Warum denken viele, daß man immer alles umsonst bekommen müßte? Und möglichst noch "totsparen"

    • (1) 30.03.12 - 12:20

      Hallo,

      also mein Freund gehört auch zu dieser Kategorie. Und irgendwie nervt es mich langsam. #aerger

      Der Anlaß eben war meine Autobatterie. Das Auto ist über 6 Jahre alt, also da kann die Batterie wohl schon mal am Ende sein.

      Im Winter war es auch so. Er muß natürlich das Ding inzwischen mehrfach aufladen. Mit dem Kommentar, daß reiche absolut (ich bin da Laie, glaubte es erst mal...). Na ja, da die Batterie seit Januar schon 3 mal aufgeladen werden mußte, kamen mir da natürlich bereits ersthafte Zweifel an seiner Aussage. ;-)

      Ich war nun verreist: Natürlich die Batterie leer. Eigentlich freute ich mich ja, konnte ich nun doch endlich ohne blöde Komentare eine neue einbauen lassen. ;-)

      Dabei stellte sich außerdem heraus, daß im Auto eine viel zu schwache Batterie drin war. Meinen Freund darauf angesprochen meinte er, er habe die mal umgebaut, weil man die große Batterie besser anderswo (wohl auf dem Hof bei seinen Spiel- und Bastelarbeiten -um wieder Geld zu sparen-) einsetzen könne.

      Nun war leider nach dem Batterietausch der RadioCode nicht da. Beim Autohändler (wo ich wirklich ganz selten mal was machen lasse, also ich bin da kein guter Kunde, eigentlich gar kein Kunde) habe sie das Radio ausgebaut, nachgeschaut, das Radio wieder aktiviert und mir die Code Nummer mitgegeben. Hat lediglich 5 EUR gekostet. Und das findet mein Freund nun ja viiiieeel zu teuer. Sowas ist Kundenservice... #schock

      Es gibt eben nicht immer alles umsonst. Und man kann es auch mit dem Sparen maßlos übertreiben.

      Ist ein Silopo, ich weiß, aber mich nervt es echt total an. Mußte mal raus.

      LG
      donaldine1

      • Hallo,

        kann dich gut verstehen - mein Exmann war auch so. Alles zu teuer, Anzocke, ...
        Das hat mich echt oft genervt, obwohl ich auch niemand bin, der sein Geld zum Fenster raus wirft. Aber Geld einteilen und geizen sind immer noch zwei paar Stiefel - nur eben auch Auslegungssache.

        LG,
        delfinchen

        "Dabei stellte sich außerdem heraus, daß im Auto eine viel zu schwache Batterie drin war."

        "Und möglichst noch "totsparen""

        Hallo,

        sorry, aber diese beiden Sätze passen für mich irgendwie zusammen. Ok, ich bin auch Laie und kein Autofreak, aber ist das nicht gefährlich?

        Ich meine, wenn in meinem Fotoapparat die Batterie zu schwach ist, kann ich keine Fotos machen. Nervig, aber nicht schädlich.

        Aber bei zu schwacher Batterie im Auto hätte ich Angst, dass es mal irgendwo in der Pampa stehen bleibt oder da, wo es nicht ungefährlich ist.
        Außer - da mich bitte korrigieren - es kann mit leerer Batterie nur passieren, dass es nicht anspringt, aber nicht zwischendurch ausgeht, weil Batterie leer (die Kleingeräte, die ich kenne, schalten sich einfach ab, wenn Batterie leer ist).

        Ich selbst bin auch fürs Sparen.

        Aber
        - wenn das Sparen lebensgefährlich wird (keine neuen Bremsbelege, keine neue Brille obwohl die alten Werte gar nicht mehr stimmen und trotzdem Autofahren, ...)

        - wenn man mehr für Sprit ausgibt, damit beim Wocheneinkauf 20 Cent im Supermarkt 8 km weiter spart

        da geb ich lieber das Geld direkt aus und lass meine Nachkommen den Grabstein billiger aussuchen, als dass ich mich zu Tode spare (durch mangelde Sicherheit) und der Grabstein üppiger sein kann.

        Ich spare für meine Zukunft und Altersvorsorge, auch ein bisschen für mein Kind.
        Aber ich spare nicht für meine vorzeitge Beerdigung oder für oppulentes Leben meiner Nachkommen (letztlich auf meine Kosten :-p)

        • (4) 30.03.12 - 13:48

          ##
          Aber bei zu schwacher Batterie im Auto hätte ich Angst, dass es mal irgendwo in der Pampa stehen bleibt oder da, wo es nicht ungefährlich ist.
          ##
          Man braucht sie ja vor allem nur, zum Starten, wenn er läuft, geht es über Lichtmaschine.

          ##
          Außer - da mich bitte korrigieren - es kann mit leerer Batterie nur passieren, dass es nicht anspringt, aber nicht zwischendurch ausgeht, weil Batterie leer
          ##
          #pro Genau :-)

          Allerdings hätte ich auch keine Lust, dauernd meine Batterie aufladen zu müssen, wäre mir zu blöd.
          Bei einer 6-jährigen, wie hier, würde ich sie mal duchmessen lassen und dann kann man sie wahrscheinlich soweiso gleich austauschen.

      Hi,

      ich spare auch gerne, aber es gibt Grenzen.

      Wir haben mittlerweile festgestellt, dass der Spruch "wer billig kauft kauft zwei mal" durchaus zutreffend ist. Deshalb suchen wir zwar auch nach günstigen Angeboten (kann ja sein, dass die Kaffemaschine beim Anbieter A 100€ kostet und bei Anbieter C nur 80€ - dann kaufe ich natürlich beim anbieter C), aber das ist nicht gleichzusetzen mit "billig".

      Was den RadioCode betrifft: das ist für mich (habe 7 Jahre im Autohaus gearbeitet) kein Kundenservice, der kostenlos ausgeführt werden kann. Früher mussten die Radios sogar eingeschickt werden! Was anderes wäre es, wenn sie Dir ausschließlich fürs Eintippen des Codes 5€ abgenommen hätten.

      Naja, und ungefragt eine Batterie gegen eine schäwchere zu tauschen, würde ich mir verbitten.

      Wo ich mich aber vor 2 Jahren mal geärgert habe war folgendes:

      Ich habe für unser neues gebrauchtes Auto bei einem Vertragshändler 4 neue Winterreifen bestellt und montieren lassen (das waren damals 220€). In diesem Rahmen bat ich darum, bei der hinteren Kennzeichenbeleuchtung ein Birnchen auszutauschen. Ist ein Aufwand von ca. 5min (2 Schrauben lösen, Deckel ab, brine raus und wieder rein, Deckel drauf, 2 schrauben festziehen - fertig). Ich kannte das so, dass solche Sachen zum Service gehören (zumal ich kein Neukunde war!) - erst Recht, wenn das Auto sowieso in der Werkstatt ist. War immer einer klassische 1. Lehrjahr-Azubi-Sache. Deshalb kam mir gar nicht der Gedanke, dass ich mehr als das Birnchen bezahlen muss und habe entsprechend auch nicht nachgefragt. Und dann bekam ich die Rechnung.... 17,86€ incl. MWST für den Austausch der Kennzeichenbeleuchtung. Materialwert: 0,76€ - der Rest war MWST und Arbeitslohn. Da hab ich nicht schlecht gestaunt und der Händler blieb auch dabei - und hat mich deshalb seither nicht mehr zu sehen bekommen. Mein Geld bekommt jetzt ein anderer, kundenfreundlicherer Händler.

      Gruß
      Kim

      Hallo!!

      ja mich nervt sowas auch... es gibt nunmal nicht alles umsonst :-D

      bei uns in der krippe zb : die erzieherinnen haben uns eltern mal gebeten ab und an mal ne packung tempos zu spendieren, damit sie den kindern die nase putzen können. die stadt stellt nur dieses rxtrem kratzige papier.
      glaubst du da bringt jemand welche mit?? ich hab die eltern mal darauf angesprochen (bin elternbrirat)

      antwort: zu teuer

      hallo??? das ist doch für unsere kinder.

      versteh ich nicht. bei dm kosten 10 pk gerade mal 95 cent...

      schönen tag!!

      • Hallo!

        Das mit den Taschentüchern (und auch Tee) kenne ich, war mal bei uns auch so. Da habe ich immer Kleenex geholt, weil wir die auch zu Hause benutzen. Wenn es um die Kinder geht pfeiffe ich auf den Preis. Eine wundgeputzte Nase kann mir kein Geld über Nacht heilen. Auf jeden Fall wurde ich von zwei Müttern mal angesprochen. Sie wollten wissen, warum ich diese kaufe und nicht die billigsten vom Aldi (dm hatte damals noch keine Eigenmarke mit Balsam), denn mein Benehmen würde sie schlechter da stehen lassen... #augen

        LG

        • Hallo

          Ja so eine Mutter kenne ich auch.#augen

          Wir haben unseren Kindern ein Eis nach einer Wanderung gekauft und von ihr kam der spruch ob das denn sein müsste.Ihrer wollte ja auch ein Eis.

          lg

          • Das ist doch das letzte, oder? Den einen euro für das Eis kann man doch zusammen kratzen

            Neulich im Laden schrie eine Mutter ihren kleinen Sohn zusammen, weil er ein Eis haben wollte. Sie erklärte ihm weit und breit, dass er nur eins für unter 50 ct haben kann und hielt alle an der Kasse auf, weil sie ein 4-er Pack für 1,59 € aus versehen nahm, sie wollte eines für 1,29 €... Das Dumme war, dass sie für sich 2 Packungen Marlboro geholt hatte (ich kenne sie, sie raucht viel)

            LG

    Hallo,

    Sparen finde ich ok, wenn es der Artikel ist, den ich wollte (sprich auch die Marke, das Design, etc) und es z.B. dramatisch reduziert ist und ich somit ein Schnäppchen gemacht habe.

    Beispiel: ich habe mal tolle Bikerstiefeletten gekauft, die mit kleinen Nieten veredelt waren.
    Beim Anprobieren im Schuhgeschäft fiel mir auf, dass eine Niete (an einer nicht so auffälligen Stelle, da lief eine Schnalle drüber) fehlte.
    Leider das letzte Paar in meiner Größe, aber ich bekam mal eben satte 50% Rabatt.

    Oder bei einer Autoreparatur, wenn der Kostenvoranschlag kommt und ich mich mit dem Meister auf eine "runde Summe" einige.

    Das freut mich immer, wenn ich da den einen oder anderen Euro noch rausholen kann.

    Auch bei Grundlebensmitteln (Mehl, Joghurts, Butter, Marmelade, Nudeln, etc) muss es nicht die teuerste Delikatessenmarke sein, da langt mir Aldi.

    Was aber gar nicht geht, sind wirkliche Geizhälse.

    Da ging mir mal der damalige Freund einer Freundin tierisch auf den Geist.
    Der hat zwar saugut verdient, aber hat sich manchmal echt angestellt.
    (Aber er selber musste ein sündteures Motorrad haben, einen neuen Audi A4, Computerzeug nur von Apple, etc).
    Für ihn galt die Regel scheinbar nicht...;-)#kratz:-[

    Wir waren zu viert beim Shoppen und was auch immer wir angeschaut/anprobiert haben...."Oooh, zu teuer! Muss das so teuer sein? Geh doch mal zu C&A, da findest Du genauso ein T-Shirt, für einen Bruchteil. Und gute Schuhe gibts auch bei Lidl!"

    Als wir in unser Lieblingscafe in der Innenstadt gehen wollten (war beinahe schon ein Ritual), machte er sich bald in die Hose wegen der 2,50 für einen Kaffee (Dafür kriege ich eine halbe Packung!!) und guckte dauernd auf die Uhr wegen dem Parkhaus (Was das kostet!!!!)

    Mein Ex kaufte sich eine Diesel-Jeans, da kanzelte der Typ den runter wie einen Schuljungen, was ihm einfalle so viel Geld für eine Hose auszugeben, ob er spinnen würde.
    Es gibt auch viel günstigere Marken und auf ebay findet man die auch, halt gebraucht aber gut.

    Meine Freundin tat mir besonders leid, da sie sich gerne schöne Dinge kauft und er ihr wirklich dauernd die Begeisterung für was auch immer mies machte.

    Und ich habe mir damals eine Tasche gekauft (meine erste GGL, damals waren GG&L gerade erst auf dem Markt), auf die ich schon seit Wochen hinsparte und auch die machte er mir mies, als ich aus dem Laden kam!

    Bei Deichmann würde es doch auch gute Taschen geben oder manchmal hat Lidl auch welche im Angebot....blablubb.

    Da war es mir dann zu blöd und ich sagte ihm nur, dass es ihm doch bitteschön scheißegal sein kann, für was ich mein hart verdientes und angespartes Geld ausgebe.
    Ich habe mich dann auch recht zügig verabschiedet und bin mit meinem damaligen Freund dann schnell alleine weitergegangen...

    Mich hat es halt genervt, denn zum Shoppen kamen wir wirklich nur selten und wenn wir gingen, hatten wir immer Pläne, was wir uns alles schönes kaufen wollen...

    LG

    Mein Mann sagt immer: "Wir sind zu arm um billig einzukaufen".

    Und da ist auch letztendes was dran, wenn man immer möglichst nur das billigste kauft, kauft man es zweimal wie eine Userin hier ja schon schrieb.

    Es muss nicht immer das teuerste sein aber es wird was vernünftiges gekauft was auch mal was länger hält..

    1. Richtig kaputt ist eine Batterie, wenn sie gar nicht mehr laden kann.

    2. Ich hatte für meinen letzten Wagen auch keinen Code dabei, habe ihn auslesen lassen und mußte nichts dafür bezahlen. In der Werkstatt war ich vorher auch noch nie, höchstens um alle paar jahre mal ein Kleinteil zu holen.

    Wir sparen auch,aber was sein muss,muss séin.

    Meiner Freundin ihr Mann macht schon nur denn Radio aus wenn kurz der Staubsauger läuft.
    Oder ich war mal bei ihr da machte er denn Radio aus weil wir ja nicht zuhören da wir uns unterhalten.#kratz Schlimm.

    Die Essen auch nur am Wochenende warm weil dioe Lebensmittel zu teuer sind.Unter der woche Gibt es fast nur Brot.Und das mit 2 Kindern wo sie ca. 2800 euro Einkommen haben.

Top Diskussionen anzeigen