Krankenhausmitbringel gesucht, etwas kompliziert...

    • (1) 01.04.12 - 15:46

      Hallo,
      meine Nachbarin liegt im KH.

      Sie hat Leukämie, bekommt bereits die 2. Woche Chemo und man darf daher keine Blumen mitbringen.
      In der Regel hätte ich jetzt irgendwelche Zeitschriften oder so was mitgenommen aber:
      Sie ist Vietnamesin, sie spricht nur sehr schlecht deutsch und kann damit nichts anfangen.
      Auch Naschereien oder ähnliches fallen flach, ihr ist durch die Chemo bedingt sehr übel.

      Was tun? Sie hat bald Geburtstag, ich möchte ihr irgendwas mitbringen. (Leider) ist sie konfessionslos, somit fällt die Schutzengelfigur auch flach....

      Ich arbeite selbst im KH, daher kenne ich die üblichen Sachen, aber in diesem Fall bin ich völlig überfragt.

      Was käme denn da in Frage, ich bin grad völlig ratlos...

      G.
      22

      • Hallo.

        Wie wäre es mit etwas Pflegendem ... Handcreme, Körperlotion, Waschlotion ... von WELEDA gibt es schöne Geschenk-Sets ... dazu vielleicht ein besonders schönes/flauschiges Handtuch.

        LG

        • #klatsch

          Hätte man auch selbst drauf kommen können, Danke schön!
          Das ist ne gute Idee.

          • Hey,

            das hört sich ja nicht so prikelnd an :-(

            Wegen der Creme... da musst Du auch ein bisschen vorsichtig sein. Sie wird nicht alles nehmen dürfen.
            Wir waren angehalten, nur das Zeug zu nenutzen, was es auf der Station gibt, wir haben sogar SOnnencreme von denen bekommen.
            Frag mal die Ärzte oder Schwestern wenn Du eh dort bist.

            LG
            A.

            • Hallo,
              ja klar frage ich vorher.
              Ich bin eh jeden Tag dort, einmal wegen der Arbeit und zum 2. weil die wirklich niemanden haben, keine Familie und keine Freunde.
              Er arbeitet immer und sie ging nie vor die Türe. Wir haben eigentlich erst die letzten 2 Monate ein wenig Kontakt durch die Kinder bekommen, vorher nicht. Die Sprachbarriere, sie ist eh sehr zurückhaltend.....das ist ne Scheiße sag ich dir.

              Er arbeitet momentan nicht, normalerweise in Schichten von 11-14 und dann von 17.30 bis 23.30.
              Wer soll nun die Kinder versorgen (5 und 9)?
              Er hat mal ne Haushaltshilfe beantragt, aber das dauert ja alles ewig. Ich seh schon kommen das der seinen Job los ist, er ist Küchenhilfe und so austauschbar wie nur irgendwas.

              Arme Socken sind das.

              Aber wie gesagt, sie hat ne gute Prognose, das ist das wichtigste. Leider hilft ihr das momentan nicht, sie erbricht, Durchfallt, schwindelt.....du kennst das ja. Sie wiegt ohnehin nur 42 Kilo im Gesundzustand, ich mag mir nicht ausmalen wie sie hinterher ausschaut.
              Naja, hoffen wir das Beste.

              Und bei euch?
              Heute ist Verkündung des Ergebnisses, ne? Ich drück alle Daumen für euch.

              Groß ist sie geworden und sie sieht ganz anders aus als früher. Frech und schnuffig. Und sehr wach.
              Ihr werdet euer Vergnügen haben.#klee

              LG
              A.

              • hähä, wach ist gut :-) ich bin froh, wenn sie mal kurzfristig den schnabel hält .... :-)

                wir wissen das ergebniss schon seit freitag, wir haben die regel einfach übergangen, weil wir finden, dass wir jetzt schon lange genug gewartet haben.

                die grosse besprechung ist immer freitags 13h um punkt 15 hab ich T. anrufen lassen, der OA ist schwul und kann ihm nicht widersprechen .... hüstel.

                es ist alles in bester ordnung, sie ist aber auch fit wie ein turnschuh, wir müssen echt dankbar sein, ihr klinikkollege lag gerade mit sinusvenentromb. in der klinik und wird jetzt vollheparinisiert und jetzt hat er plötzlich epileptische anfälle, warscheinlich alles bestrahlungsschäden, der arme zwerg ist erst 3.

                eure geschichte ist mist, spricht er denn deutsch?
                er könnte mal mit dem soz. dienst sprechen, er könnte sich als pflegeperson für sie eintragen lassen, sie müsste einen sba bekommen mit dem Merkzeichen H.... ich bin mir nicht sicher ob sie eine pflegestufe bekommt oder ob das nur bei kindern so ist.

                Ich habe eine Liste gefunden mit deutschen büchern, die ins vietnamnesische übersetzt wurden, theoretisch kannst du die in der Buchhandlung bestellen

                http://www.goethe.de/mmo/priv/6925589-STANDARD.pdf

                die zeit in der klinik ist immer so lang, da hilft etwas lesen vielleicht, zumal sie ja auch das deutsche fernsehn nicht versteht.....

                gruß
                a.

                • Puh, freue mich das zu lesen.
                  Ich find gut das ihr die "Regel" übergehen könnt, die Warterei ist Hölle.

                  Tja, das ist so:
                  Beide sprechen nur sehr gebrochen Deutsch. Sie nicken immer, lächeln und haben trotzdem kaum was verstanden. Ich bin ganz oft bei den Arztgesprächen dabei und erkläre dann hinterher alles in Ruhe, dann verstehen sie etwas besser.

                  Er ist auch in Kontakt mit dem Jugendamt wegen der Haushaltshilfe und dem Sozialdienst wegen evtl. Pflegedienst.

                  Die beiden sind total überfordert, die Sprachbarriere ist ein echter Krux.

                  Es ist eine echt komplizierte Sache, auch mit den Kindern. Ich habe eine Organisation aufgetan, die kümmern sich um Kinder krebskranker Eltern. Die waren jetzt schon 2 mal da, immerhin was.

                  Trotzdem ist er total überfordert mit den Kindern, dem Haushalt, der Sorge. Wie Männer eben oft so sind, alles sehr umständlich und kompliziert. Ich habe ihm schon 1000 mal gesagt er kann die Kinder mittags rüberbringen wenn ich von der Arbeit bin, dann könnte er in Ruhe machen was er eben muß. Nee, geht nicht, der Kleine hat einen leichten Schnupfen. Der holt die Kinder auch bei bestem Wetter um 16.30 rein, sie könnten ja krank werden. Das war immer schon so, nicht erst seit die Frau krank ist. Hustet der Junge 1 x geht er die ganze Woche nicht in den Kiga.

                  Was soll das werden, der geht nach den Ferien in die Schule.

                  Ein Gedönse.

      (8) 01.04.12 - 16:02

      Hallo!

      Wie wäre es mit einem MP-3 Player mit Entspannungsmusik.

      Ist mir gerade so spontan eingefallen.

      LG und gute Besserung für deine Nachbarin

      Susanne

      Hallo,

      wenn es kein Schutzengel sein soll, wie wäre es mit einem anderen Talisma/ Glücksbringer?

      Gruß
      Brokkoli

      (10) 01.04.12 - 17:04

      Hallo,
      schwierige Entscheidung.
      Den Vorschlag meiner Vorrednerin fand ich eiegntlich shr schön. Mir fielen da z. B. diese Himmlischen Schwestern ein.
      Ich habe keine Ahung ob Amazon vielleicht Bücher in Ihrer Sprache hat, mußt sonst mal nachschauen.

      Durch die Chemo wird sie sicherlich einen Teil Ihrer Haare verlieren, vielleicht kommt ein schönes Tuch in Frage. Würde ich davon abhänig machen, was für ein Typ sie ist.

      Ich finde es schön, dass Du Dich in der schwierigen Situation so um Deine Nachbarin sorgst.

    Hi,

    vielleicht irgendein lustiges Comic-Buch mit Bilder-Witzen so alá Uli Stein?
    Möglichst ohne Worte?
    Dann hat sie was zu lachen.
    Und Körperpflege ist natürlich immer gut.

    Gute Besserung. #klee

    (14) 01.04.12 - 20:55

    Hallo

    Ich wuerd einfach fragen was sie braucht

    Lg

    meine mutter hat gerade auch eine sehr lange krankheitsgeschichte durch. halbes jahr verschiedene krankenhäuser - ohne unterbrechung.

    bei ihr hat die haut sehr gelitten. sie legte vorher sehr viel wert auf cremes, gesunde haut etc - konnte es dann allein nicht mehr und hat nun (leider) sehr trockene/schlechte haut.

    zu ostern bekommt sie von mir ein osterkörbchen mit lieblingsnascherein (was in deinem fall ja leider flach fällt) und selbst hergestellter seife von einer kl. firma hier. rein natürlich. aus diversen ölen und fetten.

    vielleicht kommt sowas ja in frage?

    (gebe dir dazu gern nähere infos per pn)

Top Diskussionen anzeigen