Dammnaht macht probleme

    • (1) 18.03.12 - 01:07

      nacht leute,
      habe keine richtige rubrik gefunden daher hier rein.
      bei der ersten geburt vor 6 jahren hatte ich einen dammschnitt bekommen, leider wieß ich nicht ob der genau in der mitte oder rechts oder links geschnitten wurde.
      wurde danach genäht und ich konnte die ersten tage kaum sitzen so weh tat mir das.
      naja es verheilte alles super, aber ich habe seitdem immer gerade wenn wetterumschwung ist probleme, es juckt wie sau, auch allgemein wenn ich tanga oder so anhabe juckt das wie die hölle und ich finde, die ist nicht schön zugewachsen.
      sie ist so richtig mit knubbeln also das beschreibt sich schwer aber man merkt die also richtig knubbelig,nicht so schön wie manche nach einer blinddarmop oder so.
      haben die das vielleicht falsch oder blöd genäht?
      kann man da was machen?
      macht mir auch beim stuhlgang probleme wenn die aa härter ist dann schmerzt es richtig an der naht ist richtig shclimm.
      meine mama hat ihre naht an der seite rechts glaube ich und da sieht man nichts keinen knubbel und garnichts, das macht mich schon sauer, fühle mich dadurch etwas beeinträchtigt.

      • Hallo,
        ich vermute daß es nicht richtig vernäht wurde. Ich wurde auch genäht und spüre rein garnichts davon.
        Sprich das doch mal beim Frauenarzt an und schildere ihm deine Beschwerden.

        Gruss

        ich vermute, dass du ne schlechte Wundheilung hast.

        Die Wunde wurde sicher richtig vernäht aber du neigst zu stärkerer Narbenbildung. Cremen während des Heilungsprozesses hätte evtl was gebracht, dafür ist es jetzt aber wohl zu spät...

        Hallo,

        bei mir wurde 2 x genäht und ich merke nichts. Einmal hatte ich einen Dammschnitt und einmal ist es gerissen. Narben ziehen eigentlich immer bei Wetterumschwung. Vielleicht gibt es aber dennoch etwas wie man die Narbe verbessern kann, würde mit dem Frauenarzt darüber sprechen.

        LG

        Carola

      • Hi,

        ich hatte nen richtig fiesen Dammschnitt und davor bin ich gerissen.

        Zu meinem großen Pech ist das Genähte keine 24 Stunden später wieder komplett aufgeplatzt. Ich habe es dann nicht noch einmal nähen lassen sondern es so zuwachsen lassen. Es hat 6 Monate gedauert bis es einigermaßen besser war.

        Wie meine Narbe aussieht kannst du dir vielleicht vorstellen.......#schock.

        Ich musste die ersten Monate Paraffinöl trinken, damit der Stuhl nicht hart wird. Ich konnte nicht sitzen und nicht laufen........und das über Monate.

        ABER das ist 10 Jahre her und heute hab ich keine Probleme mehr. Obwohl ich diese wirklich sehr, sehr lange hatte.

        Nach 6 Jahren dürfte ein Toilettengang kein Problem mehr sein. Ab und zu vielleicht mal aber nicht immer. Wetterfühligkeit hab ich auch ab und an, so was spürt man ja gerne mal in Narben.

        Wenn du dir unsicher bist, geh einfach noch mal zu Arzt. Denn nach 6 Jahren sollte eigentlich alles gut sein.....außer die gewöhnlichen Narbenschmerzen.

        LG Dany

        Ich hatte nach meiner ersten Entbindung auch große und ähnliche Probleme wie du mit der Dammnaht.

        Bei der zweiten Entbindung hat die Ärztin wieder genau diese Naht aufgeschnitten und hinterher vernünftig zugenäht - seitdem ist alles gut. Ich würde mich an deinen Gynäkologen wenden und ihm die Probleme schildern.

        LG
        Suse

      • Hallo,

        ich kann da nicht mitreden, hatte nen KS (aber auch da ist nichts knubbelig an der Narbe und sie zwackt auch nicht oder so).

        Aber ich weiß das man durchaus eine Narbenkorektur (auch dort) durchführen lassen kann, grad wenn du nach 6 Jahren immernoch Probleme hast und das ständig (z.B. beim Stuhlgang).

        Sprich deinen FA drauf an!

        LG

        • ja muss ich mal machen obwohl ich nun in der ss. eh nichts daran machen lassen möchte.
          schlechte wundheilung habe ich eigentlich nicht und ich hatte auch keinerlei beschwerden oder probleme nach den ersten tagen mehr das kam erst so mti den jahren und dachtde immer, das wären hämmoriden denn das fühlt sich fast so ähnlich an aber menne meinte dann, das dies die naht ist.
          eigentlich sieht man die ja nicht nicht mal mehr die nähstelle oder?
          aber da sieht und merkt man echt solch knuppel ist echt ätzend und ich glaube die haben auch mittig geshcnitten nicht links oder rechts......., dürfen die mittig? das gehgt also bis zum after daher merke ich,wenns zu hart ist wie es da schmerzt und kratzt und wenn ich zu lange auf etwas hartem sitze schmerzt das auch und es juckt oft wie vferrückt.
          könnte mich totkratzen, aber ich frage meinen doc mal.
          eigentlich vertraue ich auf die ärzte, das die wie gesagt ihr fach verstehen und gut vernähen.bei der 2. geburt hatte ich keinen schnitt mehr, da ging es spo, sinst w#re es ja vielleicht nochmal geschnitten worden.
          kann man sich da eigentlich in der klinik beschweren, wenn die irgendwie falsch oder schlecht genäht haben?

Top Diskussionen anzeigen