragen.

Ich kann dich also gut verstehen! #tasse

Lg
Kitty

(14) 08.03.12 - 18:02

Ist nicht Vollmond heute?

Hallo,

solange du nur im Irrenhaus bist und nicht die Zentrale vom Irrenhaus verwaltest, ist doch eigentlich Alles gut!

LG

Top Diskussionen anzeigen