Das Ergebnis vom Samstagabend! SILOPO

    • (1) 19.03.12 - 23:08

      Hier wurde am Wochenende gefragt, wie die Samstagabende verbracht werden und ich musste arbeiten und Schmetterlinge machen...

      Das ist das Ergebnis:
      http://img32.imageshack.us/img32/723/dsc01199i.jpg
      http://img851.imageshack.us/img851/4048/dsc01165h.jpg

      Kimberley (Model) hat ihren Lieblingsschmetterling "Bob" getauft. #herzlich

      • Die Fotos sind genial - da hat der Fotograf ganze Arbeit geleistet :-D

        Die Lady wäre mir etwas zu jung und hat auch ein paar Kilos zu wenig auf den Rippen.. :-)

        Die Kulisse ist einfach nur TOP..

        Ich frag mich nur.. warum wurde die Kleine mit einer solchen "Maske" verunstaltet?? Sie ist ohne weitaus schöner :-D

        Und.. zweite Frage: Warum brauchtest du einen ganzen Tag für den Schmetterling da oben auf dem zweiten Bild?

        Wärs ein Schiff oder eine Wolke gewesen, wärs genauso egal gewesen.. Der Blick geht klar auf das Mädchen ;-)

        "Uns Foto-Gucker" fehlt hier grad ein Großteil der Aussage.. Worum es ging und so..
        Wenn die Schmetterlinge dann wegfliegen würden usw.. dann hätte das Ganze einen ganz anderen Aussagepunkt..

        Vielleicht magst du mal erzählen, welchen Hintergrund das hatte ;-)

        Wenns so sein sollte, dass es JEDER sofort sieht, nur ich nicht, dann nenn mich Volltrottel und du hast Recht damit ;-)

        • Hallo!

          Das erste Bild ist sicher geschmackssache, aber das zweite ist toll! Und bei der Menge an Schmetterlingen für diese "Maske" kann ich mir schon vorstellen, dass man da ziemlich lange dran sitzt! Vielleicht hast du die Menge an Schmetterlingen nicht registriert?

          LG, vio

          Hallo!

          Das erste Bild ist sicher geschmackssache, aber das zweite ist toll! Und bei der Menge an Schmetterlingen für diese "Maske" kann ich mir schon vorstellen, dass man da ziemlich lange dran sitzt! Vielleicht hast du die Menge an Schmetterlingen nicht registriert?

          LG, vio

        • Danke, die Fotos habe ich gemacht, das sind "nur" Hintergrundfotos, die als Previews im Internet sind, bis ich die editierten von der Fotografin bekomme und nach Erscheinen des Magazins ersetze. :-)

          Das Model ist 18 Jahre alt und natürlich entsprechend ein Model, also sehr schlank, aber hübsch und hatte tolles und Haar und war lustig! Den Schmetterling auf ihrem Knie ist übrigens Bob.

          Im Prinzip ist das eine ganze Fotoserie mit... wir haben acht verschiedene Szenerien geschossen. Unter anderem habe ich 50 von diesem Schmetterlingen gemacht - auf dem Kopfschmuck alleine sind etwa 25 und dann noch verteilt, dazu ein paar grössere Exemplare, die für draussen gebraucht wurden. Dazu ein überdimensionales Schmetterlingsnetz, Flügel für das Mädchen selber. Jedes einzelne Schmetterling wurde von Hand geformt und gemalt, dazu der Körper, das hat mich schon ein bisschen Zeit gekostet.

          Im der Geschichte selber handelt es sich um eine abstrakte Liebe - das Mädchen repräsentiert die Frau und die Schmetterlinge den Gegenpart. Sie verliebt sich in die Schmetterlinge, versucht sie zu fangen, zu behalten, schafft es aber nicht, wird unglücklich und fängt an den Schmetterlingen zu schaden - u.a. ist ein Foto vor einem Kamin mit den Schmetterlingen in der Asche und in Gläsern.

          Natürlich ist es etwas sehr speziell. Die Schmetterlinge sind nicht per se der Mittelpunkt der Fotos - wie du sehen kannst, sind sie beim Kopfschmuck dominanter, beim anderen Foto weniger - aber das Model spielt und konzentriert sich auf sie und damit sind sie ein wichtiger Bestandteil des Fotos. :-)

          Requisiten, die ich für Theater mache, sind ja auch nicht immer der Mittelpunkt, aber ein essentielles Element.

          Ich hoffe, das ganze ist etwas klarer?

      Ich möchte der Guten gern einen Hamburger hinwerfen, aber die Schmetterlinge sind toll

      • Haha, Danke!

        Der Witz ist, wir haben etwa 12 Stunden auf dem Set gearbeitet. Wir hatten um etwa 8 Uhr einen Kaffee und ansonsten bis nach 7 Uhr abends nichts gegessen! Die meisten auch kein Frühstück, ich hatte mir Gott sei Dank um 6 Uhr morgens noch einen Apfel reingeschoben. Kimberley, das Model, war die Erste, die lautstark verkündet hat, dass sie Hunger habe. :-p

        • Wieviele Fotos habt ihr denn gemacht und wieviele werden schlußendlich veröffentlich?

          Ist ja doch ein sehr sehr langer Tag. Ich kenne leider die Zeitschrift nicht, sondern hätt ich sie mir wahrscheinlich mal in Augenschein genommen :-)

          • Ich weiss nicht, wieviele gemacht wurden.

            Es waren acht Szenen - also verschiedene Sets und Aufbau und die Fotografin hatte einige Filme durch, aber wechselte auch mit der digitalen Kamera. Das dürften gut an die Tausend Fotos gewesen sein, wenn man die der Assistentin zu nimmt.

            Ich denke, so zehn dürften ins Magazin kommen - du kennst sicher solche Modestrecken in Frauenzeitschriften - ist dasselbe. :-)

            Durch meine Arbeiten habe ich solche Tage. Da arbeite ich Samstag, Sonntags, schlafe kaum und dann ein langer Montag, nie sitzen, kein Futter und frierend und heute liege ich bis mittags im Bett.

            Gehe jetzt schauen, ob ich was zu Essen hier habe - was ich bezweifle - und dann muss ich mal das Zeugs wieder sortieren und den Papierkram machen - mein Boden ist voller Schuhe, Materialien und Requisiten, das ist eine Zumutung. Und da ich von gestern ziemlichen Muskelkater habe, gehe ich später schwimmen.

            Es gleicht sich immer etwas aus, aber Regelmässigkeit ist in dem Beruf ein Fremdwort, Planung dementsprechend auch und nicht alle mögen das.

    (10) 20.03.12 - 08:41

    Hallo,

    sehr schöne Fotos, und die Schmetterlinge sind toll gemacht.

    Ich finde das Modell aber nicht zu dünn im Gegensatz zu meinen Vorschreibern. #kratz

    LG
    Karin

    • Ich habe mich auch gefragt, ob sie die gleichen Bilder wie ich sehe #kratz

      LG

      Danke!

      Sie war schon sehr schlank, aber sie war energetisch, hübsch, sah gesund aus.

      Ich persönlich beurteile kaum die Figur an sich, weil Menschen verschieden gebaut sind, sondern, wenn man sehen kann, dass die Figur einen Einfluss auf das Wohlergehen hat.

      Eine beleibtere Frau kann gesund sein und eine mit denselben Massen kann nach zwei Stufen Treppensteigen schon schnaufen wie ein Rhinozeros. Dasselbe mit dünnen Menschen.

(13) 20.03.12 - 10:10

das kleid sitzt blöd, b.z.w. hängt es wie ein sack
und das model steht auch wie wasser in der kurve

aber die schmetterlinge sind hübsch..um die gehts ja

  • (14) 20.03.12 - 10:41

    Das mit dem Kleid habe ich mir auch gedacht, aber es ist nur ein Hintergrundfoto für die Schmetterlinge, bis ich die editierten bekomme. Auf den richtigen, die von der Fotografin gemacht wurden, spielt sie mit dem Kleid, dann fällt es nicht mehr so auf.

    Allerdings stand sie mit 12cm Plateau High-heels auf einem gepolstertem Stuhl mit kleiner Sitzfläche - da würde ich fünfmal schlimmer stehen, ohne posieren. :-D

(15) 20.03.12 - 10:14

Wo war denn Sonntag/Montag so schönes Wetter?

Und für was sind die Fotos? Die Kulisse ist ja super - aber wofür??

Top Diskussionen anzeigen