Wie man sich sein "eigenes Monster" schafft...

    • (1) 02.04.12 - 02:30

      ...oder die Eier in der Mikrowelle!

      Vor einer halben Ewigkeit kam irgendwann etwas im Fernsehen darüber, wie man Eier in der Mikrowelle zubereitet... mein Mann war hellauf begeistert!
      Kurz nach diesem Fernsehbericht gab es bei "Tchibo" eben so 2 Dinger, wo man Eier in der Mikrowelle zubereiten kann für 9,95€ (zwei Eier-dingens auf lustigen orangenen und roten Füßen).
      Ich die Dinger mitgenommen, weil ich dachte, ich mache meinem Mann (der leidenschaftlich gerne am WE weichgekochte Eier ißt) eine Freude...hätte ich das bloß gelassen!#klatsch

      Ich kam irgendwann samstag-mittag vom Einkauf zurück.
      Er: "Was is'n das?"
      Ich: "Jaaa, diese Mikrowelleneierkocher aus dem Feeeeernseeeehen!"
      Er: "Geil! Danke!" *schmatz* "Muß ich gleich ausprobieren!"

      Ich höre in regelmäßigen Abständen die Mikrowelle klingeln und daraufhin "nicht jugendfreies Gefluche" aus der Küche...er hatte mit Sicherheit mindestens sechs Eier versaut!#aerger

      Ein Wochenende später: "PING!" (von der Mikrowelle)...er: "Na endlich! Die sind PERFEKT!!! Jetzt hab ich den Dreh raus!"
      Er war hellauf begeistert von dieser Erfindung!#ole

      Wochenende darauf: "PING!" daraufhin: "Wie kann denn das sein??!!?? SO ein Scheiß!!!"#augen
      Schlechte Laune beim Frühstück: "Die Dinger werden immer schlimmer! Und ich hab doch schon alles ausprobiert!!"#heul
      Ich: "Hast du sie angepiekt?"
      Er (mit absoluter Büffellaune): "Natürlich, Frau Superschlau!!"
      "Angepiekt....nicht angepiekt, länger, kürzer dringelassen...die werden immer schlimmer!!" (in Klammern dahinter stand natürlich der unausgesprochene Vorwurf im Raum: "Wie konntest du mir so einen Scheiß anbringen!!!")

      Noch ein Wochenende später: ich höre das "PING!" der Mikrowelle und wir frühstücken (ich wollte lieber kein Ei, die Eier aus der Mikrowelle waren mir zu glibberig und wenn ich eins nicht leiden kann, sind es glibberige Eier zum Frühstück!!#zitter -da geh ich echt durch wie ein gestochener Bock!
      Wieder einmal Gezeter und Gemotze beim Frühstück...#augen
      Nur um ihm zu zeigen, dass ich keinen Fehlkauf gemacht hatte, machte ich mir auch so ein Mikrowellenei...wollte es aber doppelt so lange drinlassen (Weil glibberige Eier...ihr wißt ja!;-)).
      "PING!!!" Ich komme stolz mit meinem Ei zum Frühstückstisch...das Ding hat beim "Köpfen" gezischt und ist mir quasi um die Ohren geflogen!!#aerger
      ER sich natürlich totgelacht!#rofl....#aerger

      Heute: "Willst du auch ein Ei zum Frühstück?"
      Ich (angewidert): "NEEE! Danke!"
      Nach ein paar Minuten höre ich kochendes Wasser in der Küche.
      Ich: "Machst du etwa "echte" Eier?!? Ja, dann will ich auch eins!"
      Er: "Mußt du aber auch immer deine Meinung ändern?!?"
      Gemotze und Gezeter.
      Ich: "Ja, ich dachte erst, du machst wieder diese ätzenden Mikrowelleneier!"
      Er: "Ich habe dir vorletzte Woche schon gesagt, daß ich NIE WIEDER Eier in der Mikrowelle machen werde!!!"

      Gestern war ich Einkaufen und sage ihm: "Schau mal, hab sogar an Bacon gedacht!"
      5 Minuten später beim gemeinsamen Auspacken der Einkäufe: "Oh toll, du hast sogar an Bacon gedacht!!"#klatsch
      Aber ich muß mich daran erinnern, dass er vor 2 Wochen gesagt hat, er macht nie wieder Mikrowelleneier!

      Letztes Wochenende kam sein Bruder zu Besuch, meine Schwiegermutter ist jetzt wohl Vegetarierin...hatte sie doch ihrem Lebensgefährten ein Buch geschenkt...über irgendwelche Kräuter -wie sie dachte- er voll drauf angesprungen, ißt keim Fleisch mehr und sie "darf" auch nimmer...sie hat sich auch gutgemeint ein "eigenes Monster erschaffen"...was haben wir gelacht!#rofl

      BTW: Hat jemand einen Tipp, wie man Eier in der Mikrowelle perfekt hinkriegt? Bin für jeden Hinweis extrem dankbar!!#rofl#winke

      Hallo,

      Eier aus der Mikrowelle mache ich (nicht) mehr, aus den von dir genannten Gründen.
      ich koche meine Frühstücksei (weich) jetzt so:
      Eier mit KALTEM Wasser aufsetzen und ab dem kochen 3!!!! Minuten mitkochen lassen....das ergibt DAS PERFEKTE WEICHE Frühstücksei.

      LG

    • Hallo,

      DAS sind die wirklich perfekten Eier ;-)
      SO werden die Eier perfekt :-)

      LG coffea

      (10) 02.04.12 - 09:30

      Da sehe ich 2 Probleme:

      1) Du musst die ganze Zeit daneben stehen und warten, bis es kocht. Dann erst auf die Stoppuhr drücken
      2) Eier garen (bzw. das Eiweiß wird hart) ja auch schon zwischen 70 und 99 Grad. Wenn ich jetzt einen Herd habe, der 10 Minuten braucht, um das Wasser zum Kochen zu bringen, sind die Eier hart, bevor das Wasser überhaupt kocht..

      Ich schwöre auch meinen Eierkocher.

      Ich habe mit Edding eine Markierung gemacht, auf die das Einstellrad für die Eierhärte bei normalen Eiern eingestellt wird. Bei kleineren Eiern eine Strichbreite weite links, bei dickeren eine Strichbreite rechts. So werden sie immer perfekt.
      Außerdem spart es eine Menge Strom, denn ich muss nicht 2 - 3 Liter Waser zum Kochen bringen, sondern nur 50ml.

      • (11) 02.04.12 - 13:58

        Hallo,

        ich brauche auch nur wenig Wasser, wie kommst du auf 3 ltr.? zum Eierkochen????
        Und ich sagte doch: die Eier kalt aufsetzen....

        Und ich steh gerne daneben, denn ich mag weder Glibberei noch hartgekochte Eier zum Frühstück. Und so oft, wie ich Eier esse ( 1x im Monat höchstens), kann ich schon daneben stehen bleiben, in der Zeit stelle ich die Frühstückssachen auf mein Tablett, stelle den Kaffee an usw.

        LG

        (12) 02.04.12 - 15:28

        ***Ich schwöre auch meinen Eierkocher.***

        #pro#pro#pro

    Genauso mache ich es auch. #pro

    Hi,

    was meinst du denn mit Kochen? Ab dem ersten Bläschen, oder wenn es schön blubbert?

    LG, Mamutsch#winke

Top Diskussionen anzeigen