Habe ich da überhaupt eine Chance? Strafzettel!

    • (1) 04.04.12 - 15:06

      Hallo zusammen,

      ich hatte heute einen Strafzettel an meinem Auto, obwohl ich die Parkscheibe richtig eingestellt hatte (Parkdauer 2 Std. Parkscheibe stand auf 9.30Uhr) und ich war um Punkt 11.30h an meinem Auto. Auf dem Strafzettel steht, dass man sich erst dazu äußern darf/sollte, wenn man den Brief von der Stadt erhalten hat.

      Ich kann wohl schlecht beweisen das ich zum besagten Zeitpunkt an meinem Auto war?! Habe ich dann überhaupt eine Chance die Strafe nicht zahlen zu müssen?

      LG
      Jasmin

      Hallo,

      ich würd erstmal abwarten und dann lesen, was da so drauf steht - vielleicht hat dir ja irgendein Scherzbold die Knolle von sich unter den Scheibenwischer gesteckt....

      #winke
      kraxy

    Hallo!

    Vielleicht hatte es einen anderen Grund, den du nicht erkannt hast (z.B. Behindertenparkplatz oder du hast nicht genau zwischen den Linien geparkt).

    Steht denn auf dem Strafzettel eine Begründung?

    LG

    Susanne

Hallo,
ich denke auch dass es vielleicht einen anderen Grund hat.
Ich fahre ein sehr großes Auto. Kürzlich hat einer mit großen Hundeboxen im Auto neben mir geparkt und ich habe deshalb entsprechend Abstand gehalten. Als ich zurück kam hatte ich einen Strafzettel wegen überfahrens der weißen Linie! Ärgerlich, aber wenn ich an die eingesparten Dellen denke....

LG,
Susi

  • Hm, wie schon geschrieben parke ich schon seit Jahren an der Straße... alles seltsam. Ich warte mal ab

    • Hi,
      hier haben 100erte Berufsschüler jahrelang auf dem gleichen Parkplatz geparkt. Und nahezu 100% haben ignoriert, dass man dafür einen Parkschein braucht, also zahlen muss. Es war ein sehr offenes Geheimnis, dass dort nie kontrolliert wird.

      Bis sich genau DAS vor ca. 2 Monaten zum Ordnungsamt herumgesprochen hat. Seit dem wird dort zwei mal pro Woche kontrolliert - und offenbar sind erstaunlich viele Berufsschüler nicht lernfähig...

      Bei uns vor dem Kindergarten haben Eltern jahrelang an einer stelle geparkt, wo es verboten ist (auch wenn es niemanden stört - aber das Schild steht da nun mal). NIE wurde kontrolliert, bis in die ecke kam garantiert niemand. Bis - vermutlich - ein Anwohner sich eben doch gestört fühlte. Seitdem wird da in unregelmäßigen Abständen immer wieder kontrolliert. Strafzettel gibts leider nicht für die Anwohner, die regelmäßig mit 2 Autos 3 der sehr wenigen wirklichen Parkplätze zustellen, sondern nur für die, die für stolze 5 Minuten im eingeschränkten Halteverbot stehen. Jahrelang war es kein Problem - aber halt trotzdem nicht erlaubt.

      Soll heißen: etwas jahrelang zu machen heißt nicht automatisch, dass es auch so korrekt ist. Vielleicht hattest du einfach Glück bisher?

      Ich würde abwarten, bis das Teil kommt. Und dann entscheiden, ob du es ändern kannst oder ob es - wie streng betrachtet wohl die allermeisten (Park-)Knollen nicht vielleicht doch gerechtfertigt ist.

      viele Grüße
      miau2

Ich wuerde damit zur naechsten Polizeidienststelle gehen und das denen so erzaehlen

lg

  • Würde, wenn überhaupt, nur dann Sinn machen, wenn der Starfzettel von einem Polizisten ausgestellt wurde.

    Ist der Schein aber vom Ordnungsamt, lachen die sich scheckig, wenn du wegen sowas da antanzt. Oder sind verärgert darüber, wenn ihnen wer damit Zeit für wichtigere Aufgaben klaut.

    Ute

Top Diskussionen anzeigen