Oups! Außenspiegel erwischt - aber alles gut ausgegangen

    • (1) 18.03.12 - 18:25

      Hallo Zusammen,

      tja, jetzt weiß ich endlich genau, wie breit unser T5-Bus ist #klatsch ... Als ich heute über eine Kreuzung wollte (gerade aus), stand rechts von mir mit halben Fahrzeug auf der Straße ein Transporter direkt vor einem Restaurant. War schon recht eng, aber ich war überzeugt, dass es passen müsste und bin mit ca. 20 km/h an dem Transporter vorbei. DENKSTE! Hab leider den linken Außenspiegel vom Transporter direkt mitgenommen. Es machte nur noch RUMMS, PENG und mein Herz blieb mit Sicherheit vor Schrecken mindestens zwei Sekunden stehen #schock.

      Bin dann gleich nach der Kreuzung rechts rangefahren und bin nach kurzem Durchschnaufen zurück gerannt, um den Schaden in Augenschein zu nehmen. Da niemand beim Transporter war, bin ich in das Restaurant reingegangen und habe laut gefragt, wem denn der Transporter gehören würde, ich hätte leider den Außenspiegel mitgenommen. Darauf hin kam gleich der Küchenchef. Zu meiner Verwunderung war er gar nicht mal sooooo sauer, dass ich seinen Spiegel mitgenommen habe, sondern eher dankbar, dass ich gleich reingekommen bin und mich als Verursacher zu erkennen gab. Drinnen hätte man das Knallen wohl gehört, aber niemand konnte so schnell reagieren. Gottlob haben wir uns auch ohne Polizei sofort verständigen können, haben Kontaktdaten ausgetauscht, besprochen, dass er sich dann mit einem KVA bei mir meldet. Auf den Schrecken bekam ich sogar noch ein Wasser ausgegeben :-). Zitterte quasi am ganzen Leib.

      Okay, die Erkenntnis, wie breit unser Bus nun wirklich ist, wird mich mit Sicherheit ein paar Euronen kosten. Glück im Unglück ist allerdings, dass der Spiegel nicht lackiert und auch nicht mit besonderer Elektrik versehen war. Mein Spiegel hat übrigens fast gar nix abbekommen. Nur die Kunststoffumrahmung um den Spiegel hat sich verabschiedet.

      Hattet ihr auch schon solche "Mitnahme"-Unfälle? Bin ja nur heilfroh, dass ich hier mit blauem Auge rausgekommen bin. Kann auch nicht verstehen, dass so viele bei solchen Touchier-Unfällen das Weite suchen, ohne sich dazu zu bekennen. Ich könnte mit dem schlechten Gewissen gar nicht leben.

      LG von Emestesi, die mal wieder gelernt hat, dass manche Erkenntnisse durchaus teurer werden dürfen ;-)

      Gegenfrage: Wie würdest du reagieren, wenn dir jemand den Spiegel abfährt und einfach weiterfährt?

      Erstmal ist das Unfallflucht und wenn mich dann irgendwer dabei beobachtet hätte und bei der Polizei meldet, ist der Bock fett!

      Außerdem könnte ich mit dem schlechten Gewissen einfach nicht leben. Aber das ist vielleicht persönliche Ansichtssache.

      Lieber zahle ich jetzt meine 200,00 EUR oder meinetwegen auch 300,00 EUR und kann dafür mit geradem Rücken durch die Gegend laufen, ohne Angst haben zu müssen, dass morgen die Pol vor meiner Tür steht.

      Gut, er hätte besser stehen können. ICH habe ihm aber den Spiegel abgefahren. Da ist es völlig schnurz, WIE er da stand.

Top Diskussionen anzeigen