Falsche Abzocke von vermeintlich Paypal?

    • (1) 27.03.12 - 20:42

      Hallo zusammen,

      ich wollte mal fragen, ob vielleicht noch jemand so ein Mail bekommen hat. Es sieht aus als kommt es von paypal:

      XXXXXXXXXXXXXXXXXX

      Sehr geehrtes Baerchen,

      aufgrund eines automatisierten Abgleiches Ihrer Kundendaten mit Vergleichsstatistiken wurde das Risiko eines Zahlungsausfalls für Ihr Konto als überdurchschnittlich hoch eingestuft. Um weiterhin problemlos die Zahlungsmethode Bankeinzug nutzen zu können, bitten wir Sie eine Kreditkarte - als Sicherheit bei Zahlungsausfällen - bei uns zu registrieren. Diese wird Ihrem Account nicht als Zahlungsmethode hinzugefügt, sondern dient lediglich als Absicherung bei einem nicht ausreichend gedeckten Bankkonto.

      Sollten sie keine Kreditkarte bei uns hinterlegen, wird die Zahlungsmethode Bankeinzug für Ihr Konto deaktiviert.

      Ihre Kreditkartendaten können Sie mithilfe des beigefügten Formulars hinterlegen.

      Es ist dabei irrelevant ob Sie bereits eine Kreditkarte bei uns registriert haben, aus vertragsrechtlichen Gründen dürfen wir diese Kartendaten nicht als zusätzliche Sicherheit heranziehen. Sie können also eine Karte, welche bereits bei uns registriert ist, auch als Sicherheit hinterlegen.

      Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu Entschuldigen, dieses Vorgehen ist allerdings aufgrund vermehrter Betrugsversuche durch ungedeckte Bankkonten erforderlich.
      XXXXXXXXXXXXXXX

      So, keine Unterschrift, Adresszeile, Impressum, nichts. Im Anhang ein html-Formular zur Registrierung bei paypal, wo man komplett alle Daten, d.h. Adresse, Bankdaten usw. eintragen soll.

      Riecht das nicht nach Betrug? Ganz abgesehen, davon frage ich mich woher die wissen wollen, das es bei unserem Konto eine Zahlungsaufall geben soll. Wir hatten (zum Glück) diesbezüglich noch nie Probleme.

      Danke für Antworten

      Grüße
      Baerchen

      Das ist Fake!

      Im Übrigen reden die einen mit Vor- und Nachnamen an!

    Hallo baerchen,

    schau mal, hier ein Link:

    http://kreditkarten-forum.de/kreditkartenbetrug-hilfe/609-vorsicht-paypal-phishing-mail-im-umlauf.html

    LG
    Sina

...hab es gerade gefunden

Vorsicht - PayPal Phishing Mail im Umlauf!

Momentan ist wieder eine Phishing Email angeblich von "PayPal" unterwegs. Die Betrüger versuchen im Namen von Paypal empfindliche Daten (auch der Kreditkarte) von verängstigten Kunden zu erhaschen und damit auf Kosten der Opfer Geld auszugeben. Dabei wird meist mit einer Sperre des Kontos gedroht oder mangelnde Sicherheit des Kontos oder der Kreditkarte vorgegaukelt. Die Betrüger nutzen die Verunsicherung und Angst der Betroffenen aus, die gutgläubig vorsichtshalber die Daten in beigelegten Formularen ausfüllen und absenden.

Quelle:
http://kreditkarten-forum.de/kreditkartenbetrug-hilfe/609-vorsicht-paypal-phishing-mail-im-umlauf.html

Also seit Vorsichtig!!!!!!

Empfehlung dieser Seite:

Was tun, bei Erhalt solcher Betrüger-Emails?

•Email am besten löschen
•keine angehängten Dateien öffnen
•keine Formulare ausfüllen
•auf keine Links klicken
•keine sensiblen Daten von Konto oder Kreditkarten angeben
•bei Unsicherheit mit der Bank oder Paypal in Verbindung setzen
•eventuell der Polizei melden

Hallo, absolut eine Phishing Mail, bekomme ich nahezu regelmäßig, leite sie weiter an Paypal, die haben eine Mailaddy auf ihrer Seite ich bin mir nicht sicher, ich glaube spoof@paypal.com aber schau lieber nochmal nach.

Aber leider fallen immer noch mehr als genug auf solche Mails rein und geben munter ihre Daten weiter.

LG

Top Diskussionen anzeigen